Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 4/2017

antriebstechnik 4/2017

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Installationshilfe vereinfacht Verdrahtung Servoleitungen mit kleinstem Biegeradius High-End-Leitungen für die Dauerbewegung in der E-Kette gibt es in der Chainflex Servoleitungs-Serie CF29 aus dem Hause Igus. Sie eröffnet neue Möglichkeiten in der Energieversorgung von Antrieben. Die Leitungen ermöglichen kleinste Biegefaktoren bis 6,8 xd und können in einem Temperaturbereich bis – 35 °C und damit sogar bei bewegten Anwendungen in Tiefkühllagern eingesetzt werden. Möglich wird das durch den Außenmantel- Für die Absicherung komplexer Maschinenanlagen bietet Schmersal Installationshilfen zur Verdrahtung von Sicherheitsschaltgeräten in Reihenschaltung an. Mit den Safety Installationssystemen sind unterschiedliche elektronische Sicherheitsschaltgeräte wie Sensoren und Zuhaltungen gemischt anschließbar. Darüber hinaus bietet das System kostenoptimierte Varianten für Anwendungen mit ausschließlich elektronischen Sicherheitsschaltgeräten. Hierbei gibt es Varianten mit einem passiven Verteilermodul oder einer passiven Feldbox. Sie ermöglichen die gemischte Reihenschaltung mit bis zu vier unterschiedlichen elektronischen Sicherheitsschaltgeräten je Modul. Mehrere Module können zu größeren Systemen verschaltet werden. Bei der sicheren Reihenschaltung von elektromechanischen Sicherheitsschaltern mit Kontaktausgängen oder von Sicherheitssensoren mit elektronischen OSSD-Ausgängen übernimmt eine Sicherheitseingangserweiterung die aktive elektronische Signalauswertung. www.schmersal.com Werkstoff TPE halogenfrei mit nahezu uneingeschränkter Ölbeständigkeit. Zum High-End-Angebot des Herstellers gehören darüber hinaus weitere Daten- und eine Busleitungs-Serie. Nach Tests im hauseigenen Kühlcontainer im Testlabor bei realen mechanischen Belastungen und Temperaturen garantiert der Hersteller für alle Leitungen eine Haltbarkeit von 36 Monaten – auch bei Leitungen für höchste Dynamik und komplizierteste Bewegungen. Bei der Auswahl der richtigen Leitung hilft der Chainflex Lebensdauerrechner unter: www.igus.de/ chainflex_Lebensdauerrechner. www.igus.de Warmschrumpfschlauch mit Innenkleber Der transparente SA47-Warmschrumpfschlauch mit Innenkleber aus dem Hause Hellermann Tyton ermöglicht laut Anbieter die visuelle Prüfung der Klebeversiegelungsqualität an Kabelverbindungen und optimiert somit die Zuverlässigkeit der Verbindungstechnik. In Kombination mit dem schwarzen Heißschmelzkleber ermöglicht der transparente Schlauch, die Qualität von Versiegelungen geschützter Verbindungen und Kabelspleißen durch eine einfache Sichtkontrolle zu überprüfen. Die Modelle SA47 und der SA47-LA (mit weniger Innenkleber) sind halogenfrei und eignen sich für Anwendungen bis zu 125 °C. Der Schlauch kann aufgrund seines besonderen Klebers auch bei komplizierteren Anwendungen eingesetzt werden, z. B. in Motorenanwendungen und der Antriebstechnik, wo ein besonderer Schutz vor Feuchtigkeit sowie Schmutz gefordert ist. Nachhaltiges Alarmmanagement Mit dem neuen Alarm-Statistik-Report stellt das B&R-Prozessleitsystem Aprol Alarme übersichtlich und transparent dar. Die Alarme werden intelligent gefiltert, dadurch lässt sich die Komplexität einfach reduzieren. Mit einem nachhaltigen Alarmmanagement soll das Anlagenpersonal entlastet und die Sicherheit verbessert werden. Das Programm unterstützt den Anwender dabei, Alarme effizient und zuverlässig abzuarbeiten. Mit dem Alarm-Statistik-Report werden Meldungen übersichtlich und transparent dargestellt. Dieser Report liefert Key-Performance- Indikatoren (KPI) gemäß den Anforderungen nach EEMUA 191, ANSI/ISA18.2 und IEC 62682 und ermöglicht so ein effizientes Alarmmanagement. Mit dem Folgealarm-Report werden Folgealarme beliebiger Alarme wirksam identifiziert und können so minimiert werden. Die Alarm-Reports stehen in einer webbasierten Lösung mit intuitiver Bedienoberfläche zur Verfügung. Außer einem Webbrowser ist keine Software notwendig. Damit lässt sich Alarmmanagement denkbar einfach umsetzen. www.br-automation.com www.hellermanntyton.de 72 antriebstechnik 4/2017

special Hannover Messe 2017 Elektrische Hubsäulen haben sich inzwischen zur Höhenverstellung in der Medizintechnik und verwandten Bereichen etabliert. Ihr Vorteil: Sie verfahren leise und präzise. Ein entscheidendes Element in diesen Geräten zur mechanischen Vermessung des Körpers ist eine dreistufige, elektrisch höhenverstellbare Hubsäule. Bild: RK Rose+Krieger GmbH, Minden; Diers International GmbH, Schlangenbad

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe