Aufrufe
vor 2 Jahren

antriebstechnik 3/2017

antriebstechnik 3/2017

MOTION, DRIVES AND

MOTION, DRIVES AND AUTOMATION I SPECIAL Bremsen fit für Industrie 4.0 Sicherheitsbremsen, die für die Anforderungen der Industrie 4.0 gerüstet sind, gibt es von Mayr. Zu der Bremsentechnologie gehören die Überwachungsmodule Roba Brake-Checker und Roba Torqcontrol, die ein permanentes Bremsenmonitoring ermöglichen. Der Brake-Checker überwacht ohne Sensoren den Schaltzustand und die Zugweg- oder Zugkraftreserve und detektiert sicherheitskritische Veränderungen von Spannung, Luftspalt und Temperatur. Bei Erreichen der Zugkraftreserve sendet er frühzeitig ein Warnsignal. Daneben übernimmt er gleichzeitig auch die Ansteuerung der Bremse und ersetzt damit einen Gleichrichter. Wenn zusätzlich auch eine Bremsmomentregelung erforderlich ist, kommt das Torqcontrol-Modul zum Einsatz. Dieses kann durch gezielte Beeinflussung von Strom und Spannung die Höhe des Bremsmoments im Betrieb verändern. Eine neue, mehrschichtige Reibbelag-Technologie sorgt zudem für eine verbesserte Drehmoment-Konstanz und eine höhere Leistungsdichte der Bremsen. Erhöhte Vielfalt bei Industrie-Sicherheitskupplungen R+W präsentiert neue Modellreihen von Industrie-Sicherheitskupplungen (Baureihe ST). Die Kupplungen sind in verschiedenen Ausführungen für direkte und indirekte Antriebe erhältlich und bieten u. a. exakte und sichere Drehmomentbegrenzung, Einstellbarkeit und freischaltende Funktionsweise. Im Fall einer Drehmomentüberlast trennen sie Anund Abtrieb innerhalb von Millisekunden und schützen somit Maschinen und Anlagen vor Schäden und Stillstandszeiten. Die Baureihe ist in neuen Zwischengrößen für Ausrückmomente zwischen 200 und 250 000 Nm erhältlich. Neu im Standard ist die Reihe STR, die für hohe Beanspruchungen, z. B. hinsichtlich Radiallasten, Drehzahlen, Schlägen oder Stößen, ausgelegt ist. Ebenfalls neu sind die Modellreihen STF (mit beidseitiger Flanschverbindung) und STE (mit schwingungsdämpfender Elastomerkupplung). Eine Reihe von Sonderausführungen und Optionen – etwa für Atex-Anwendungen, Highspeed-Applikationen, Bureau-Veritas zertifizierte Ausführungen für Schiffsanwendungen oder Kupplungslösungen für Drehmomente bis 1 000 000 Nm und mehr – komplettieren das Angebot an Industrie-Sicherheitskupplungen. www.rw-kupplungen.de www.mayr.com IMPRESSUM erscheint 2017 im 56. Jahrgang, ISSN 0722-8546 Redaktion Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Dirk Schaar, Tel.: 06131/992-345, E-Mail: d.schaar@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redaktion: Dipl.-Medienwirtin (FH) Marie Krueger, Tel.: 06131/992-359, E-Mail: m.krueger@vfmz.de, Alexandra Pisek M.A., Tel.: 06131/992-266, E-Mail: a.pisek@vfmz.de, Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke, Tel.: 06131/992-350, E-Mail: n.steinicke@vfmz.de Redaktionsassistenz: Angelina Haas, Tel.: 06131/992-361, E-Mail: a.haas@vfmz.de, Gisela Kettenbach, Melanie Lerch, Petra Weidt, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Anette Fröder, Doris Buchenau, Sonja Schirmer, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel.: 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 53: gültig ab 1. Oktober 2016 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 15,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 153,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 168,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-200, E-Mail: l.rach@vfmz.de Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH, Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD- ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 64 antriebstechnik 3/2017

SPECIAL I MOTION, DRIVES AND AUTOMATION Besonders robuste Schwimmsattelbremsen Schwimmsattelbremsen, deren Bremssattel aus einem Stück gefertigt sind, bietet die XS-Baureihe von KTR. So gibt es keine blanken Kontaktflächen mehr, was die Korrosionsbeständigkeit der Bremsen verbessert. Zudem konnten so die Bolzenführungen verlängert und die Anzahl der Führungsbuchsen verdoppelt werden. Das verbessert die Schwimmfunktion der Bremsen, und die Kraftübertragung vom Bremssattel auf die Grundplatte ist gleichmäßiger. Die Bremsen sind mit hydraulischem oder elektromechanischem Funktionsprinzip erhältlich und können sowohl aktiv als auch passiv betrieben werden. Die Bremssattel vereinen Gehäuse, Distanzplatte und Gegenplatte und sind aus LT-Sphäroguss gefertigt. Das qualifiziert die Bremse auch für den Einsatz im Tieftemperaturbereich bis –40 °C. Die Modelle können als Betriebsbremsen oder Haltebremsen eingesetzt werden und halten auch widrigen Umgebungsbedingungen stand, z. B. unter Tage oder Offshore. Hochdynamische Antriebssysteme für komplexe Positionieraufgaben Mit den Motion-Control-Systemen der Generation V3.0 bietet Faulhaber hochdynamische Antriebssysteme für komplexe Positionieraufgaben. Die Servomotoren mit integriertem Motion- Controller sind vorkonfiguriert und erlauben den Einsatz direkt im Automatisierungsumfeld. Angeschlossen werden sie über www.ktr.com Erhöhte Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Antrieben Parker präsentiert innovative Push-to-Fit-Antriebslösungen für Press- und Fügeanwendungen: Das elektromechanische System für die Umformtechnik stellt vor allem in der Automobilindustrie, wo Push-to-Fit bei allen gängigen Fügevorgängen eingesetzt werden kann, eine energieeffiziente und kostengünstige Lösung für die Herstellung von hochwertigen Fahrzeugen, Motoren und Getrieben dar. Dank der Produkt- und Systemflexibilität von Parkers Push-to-Fit-Systems können zahlreiche Prozesse und Anwendungen einfach und schnell umgesetzt werden. www.parker.com M12-Rundstecker. Ein intelligentes Baukastensystem ermöglicht die Integration diverser Motorvarianten, durch welche sich der Leistungsbereich der Motion-Control-Systeme bis hin zu einem Drehmoment von 190 mNm im S2-Betrieb skalieren lässt. Neben dem Einsatz als Servoantrieb mit geregelter Position kann auch die Geschwindigkeit oder der Strom geregelt werden. Die Istwerte für Geschwindigkeit und Position werden über integrierte Geber ermittelt. End- und Referenzschalter können direkt angeschlossen werden. Die Sollwerte für die Regelung können über die Kommunikationsschnittstelle, über die analogen bzw. einen PWM-Eingang vorgegeben werden oder aus intern hinterlegten Anwenderprogrammen stammen, die in allen Schnittstellenvarianten zur Verfügung stehen. www.faulhaber.com Für anspruchsvollere Aufgaben gibt´s MASS-GESCHNEIDERTE Lösungen von VUES! LINEAR-AKTOR 0.0 ? VSM Antriebstechnik GmbH • Wiesenstraße 6 • 64347 Griesheim • 06155 797421-0 • info@vues.biz VSM.indd 1 07.02.2017 07:32:21 antriebstechnik 3/2017 65

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe