Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 4/2017

antriebstechnik 4/2017

Die Gabelköpfe sind u.

Die Gabelköpfe sind u. a. als montiertes Gabelgelenk (Bild oben) oder als Sonderlösung erhältlich (Bild unten) Zuverlässige Kraftzwerge Gabelköpfe sorgen Dank großer Variantenvielfalt für ein breites Einsatzspektrum Geeignete Lösungen für die Übertragung linearer Bewegungen zu finden, gehört zu den täglichen Konstruktionsaufgaben. Gabelköpfe übernehmen diese Aufgabe und tragen somit eine große Verantwortung für die Sicherheit und Funktionsfähigkeit einer Maschine. Gut, wenn man hier auf ein ganzes Sortiment unterschiedlichster Varianten zurückgreifen kann. Der Spezialist für Gabelköpfe, Mbo Oßwald, bietet eine große Auswahl an Standardteilen an. Gabelköpfe nach ISO 8140/DIN 71752 sind als Anschluss mit Rechts-, Links- oder Feingewinde erhältlich. Steht zur Befestigung ein Innengewinde zur Verfügung, ist der Gabelkopf mit Außengewinde die Lösung. Werden Verstellmöglichkeiten im Bereich der Querbohrung benötigt, eignet sich der Gabel- Lothar Winkler ist Vertriebs- und Marketingleiter bei Mbo Oßwald GmbH & Co KG in Külsheim- Steinbach kopf mit Langloch. Das anstelle der Querbohrung angebrachte Langloch schafft hier jede Menge Spielraum. Für eine erhöhte Lebensdauer bei starker Wechselbelastung, sorgen speziell entwickelte Gabelköpfe mit gehärteter Querbohrung. Einbauzeit reduzieren und Sicherheit maximieren Für Anwendungen, bei denen der Gabelkopf neben seiner Funktion als Kraftübertragungselement zusätzlich gegen ein Verdrehen gesichert werden soll, sind Gabelköpfe mit Zusatzgewinde die richtige Wahl. Mithilfe eines Gewindestiftes nach DIN 913/ DIN EN ISO 4026 wird diese Gabelkopf-Variante zusätzlich fixiert und ist somit verdrehsicher eingebaut. Hierfür hat Mbo Oßwald seine Standardproduktpalette um eine neue Produktreihe erweitert. Ab sofort sind ausgewählte Gabelköpfe mit Anschlussgewinde M12 bis M36 lieferbar. Um Gabelköpfe als Gabelgelenke einsetzen zu können, eignet sich ein breites Spektrum an Absicherungen. Bolzen mit und ohne Kopf, mit Bohrung oder Einstich sind je nach Anwendung verwendbar. Diese Bolzen werden mit Splint oder passenden Sicherungselementen abgesichert. Speziell für den Gabelkopf entwickelte Federklappbolzen sorgen für eine sichere Montage sowie Demontage und reduzieren die Einbauzeit. Kommen zu den mechanischen Aktionen aggressive Umgebungsbedingungen hinzu, kann die Lebensdauer der Teile sinken. Auch hier bietet das Unternehmen die passende Lösung an: Gabelköpfe/Gabelgelenke aus Edelstahl Werkstoff 1.4305 oder Werkstoff 1.4404. Diese Produkte sind korrosionsbeständiger als vergleichbare Stahlteile. Der Anwender profitiert von einer längeren Lebensdauer und macht den entscheidenden Schritt in Richtung erhöhter Sicherheit. Individuelle Lösungen für dauerhafte Funktionsfähigkeit Als Bindeglied zwischen zwei beweglichen Bauteilen dienen Gabelköpfe als zuverlässige Kraftübertragungselemente. Das Standardsortiment deckt bereits einen Großteil der Anwendungen ab. Reicht dies nicht aus, gilt es, die einzelnen Komponenten optimal aufeinander abzustimmen, um so den Wirkungsgrad und die Lebensdauer zu erhöhen. Dabei gilt den Verbindungselementen ein besonderes Augenmerk, denn die komplette mechanische Kraftübertragung hängt von diesen Kraftzwergen ab. Durch geschickte Konstruktion können anwendungsbezogene Lösungen entwickelt werden, welche noch leistungsfähiger sind und eine dauerhafte Funktionsfähigkeit garantieren. Speziell entwickelte und leistungsfähige Fertigungskonzepte für das Standardsortiment erlauben es auch, Sonderteile prozesssicher und in hoher Qualität herzustellen. Dabei profitiert das Bauteil von der Prozessstruktur – egal ob Klein-, Mitteloder Großserie. www.mbo-osswald.de 70 antriebstechnik 4/2017

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Antriebssysteme mit internetfähigen Lösungen modernisieren Das Unternehmen ABB bietet neue passgenaue Lösungen und Dienstleistungen für Antriebssysteme. Industriekunden sollen mittels des neuen Servicepakets von höherer Betriebssicherheit, Produktivität und Umwelteffizienz profitieren sowie gleichzeitig die gesetzlichen Vorgaben einhalten können. Die Dienstleistungen beinhalten Modernisierung und Austausch, Engineering, individuelle Anpassung und Energieoptimierung von Antriebssystemen. Vor allem bietet das Paket Planungssicherheit für die Zukunft durch die Internetfähigkeit für alle Antriebssysteme des Unternehmens oder anderen Herstellern. Das Serviceangebot beinhaltet das komplette Projektmanagement sowie passgenaue Lösungen, um spezifische Erfordernisse bei Neuanlagen sowie bei vorhandenen Anlagen zu erfüllen. Experten von ABB analysieren den Energieverbrauch, die Produktivität und den gesamten Lebenszyklus und erstellen einen Plan, um den Energieverbrauch zu senken, die Produktivität zu steigern und die Anlageneffizienz zu verbessern. Sicherheitsaspekte, Betriebskosten sowie die Minimierung der Umweltbelastung werden dabei berücksichtigt. www.abb.de No Chance For Murphy’s Law! Ihr effizienter Schutzschirm: Intelligente Safety- Lösungen für Ihre Maschine. www.lti-motion.com Radkörperdeformation ermitteln Für asymmetrische Radkörper, bei denen der Steg seitlich versetzt ist, kann die Nachgiebigkeit in der Axialebene jetzt mit der integrierten FE-Software von Kisssoft berechnet werden. Die Deformationen werden auf die Eingriffsebene umgerechnet. So erhält man eine genauere Vorhersage der Schiefstellung der Flankenlinie. Die Resultate der Verformungsberechnung können mit der Software Salome überprüft werden. Mit dem Modul DPK in Kisssoft 03/2016 lässt sich die Radkörpergeometrie praxisgerecht parametrisiert definieren. Anschließend wird mit der FE-Software Code_Aster die FE-Berechnung durchgeführt und die Einflussmatrix erstellt, die in der Wellen und Zahnradberechnung die Flankenliniendeformation ermittelt – dies auch für verschiedenen Laststufen. Die realitätsgetreue Evaluation der Flankenliniendeformationen bildet die Grundlage für eine genauere Berechnung der Flankenlinienkorrektur und hilft so bei der Optimierung der Verzahnungslaufeigenschaften. www.kisssoft.ag Lebensmittelverträglicher Schmierstoff für Wälzlager Das lebensmittelverträgliche Wälzlagerfett H3G von NSK entspricht den höchsten internationalen Sicherheitsstandards für Produkte, die in gelegentlichen Kontakt mit Lebensmitteln kommen können. Es enthält keine mineralischen Öle und basiert weder auf Rapsöl noch auf anderen pflanzlichen Schmierstoffen, die lebensmittelfremde Bestandteile enthalten können und zu Einschränkungen in der tribologischen Leistungsfähigkeit führen. Die Formulierung des Wälzlagerfettes besteht vollständig aus Inhaltsstoffen, die auch in Lebensmitteln verwendet werden. Als Basisöl dient ein pflanzliches Öl, das eine gute Wärmebeständigkeit aufweist. In das Verdickungsmittel sind Additive eingearbeitet, die eine dreidimensionale Vernetzung des Fettes sicherstellen. Das gewährleistet ein hohes Fettrückhaltevermögen im Lager. Zur Formulierung von H3G gehören auch Additive zur dauerhaften Stabilisierung des Grundöls. Dies führt im Vergleich zu den bisher verfügbaren Schmierstoffen zu einer verbesserten Oxidationsbeständigkeit und einem um ein Drittel geringeren Reibungsverlust (Drehmoment). www.nskeurope.de Besuchen Sie uns: 16.-18.05.2107 Design Center Linz Stand 333 LTI Motion GmbH Gewerbestraße 5 – 9 35633 Lahnau · Germany Tel.: +49 6441 966-0 Fax: +49 6441 966-137 E-Mail: info@lti-motion.com

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe