Aufrufe
vor 11 Monaten

antriebstechnik 4/2015

antriebstechnik 4/2015

MAGAZIN Zeitlos in die

MAGAZIN Zeitlos in die Zukunft Was haben Antriebslösungen und Albert Einstein gemeinsam? Wolfgang Kosubek 2015 jährt sich der Todestag von Albert Einstein zum 60. Mal. Doch nicht nur aus diesem Grund setzt Optibelt den Forscher und Physiker als Markenbotschafter auf der diesjährigen Hannover Messe ein. Auch in den kommenden drei Jahren soll er das Unternehmen repräsentieren. – Ein Antriebsspezialist geht einen ungewöhnlichen Weg. Forschergeist, Beharrlichkeit und Präzision – das waren entscheidende Werte Albert Einsteins, die das Unternehmen aus Höxter veranlassten, den Nobelpreisträger als Markenbotschafter einzusetzen. Diese Werte treiben auch Optibelt seit mehr als 140 Jahren an. Im Fokus damals wie heute: der Wunsch nach Perfektion sowie Lösungen, die Mehrwert stiften. Oder wie Albert Einstein sagte: „Strebe nicht nach Erfolg. Strebe danach, wertvoll zu sein.“ Eine Marke im Gedächtnis verankern Mit dieser Unternehmensphilosophie ist es dem mittelständischen Unternehmen gelungen, zu den führenden Herstellern von Hochleistungs-Antriebsriemen aufzusteigen und in den Segmenten Power Transmission, Automotive Technology, Material Handling und Elastomer Solutions erfolgreich aktiv zu sein. „In Europa sind wir Marktführer für Industrieriemen“, erläutert Konrad Ummen, Mitglied der Geschäftsführung. Der Umsatz stieg in den vergangenen fünf Jahren um mehr als 50 %. Für 2014 legte die Geschäftsführung mit 221,4 Mio. Euro das beste Ergebnis seit Firmengründung vor. Auf dieser Basis wurden konkrete Unternehmensziele Wolfgang Kosubek ist Marketingleiter der Arntz Optibelt Gruppe mit Sitz in Höxter für die nächsten fünf Jahre gesetzt – u. a. eine Umsatzsteigerung und Expansion in den Wachstumsregionen Amerika und Fernost, eine Steigerung des internationalen Bekanntheitsgrades sowie Kampagnen für regionale Anwender und Partner. Während Produkte veralten, demonstriert eine starke Marke zeitlose Werte. Um diese in den Köpfen der Menschen zu verankern, muss die zugrunde liegende Geschichte regelmäßig erzählt werden. „Deshalb verzichten viele Unternehmen auf Investitionen in die Marke und lassen einfach ihre Produkte für sich sprechen. Andere wiederum erzählen Geschichten, um nicht ernsthaft über ihre Produkte sprechen zu müssen“, schmunzelt Reinhold Mühlbeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung. „Die Person Einstein ist ein Türöffner. Ein starker Markenbotschafter, der nichts suggeriert, aber vorhandene Unternehmenswerte positiv präsentiert.“ Vom Wettbewerb abheben Albert Einsteins strebte stets nach Perfektion und auch Optibelt sind weltweit hohe Qualitätsstandards wichtig – unabhängig davon, ob eine Antriebslösung in Asien, den USA oder im Stammwerk Höxter hergestellt wird. Die Fertigung erfolgt nach gleichbleibend hohen Qualitätsrichtlinien und einem einheitlichen, unabhängig zertifizierten Total-Quality-Management. Darüber hinaus investiert das Unternehmen in Forschung und Entwicklung. Ganz aktuell wurde mit Optibelt Walk B.V. ein holländischer Produzent von Antriebsscheiben übernommen. Das Kompetenzportfolio umfasst damit den gesamten Antriebsstrang. Das Traditionsunternehmen nutzt Albert Einstein als Markenbotschafter, um sich trennschärfer als bisher vom Wettbewerb abzugrenzen. Er ist vielseitig einsetzbar und bietet eine einheitliche Marketingkommunikation, deren Kampagnenmotiv sich für diverse Geschäftsbereiche bzw. Branchen adaptieren lässt und auch auf regionaler Ebene kommunikative Relevanz besitzt. Über den Kampagnenlaunch hinaus präsentiert das Höxteraner Unternehmen auf der Hannover Messe 2015 auch konkrete Produkte, z. B. Branchenlösungen aus den Bereichen Fördertechnik (Conveyor Power) und Gartentechnik (Green Garden) sowie Premium-Produkte wie den Hochleistungs- Zahnriemen Delta Chain Carbon. www.optibelt.com Der Hochleistungs-Schmalkeilriemen bietet ein homogenes Zusammenspiel zwischen Riemen, Flanke und Keilrillenscheiben 14 antriebstechnik 4/2015

Das 3-in-1 Multitalent SIGNAL: M5 bis M23 Daten POWER: M12 bis M58 Signale Leistung M23-Hybridsteckverbinder Der durchgängige Anschluss von der Steuerung bis zum Gerät: Nutzen Sie die neuen M23-Hybridsteckverbinder zur sicheren Übertragung von Signalen, Daten und Leistung bis 30 A und 850 V DC / 630 V AC in nur einem Steckverbinder. Besuchen Sie uns! Halle 9, F 40 Mit dem M23 HYBRID erweitern wir das einzigartige Rundsteckverbinder- Programm in den Baugrößen M5 bis M58. Von klein bis groß, gerade oder gewinkelt, für Signale, Daten oder Leistung, umspritzt oder vor Ort konfektionierbar – Sie haben die Wahl. Mehr Informationen unter Telefon (0 52 35) 3-1 20 00 oder phoenixcontact.de © PHOENIX CONTACT 2014

Aktuelle Ausgabe