Aufrufe
vor 3 Monaten

antriebstechnik 3/2019

antriebstechnik 3/2019

ELEKTROMOTOREN I TITEL

ELEKTROMOTOREN I TITEL 03 Die Analyse der Betriebsdaten minimiert das Ausfallrisiko und optimiert die Verfügbarkeit von Siemens Niederspannungsmotoren 04 Das Konnektivitätsmodul Simotics Connect 400 wird einfach am zu überwachenden Motor befestigt und mit wenigen Handgriffen in Betrieb genommen: Deckel öffnen, Batteriestecker anschließen, Box wieder schließen – und das Modul ist betriebsbereit. Für die Inbetriebnahme von Simotics Connect 400, das sogenannte Onboarding, sind Sidrive IQ Fleet und ein aktiviertes Benutzerkonto erforderlich. Das Konnektivitätsmodul wird per Smartphone oder Tablet konfiguriert und zur cloudbasierten Datenanalyse im Kundenaccount angemeldet. Nach wenigen Grundeinstellungen für die sichere Kommunikation über WLAN zur Cloud ist der Motor on-board und bereit für die Datenanalyse aus der Ferne. Datentransparenz an jedem Ort Sidrive IQ Fleet ist eine auf MindSphere basierende Software für komfortables Fleet Management und einfaches Condition Monitoring. Die Software läuft im Internetbrowser auf PC, Tablet oder Smartphone. Sie macht wichtige Betriebs- und Zustandsdaten aller verbundenen Niederspannungsnetzmotoren transparent, darunter u.a. die Temperatur, Vibration, Lastzustand, kumulierte Betriebsstunden und Anzahl der Starts seit Beginn der Erfassung. Einmal verbundene Motoren lassen sich nach verschiedenen Kriterien filtern, bspw. nach Gerätestatus (OK, Warnung, Fehler, …), Verbindungsstatus, Standort oder Anwendung (Pumpe, Lüfter, Kompressor). Der Anwender hat vielfältige Einstellmöglichkeiten, so kann er bspw. beliebige Motoren in eine Watchlist übernehmen und diese mit einem Mausklick aufrufen. Anhand grafisch aufbereiteter KPIs erkennt er auf einen Blick sich häufende Störungen wie untypische Lastschwankungen, auffällige Vibrationen oder zu hohe Temperaturen. Basierend auf direkt erfassten und historischen Daten können intelligente Algorithmen die Motoren automatisch in verschiedene Kategorien klassifizieren. Skalierbare Lösungen Sowohl zeitlich als auch quantitativ skalierbare Lizenzmodelle ermöglichen für jede Konstellation eine wirtschaftliche Kundenlösung. Für den Einstieg gibt es eine limitierte Trial-Version, womit sich die Möglichkeiten und Vorteile der Digitalisierung intensiv testen lassen. Es können in Kürze am Netz betriebene Siemens Niederspannungsmotoren der Baugrößen AH132 bis AH450 für Rotating Equipment, also Pumpen, Lüfter und Kompressoren in den genannten Baugrößen mit dem Konnektivitätsmodul nachgerüstet werden. Maßgeschneiderte Services Vordefinierte Services sind ein elementarer Bestandteil von Sidrive IQ. Mit ihnen können Anwender ihren Antriebsstrang digital anbinden und ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes digitales Dienstleistungsspektrum aus einer Hand nutzen. Für den Digital Check wird der Ist-Zustand der installierten Hardware erfasst, mit den Anforderungen des Anwenders abge glichen und ein maßgeschneidertes Messkonzept inklusive der erforderlichen Spezifikationen erstellt. Dies kann wahlweise anhand von Daten oder im Rahmen eines Assessments vor Ort geschehen. Bei Bedarf kann dem Kunden vor Ort ein zusätzliches technisches Consulting angeboten werden. Basierend darauf empfehlen Spezialisten geeignete Hard- und Software sowie digitale Services und schätzen den Kostenrahmen dafür ab. Um Anwender noch weiter zu unterstützen, bietet Siemens ein individuell maßgeschneidertes Connect Package. Das Paket umfasst alle erforderlichen Leistungen zur Implementierung der digitalen Infrastruktur beim Anwender. Service Spezialisten installieren dann zusätzlich erforderliche Hardware sowie Simotics Connect 400, bspw. ein WLAN- oder LTE-Router-Kit samt Gehäuse, Stromversorgung und Antennen. Sie nehmen diese in Betrieb und konfigurieren die Anbindung (Konnektivität) an MindSphere. Da rüber hinaus konfigurieren sie die cloudbasierten Anwendungen nach den Wünschen des Kunden und überprüfen die Funktionalität der gesamten Installation. Mehrwert einfach nachrüsten Das Nachrüsten der Siemens Niederspannungsmotoren mit entsprechender Konnektivität wurde u. a. in Piloteinsätzen in verschiedenen Branchen und Anwendungen unter rauen Praxisbedingungen intensiv getestet – und für gut befunden. Mit Simotics Connect und Sidrive IQ Fleet lässt sich nun auch für bereits in Anlagen laufende Motoren ein echter Mehrwert generieren. Fotos: Siemens www.siemens.de/sidrive-iq 14 antriebstechnik 3/2019

Maßgeschneiderte Motoren aus dem MPH-Baukasten Mit der Baureihe MHP bietet Servax eine Palette von Antrieben, die gestiegene Anforderungen in puncto Leistungsdichte, Dynamik, Trägheitsmoment sowie Maximalmoment in Werkzeugmaschinen erfüllen sollen. Parallel besteht die Möglichkeit einer flexiblen Ausrichtung auf individuelle Bedürfnisse. Die Baureihe umfasst in der Synchron- und Asynchrontechnologie Achshöhen von 71 bis 160 mm und deckt in je fünf Längen Nennmomente von 10 bis 1 200 Nm ab. Das Baukastensystem versetze Servax in die Lage, innerhalb kurzer Zeit kundenspezifische Motoren zu konstruieren. So wird z. B. die Wicklungsauslegung bei jedem Motor individuell definiert, sodass die gewünschten Kennlinien und Anforderungen realisiert werden können. Auch bei kleinen Stückzahlen seien der Maßanfertigung praktisch keine Grenzen gesetzt. www.servax.com | AT12-17G | Multiachs-Servosystem AX8000: Minimale Zykluszeit, maximale Leistung. Mit Torque- und Servomotoren noch breiter aufgestellt KEB Automation beteiligt sich seit Anfang 2019 mit 30 % an dem italienischen Motorenhersteller Brusatori Motori Elettrici. Dieser ist spezialisiert auf Asynchron-, DC- und Permanent-Synchronmotorentechnik. 2017 wurden erste Torque-Motorgrößen entwickelt, die das Programm mit Direktantrieben in wasser- oder luftgekühlten Versionen für Nenndrehmomente bis zu 1 300 Nm abrunden. „Mit der Beteiligung an Brusatori Motori Elettrici bauen wir unsere Position als ganzheitlicher Anbieter von Automationslösungen bis zur Maschinenwelle weiter aus“, sagt Curt Bauer, Geschäftsführer von KEB Automation. Dazu Antonio Brusatori: „In der Partnerschaft mit KEB Automation entstehen Systemlösungen für drehzahlvariable Anwendungen, die unsere Leistungsstärke in neue Märkte und Anwendungsfelder tragen.“ www.keb.de Schneller Strom- und Lageregler: ■ Stromregler-Reaktionszeit 1 µs ■ Stromregler-Zykluszeit 62,5 µs (bis zu 16 µs) ■ Drehzahlregel-Zykluszeit 62,5 µs (bis zu 32 µs) ■ Lageregler-Zykluszeiten 62,5 µs ■ EtherCAT-Zykluszeit 62,5 µs Achshöhenrekord bei High-Torque-Motoren Halle 9, Stand F06 Die wassergekühlten High-Torque-Motoren DST2-560 von Baumüller sind mit einer Achshöhe von 560 mm die größten Motoren, die der Hersteller in Serie anbietet. Mit einem maximalen Drehmoment von bis zu 80 000 Nm eignen sich diese für z. B. Servopressen, Extruder oder Schredder. Sie bieten auch bei niedrigen Drehzahlen sehr hohe Momente und verfügen über gute Rundlaufeigenschaften. Speziell für den Einsatz in Schiffen sind die robusten Motoren auch mit Wingmounts verfügbar. Für eine Zulassung nach dem Lloyd`s Register und der DNV GL sind sie vorbereitet. Mit Wirkungsgraden von 96 % über einen weiten Drehzahlstellbereich sind sie zudem energieeffizient. www.baumueller.de www.beckhoff.de/AX8000 Das AX8000-System komplettiert die hochskalierbare Beckhoff Antriebstechnik. Das modular kombinierbare Multiachs-Servosystem AX8000 bringt Hochleistungs-Antriebstechnik mit optimierter Raumausnutzung in den Schaltschrank. Der AX8000 ermöglicht gleichmäßigere Bewegungsabläufe durch erhöhte Abtastraten und somit eine optimierte Produktqualität. Die Strommessung erfolgt innerhalb 1 µs in einem FPGA.

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe