Aufrufe
vor 2 Jahren

antriebstechnik 3/2017

antriebstechnik 3/2017

„Vorbeugen ist besser

„Vorbeugen ist besser als Heilen“ Frequenzumrichter von ABB sorgen für eine saubere Stromversorgung Stromnetze sind anfällig gegen Oberschwingungen oder Schwingungen höherer Ordnung, die durch verschiedene Geräte eingeprägt werden. Obwohl es Lösungen zur Dämpfung oder Eliminierung von Oberschwingungen gibt, sind Geräte, die dieses Phänomen erst gar nicht verursachen, die bessere Wahl. Im Vorfeld der im April stattfindenden Hannover Messe 2017 hat ABB auf ihrer Vorpressekonferenz ein breites Sortiment an Frequenzumrichtern vorgestellt, die zur Vermeidung solcher Oberschwingungen entwickelt wurden. Oberschwingungen können in elektrischen Systemen negative Folgen haben. Sie können zu Überhitzung oder Störungen der Geräte führen, die an das Netz angeschlossen sind. Da die Generatoren in Kraftwerken mit einer konstanten, geregelten Drehzahl laufen, ist die Spannung in einem Drehstromnetz idealerweise Fred Donabauer während seines Vortrags auf der ABB-Vorpressekonferenz zur Hannover Messe 2017 Fred Donabauer ist Leiter Produktmanagement AC Drives bei der ABB Automation Products GmbH in Ladenburg sinusförmig und hat eine feste Frequenz. In der Realität ist dies häufig wegen der Oberschwingungen aber nicht der Fall. Sie werden durch nichtlineare Lasten, das heißt Geräte wie Motorstarter oder drehzahlgeregelte Antriebe, in das Netz eingeprägt. In Motoren, Transformatoren und anderen Einrichtungen verursachen Oberschwingungen unnötige Verlustwärme, die eine zusätzliche Kühlung erfordert, die Einrichtung beschädigen kann und nicht zuletzt Energieverschwendung ist. Anzeigen und die Beleuchtung können flackern, Leistungsschalter auslösen und Messgeräte falsche Werte anzeigen. Vorbeugen schützt vor Schaden Oberschwingungen zu verhindern, ist die bessere Strategie als die „Symptome“ zu behandeln, nachdem die negativen Auswirkungen bereits aufgetreten sind. Deshalb hat ABB eine komplette Serie von Ultra Low Harmonic Drives entwickelt, die mit Systemen zur Verhinderung von Oberschwingungen ausgestattet sind. Die Frequenzumrichter verfügen über spezielle Merkmale und Funktionen, mit denen durch Oberschwingungen verursachte Probleme vermieden werden. Anwender sparen dadurch Zeit, denn diese Frequenzumrichter stellen einen störungsfreien Betrieb und eine lange Lebensdauer der Anlage sicher. Ultra-Low-Harmonic-Drives- Varianten verfügbar Beide Gerätereihen von ABB, die Industrial Drives ACS880 und die HLK-Frequenzumrichter ACH580, sind als Ultra-Low-Harmonic-Drive-Varianten verfügbar, die speziell für einen sehr niedrigen Oberschwingungsanteil ausgelegt sind. Als Mitglieder der „All-compatible“-Frequenzumrichterfamilie Die Frequenzumrichter helfen, das Netz sauber zu halten, und wurden eigens zur Vermeidung von Oberschwingungen entwickelt. Fred Donabauer, ABB Automation Products GmbH, Drives & Motors von ABB sind die Benutzerschnittstellen, Tools und Optionen der Ultra Low Harmonic Drives vollständig kompatibel mit allen anderen ABB-Frequenzumrichtern. Das vereinfacht Auswahl, Installation und Betrieb der Frequenzumrichter erheblich. Fotos: ABB www.abb.de 62 antriebstechnik 3/2017

SPECIAL I MOTION, DRIVES AND AUTOMATION Trennstegsystem erleichtert Befüllung Eine besonders leicht befüllbare E-Kette ist die E4.1L von Igus, denn sie ist von allen Seiten leicht zu öffnen. So wird der gesamte Innenraum erreichbar. Mit einem neuartigen Trennstegsystem wird die individuelle Innenaufteilung der Energiekette vereinfacht. Damit können Böden je nach Bedarf über mehrere Ebenen eingeschoben werden. Ein Aufklappmechanismus der Öffnungsstege im Außen- und Innenradius ermöglicht eine schnelle Befüllung mit Leitungen und Schläuchen. Diese verliersicheren Stege, die sich mit dem Schraubendreher öffnen lassen, sind um 115° aufschwenkbar und rasten in Endposition ein. Bei Bedarf lassen sie sich auch komplett entnehmen, wieder einlegen und durch Zudrücken verschließen. Abgerundete Kanten an den Öffnungs- und Trennstegen der Kette sorgen zudem für eine lange Gebrauchsdauer der Schläuche und Leitungen. Eine Rasterung und eine Positionierskala erleichtern die Aufteilung der Energiekette. www.igus.de Aktoren für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie Mit dem Standardzylinder CCL-IS und dem Kompaktzylinder CCL-IC erweitert Aventics sein Angebot an Aktoren für Anwendungen mit besonderen Hygieneanforderungen. Die Zylinderkörper bestehen aus anodisiertem Aluminium, die Schrauben und Kolbenstange aus rostfreiem Edelstahl. Der Standardzylinder ist in acht Baugrößen erhältlich und deckt Durchmesser von 25 bis 125 mm ab. Der maximale Hub beträgt 2 750 mm. Anwender können je nach Anforderung eine elastische oder eine pneumatische Dämpfung wählen. Die Näherungssensoren der Serie ST6 lassen sich ohne Spezialwerkzeug und in wenigen Schritten einbauen. Die Luftanschlüsse können deckel- und bodenseitig oder nur an einer Seite konfiguriert werden. Der Kompaktzylinder deckt Durchmesser von 16 bis 100 mm ab. Der maximale Hub beträgt 500 mm und wird von einem speziell darauf abgestimmten Näherungssensor der ST6-Familie erfasst. Der CCL-IC kann direkt und ohne zusätzliche Befestigungselemente montiert werden. Über die Engineering Tools von Aventics können Anwender die Clean-Line- Zylinder online konfigurieren. www.aventics.com IHR ERfOLG IST uNSER ANTRIEb Innovation entsteht dort, wo es Raum für neue Ideen gibt. Bei uns finden Sie ihn. Denn genau das zeichnet die HANNING ELEKTRO-WERKE seit rund 70 Jahren aus. Ob Motor, Pumpe, Lüfter oder Frequenzumrichter: Als Spezialist für kundenspezifische Antriebskomponenten sowie -systeme entwickeln und produzieren wir die individuell besten Lösungen für Ihre Anwendungen. moving ideas – typisch Hanning. HANNING ELEKTRO-WERKE GmbH & Co. KG Holter Straße 90, D-33813 Oerlinghausen, Tel +49 (5202) 707-0, www.hanning-hew.com Hanning.indd HEW_IMG_20.indd 1 1 20.02.2017 15.02.17 09:05:00 10:50 antriebstechnik 3/2017 63

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe