Aufrufe
vor 2 Jahren

antriebstechnik 4/2015

antriebstechnik 4/2015

WÄLZ- UND GLEITLAGER

WÄLZ- UND GLEITLAGER Extrem leichte Dünnringlager Die Ultra-Slim Dünnringlager von Rodriguez eignen sich für Anwendungen, bei denen eine genaue Positionierung, ein geringes Gewicht und eine platzsparende Bauweise gefordert sind. Sie besitzen einen Querschnitt von 2,5 × 3,0 mm und sind mit Bohrungsdurch messern von 35 bis 200 mm lieferbar. Durch den dünnen Querschnitt ermöglichen sie signifikante Platz- und Gewichtsersparnisse und bieten sich für leichte und mittlere Anwendungen mit langsamen oder intermittierenden Rotationen an. Das Programm umfasst die drei Ausführungen Schrägkugellager (Typ A), Rillenkugellager (Typ C) und Vierpunktlager (Typ X). Durch die Verwendung von Edelstahl sind die Lager korrosionsbeständig. Hybrid-Lager mit Keramikkugeln für eine maximale Gebrauchsdauer in extremen Umgebungen sind auf Anfrage lieferbar. Zudem sind die Lager vakuumtauglich. www.rodriguez.de Wälzlager für fast alle Einbaufälle Genormte Wälzlager von Norelem sind in weiten Teilen des Maschinenund Anlagenbaus im Einsatz. Das Unternehmen bietet ein breites Spektrum der gebräuchlichsten Wälzlagertypen ab Lager. Spezielle Abmessungen und Sonderausführungen sind kurzfristig lieferbar. Das Liefersortiment umfasst Rillen- und Schrägkugellager, Pendel-, Zylinder- und Kegelrollenlager sowie Axial-Rillenkugellager. Welcher Lagertyp der richtige ist, hängt neben der Belastungsart und Drehzahl insbesondere von Einflüssen wie Temperatur, Schmierung, Vibration und Wartungsansprüchen ab. Aufgrund der geringen Reibmomente insbesondere während der Anlaufphase arbeiten die Wälzlager selbst bei niedrigeren Drehzahlen ohne nennenswerten Verschleiß. Bei mittleren Belastungen sind die abgedichteten fettgeschmierten Varianten über die gesamte Lebensdauer wartungsfrei. www.norelem.de Präzise Wälzlager für kleinste Bauräume Das Nadellager-Sortiment von Knapp-Wälzlagertechnik umfasst Nadelkränze, -käfige, -patronen, -hülsen, -büchsen sowie gezogene Gelenkkreuzbüchsen der Eigenmarke KBT. Je nach Anwendungsfall sind Optionen im Material der Wälzkörper, in der Genauigkeit, in den Käfig-Werkstoffen und Käfig-Ausführungen sowie in Sonderabmessungen möglich. So werden Nadellager mit Kunststoffkäfigen in Temperaturbereichen von -20 bis 100 °C und Kunststoffkäfige aus Polyphenylensulfid PPS GF bei bis zu 280 °C eingesetzt. Eine Besonderheit des Sortiments sind die Nadelpatronen. Sie bestehen aus einem vollnadeligen, radialen Nadelkranz mit selbsthaltenden Wälzkörpern. Zudem sind sie vormontiert und in die Gehäusebohrung einführbar. Der vollnadelige Nadelkranz mit endenprofilierter Halterung wird an den Nadelenden durch zwei Halteringe fixiert. Der vorgesetzte Sprengring mit Nadelhaltering und Wälzkörpersatz wird bei der Montage als Einheit von der Montage-Metallhülse (Patrone) in den Bauraum abgestreift und bildet die axiale Fixierung. Dafür ist ein nur geringer radialer Bauraum nötig. www.knapp-waelzlagertechnik.de Hohe Leistung bei hohen Drehmomenten Um die Lebensdauer bei Lagern zu erhöhen, hat Findling bei der Konzeption der Xspeed-Lager die Lagerluft in engeren Toleranzen spezifiziert (CM) und die Maßtoleranzen der Anschlussbauteile sowie die Rundlaufgenauigkeit an die hohen Geschwindigkeiten angepasst. Das eingesetzte Hochleistungsfett ist für einen Temperaturbereich von -50 bis 150 °C ausgelegt, weist ein sehr geringes Anlaufmoment und eine sehr feine Partikelstruktur auf. Für Lager mit C3-Lagerluft wird ein hochreines, auf di-Harnstoff basierendes Hochtemperaturfett mit einer Einsatztemperatur bis zu 180 °C verwendet. Das Spezialfett hat durch seine höhere Grundölviskosität ein höheres Anlaufmoment bei niedrigen Temperaturen und ist bis -40 °C einsetzbar. Bei den Xspeed-Lagern für hohe Drehzahlen reduzieren die zweilippigen, beidseitig in Nut geführten 2RSDD-Dichtungen zusätzlich die Eigenerwärmung des Lagers, sodass die Leistungsfähigkeit nochmals gesteigert wird. Im Vergleich zu einer RS-Standarddichtung ließ sich die Eigenerwärmung um bis zu 10 °C reduzieren, was die Lagerlebensdauer unmittelbar beeinflusst. www.findling.com Lösungen gegen „White Etching Cracks“ „White Etching Cracks“ (WEC) sind Gefügeveränderungen im Werkstoff unterhalb der Lageroberfläche. Um WEC zu erzeugen, die Ursachen zu untersuchen und Lösungen zur Risiko senkung zu entwickeln, verfügt Schaeffler über umfassende Prüfmöglichkeiten. Die Lösung bieten durchgehärtete Wälzlager mit dem Schichtsystem Durotect B. Es vermindert die Gefahr von Schlupfschäden, verbessert das Einlaufverhalten, bietet Schutz vor Korrosion und erhöhten Schutz gegenüber WEC. Bei einer höheren Tragzahl kommen carbonitrierte Wälzlager aus Mancrodur mit Durotect B zum Einsatz. Beim Carbonitrieren werden die Lager einem Erhitzungsverfahren unterzogen, bei dem die Oberfläche mit Kohlenstoff und Stickstoff angereichert wird. Sie erhalten so eine höhere Oberflächenhärte und Verschleiß festigkeit. Zudem kann durch den Einsatz des Spezialstahls Cronidur 30 die WEC-Entstehung ausgeschlossen werden. Gleichzeitig lassen sich eine um bis zu 70 % gesteigerte Tragzahl und dadurch eine höhere Lebensdauer sowie ein besserer Korrosionsschutz erzielen. www.schaeffler.com 104 antriebstechnik 4/2015

WÄLZ- UND GLEITLAGER Motorlager aus Kunststoff erfüllen Brandschutznormen Contitech hat ein Motorlager aus halogenfreiem Kunststoff für Haushaltsgeräte herausgebracht, die Brandanforderungen erfüllen müssen. Das Lager ist bei Temperaturen bis zu 220 °C schwer entflammbar und erfüllt damit europäische, amerikanische und kanadische Brandschutznormen. In den USA kommt das Lager bereits in High-End-Wäschetrocknern zum Einsatz. Weitere mögliche Anwendungsgebiete sind z. B. Whirlpools. Mit dem Lager arbeiten die Haushaltsgeräte dem Hersteller zufolge zudem deutlich leiser, und Komponenten wie der Antriebsstrang im Motor werden geschont. Das erhöht die Gebrausdauer und verringert den Wartungsaufwand. Die Lager werden in einem Stück gepresst und nicht mehr aus Einzelkomponenten geschweißt, um ihre Haltbarkeit zu verbessern. www.contitech.de Große Auswahl von Gleitlagern aus Tribo-Werkstoffen Igus hat sein Sortiment an Gleitlagern von fünf auf 16 Tribo-Werkstoffe und auf mehr als 110 Abmessungen pro Werkstoff erweitert. Dazu gehören nun auch u. a. die High-Tech-Polymere iglidur Q2 für hohe Lasten oder iglidur Z für sehr hohe Temperaturen. Allein bei den FDA-geeigneten Werkstoffen für die Verpackungsindustrie sind drei neue hinzugekommen. Die Werkstoffe werden in den Maßen der DIN ISO 3547-1 bis 50 mm Durchmesser angeboten und sind ab Stückzahl 1 sofort lieferbar. Für DIN-Abmessungen größer als 50 mm werden die Werkzeuge bei Bedarf hergestellt. Mehrere Werkstoffe – vor allem die bisherigen Standards iglidur G, J, W300, X und M250 – sind jetzt schon in Durchmessern bis 150 mm sofort lieferbar. Um das passende Lager für jede Anwendung zu finden, bietet der Hersteller auf seiner Internetseite Berechnungstools an. Diese weisen für jeden Werkstoff und für die beschriebenen Belastungen die Gebrauchsdauer in Stunden aus. www.igus.de Für Sie immer in Bewegung! DAS ist ein FILETsteak! BRECO ® BATK - Selbstführend. Laufruhig. Einzigartig. kagado.de Mehr Informationen unter www.breco.de/batk BRECO ist Mitglied in der Mulco Europe EWIV BRECO ® BATK - Die einzigartige bogenförmige Verzahnung ist der Garant für deutlich verbesserte Übertragungs- und Laufeigenschaften.

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe