Aufrufe
vor 2 Monaten

antriebstechnik 3/2020

  • Text
  • Industrie
  • Steuerung
  • Motoren
  • Getriebe
  • Uhing
  • Anwender
  • Zudem
  • Kostal
  • Unternehmen
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 3/2020

MARKTPLATZ

MARKTPLATZ SYNCHRONMOTOREN: MIT HOHER EFFIZIENZ BIS IE5+ Nord stellt sein Ge- triebemotoren- Konzept LogiDrive nun auch in Kombination mit einem energieeffizienten IE5+ Permanentmagnet- Synchronmotor der neuesten Generation vor, der noch geringere Verluste als die aktuelle IE4-Baureihe aufweist. Der kompakte und unbelüftete Glattmotor erreicht seinen Wirkungsgrad, der teilweise deutlich oberhalb der Effizienzklasse IE5 liegt, über einen breiten Drehmomentbereich und ist damit für Intralogistikanwendungen und den wirtschaftlichen Betrieb im Teillastbereich geeignet. Die Getriebemotoren der LogiDrive-Systeme sind auf die Intralogistik-, Paketlogistik und Flughafentechnik zugeschnitten und helfen bei der Variantenreduzierung. Das Design ist platzsparend, und das Aluminiumgehäuse spart Gewicht ein. Die bisherigen LogiDrive-Antriebe bestehen aus einem IE4-Synchronmotor mit Nennleistungen bis 5,5 kW, einem zweistufigen Kegelstirnradgetriebe und einem Nordac-Link-Frequenzumrichter, der in Motornähe installiert wird. www.nord.com PRÄZISIONS-PLANETENGETRIEBE IN MEHR VARIANTEN Die Präzisions-Planetengetriebe der Baureihen TQFE, TQFEK, MPE und MPEK erweitern die Effective-Line von Bonfiglioli in Design und Leistung. Die Serie TQFE deckt einen Drehmomentbereich von 18 bis 155 Nm ab. Sie kombiniert eine kompakte Bauform mit einer standardisierten Flanschschnittstelle und ermöglicht damit eine einfache Montage bei vielen Anwendungen. Die MPE-Baureihe deckt einen Drehmomentbereich von 5 bis 155 Nm ab, kombiniert Leistung und Präzision mit einem günstigen Preis und ist dabei vielseitig. Sie ist ausgelegt für einen einfachen Retrofit und gewährt ein hohes Maß an Freiheit bei der Projektentwicklung. Beide Baureihen gibt es auch in einer rechtwinkligen Version, TQFEK und MPEK, für noch platzsparendere Layouts. Die Effective-Line passt zu einer Vielzahl von Anwendungen, die mittlere Präzision, Dynamik und Leistungsdichte erfordern. Dank einer großen Modularität gewährleistet die Linie eine einfache Installation und Nachrüstung. www.bonfiglioli.com WÄLZLAGER FÜR DIE FÖRDERTECHNIK Wälzlager in Förderbändern & Co. müssen ganz besonderen Anforderungen gerecht werden: Je nach Einsatzbereich müssen sie hohen Belastungen trotzen, gute Dichtwirkung aufweisen oder einen guten Leichtlauf aufweisen. Der Karlsruher Wälzlagerspezialist Findling überzeugt mit seinem umfassenden Sortiment und seiner Leistungsklassenvielfalt. Die Bandbreite reicht von High-End-Produkten von Herstellern wie Nachi oder FYH bis hin zu Standard-Komponenten aus China oder Indien. Dank der guten Verfügbarkeit und des sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses eignet sich auch die Produktserie ABEG eXtreme von Findling für den Einsatz in der Fördertechnik: Mit diesen speziellen Wälzlagern bietet das Unternehmen Lösungen für Anwendungen mit besonderen Ansprüchen. In der Fördertechnik stark nachgefragt werden zudem auch Gehäuselager – sie widerstehen hohen Belastungen sowie rauen Umgebungsbedingungen, was sie zum Mittel der Wahl für Förderstraßen etwa in Sägewerken macht. www.findling.com SPANNPOSITION KONSTANT IM VISIER Um Bearbeitungsfehlern oder Anlagenschäden vorzubeugen überwachen die berührungslosen Sensoren der Reihe InduSensor LVP von Micro-Epsilon konstant die Spannposition in Werkzeugmaschinen. Dank ihrer kompakten Bauweise lassen sie sich direkt in die Löseeinheit des Spannsystems integrieren. Hier wird der Hub der Zugstange gemessen. Ein aufgeklebter Ring auf der Zugstange bildet das Messobjekt für den Sensor. Ausgegeben wird ein Analogsignal, das der Hubbewegung der Zugstange beim Spannen des Werkzeugs entspricht. Auf diese Weise ist eine kontinuierliche Kontrolle möglich, ohne den Schaltpunkt aufwändig mechanisch einstellen zu müssen. Die ebenfalls miniaturisierte Elektronik kann entweder vor Ort oder im Schaltschrank untergebracht werden. www.micro-epsilon.com 12 antriebstechnik 2020/3 www.antriebstechnik.de

MARKTPLATZ MIT WENIGEN KLICKS ZUR PASSENDEN KOMPONENTE Mit den Online-Tools der ACE Stoßdämpfer GmbH finden Anwender einfach das passende Bauteil für ihre Anwendung oder ihr Problem. Für den schnellen Weg zur optimalen Lösung hält ACE Berechnungsprogramme unter https://www.ace-ace.de/de/berechnungen.html online parat. Damit können Anwender Stoßdämpfer, Gasfedern, Schwingungsdämpfer und Sicherheitsprodukte schnell und einfach selbst konfigurieren sowie im eShop bestellen. Wie das funktioniert, zeigt ein Beispiel aus der Praxis: Mithilfe eines ACE Online-Tools zur Berechnung von Schwingungsdämpfern konnte ein Anwender aus der Medizintechnik seine Wendelförderer effektiv von Vibrationen entkoppeln. Nach Eingabe einiger Eckdaten lieferte die Software in wenigen Minuten die passende Lösung – in diesem Fall vier isolierende Schwingungsdämpfer des Typs Hard Bell Mounts CM-VSC2-10-M10. www.ace-ace.de DATENFLUSS OHNE WEITERE SCHNITTSTELLEN Dass die zum Heben, Senken und Positionieren eingesetzten Aktuatoren von Linak auch höchsten Anforderungen gerecht werden, zeigt die CANopen-Schnittstelle in den Verstellantrieben. Damit ist ein bi-direktionaler Datenfluss ohne weitere Schnittstellen möglich. Das gilt nicht nur für die Daten, die zum Antrieb geschickt werden, um eine optimale Positionierung zu gewährleisten. Durch die Schnittstelle können auch Daten vom Antrieb auf Fahrzeug- und Systemebene genutzt werden. Daten wie Leistungsaufnahme und Lastprofile können z. B. für die vorausschauende Wartung verwendet werden. So lassen sich optimale Wartungszyklen realisieren und Produktionsstörungen vermeiden. Mit der neuen Schnittstelle sind die Aktuatoren auf das IoT vorbereitet. Ebenfalls neu ist eine IO-Link-Schnittstelle. www.linak.de BESUCHEN SIE UNS: Halle 5, Stand E13 20–24 April 2020 4 MILLIONEN SCHRITTE WEITER DIE INTELLIGENTE KUPPLUNG. Erfahren Sie mehr auf www.intelligente-kupplung.de

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe