Aufrufe
vor 7 Monaten

antriebstechnik 3/2017

antriebstechnik 3/2017

Nie mehr „falsch

Nie mehr „falsch verbunden“ Kupplungen in unterschiedlichen Baugrößen und Bauarten für verschiedene Anwendungsbereiche Kupplungen kommen immer dann zum Einsatz, wenn mehrere bewegliche Komponenten einer Anlage gekoppelt werden müssen. Da die Anforderungen an diese Maschinenelemente je nach Branche unterschiedlich sind, gibt es sie in verschiedenen Bauarten und Größen. Aber welche Kupplung ist für welche Anwendung geeignet? Kein Maschinenbauer kommt an ihnen vorbei: Kupplungen übertragen Drehmomente, gleichen Wellenversatz aus, dämpfen Stöße und Schwingungen oder überbrücken große Achsabstände. KBK Antriebstechnik aus Klingenberg am Main entwickelt und produziert das Bauteil für Anwender aus allen Bereichen der Industrie. Beratung wird dabei großgeschrieben: „Jeder Kunde soll die beste Lösung für seine Anwendung bekommen“, so Geschäftsführer Sven Karpstein. Die Entwicklung von Sonderlösungen und die Fertigung kleiner Losgrößen sind deshalb selbstverständlich. Das Standardsortiment deckt aber bereits viele Anwendungsgebiete ab. Kompakt und effizient in Werkzeugmaschinen Thomas Walzel ist Salesmanager bei KBK Antriebstechnik GmbH in Klingenberg am Main Für hochdynamische Vorschubachsen von Werkzeugmaschinen eignen sich z. B. Metallbalgkupplungen. Sie sind torsionssteif, flexibel, dauerfest und wartungsfrei. Metallbalgkupplungen sind überall dort die Kupplung der Wahl, wo Drehmomente bis in höchste Bereiche absolut spielfrei und direkt in der Servoantriebstechnik übertragen werden müssen. Der Balg aus mehreren Lagen Edelstahlblech sorgt für die besondere Torsionssteife dieses 18 antriebstechnik 3/2017

KUPPLUNGEN UND BREMSEN Kupplungstyps. Bei geringen Rückstellkräften gleichen Metallbalgkupplungen fertigungsbedingte axiale, angulare oder laterale Lageabweichungen von An- und Abtriebswelle aus. Damit verlängern sie die Lebensdauer der Lager beträchtlich. Eine Neuentwicklung von KBK ist die Metallbalgkupplung KB4P in axial steckbarer Ausführung. Hochfestes Aluminium und spezielle Beschichtungen gewährleisten eine dauerfeste Kupplung bei niedrigster Masse und Massenträgheit. Der besonders torsionssteife Kupplungstyp wird für Wellendurchmesser von 10 bis 70 mm und Drehmomentbereiche von 18 bis 500 Nm gebaut. Die KB4P gleicht Wellenversatz aus und entwickelt nur minimale Rückstellkräfte. Montieren und demontieren lassen sich die Kupplungen durch Stecken bzw. Auseinanderziehen, es müssen keine Montagebohrungen angebracht werden. Eine weitere Lösung für Werkzeugmaschinen sind Elastomer- Kupplungen. Sie gleichen Wellenversatz aus, dämpfen Schwingungen wirkungsvoll und sind axial steckbar. Elastomer-Kupplungen sind spielfrei und wahlweise mit Madenschrauben, Klemmnaben, Spreiznaben, in Kompaktausführung oder mit Halbschalen erhältlich. Ein Feature ist die Möglichkeit, die Kupplungseigenschaften durch Kupplungssterne auf einfache Weise zu modifizieren. Die Elastomer-Kupplungen gibt es für Wellendurchmesser von 2 bis 60 mm und Drehmomentbereiche von 0,5 bis 525 Nm. Da auch im Werkzeugmaschinenbau die Energieeffizienz immer wichtiger wird, hat KBK seine Produkte in dieser Hinsicht optimiert. Die Klingenberger bieten ihre Metallbalgkupplungen jetzt auch in einer Ausführung aus hochfestem Aluminium an, was eine Gewichtsreduzierung um etwa 50 % zur Folge hat. Durch diese Maßnahme verringert sich auch das Massenträgheitsmoment der Bauteile, sodass weniger Energie zum Beschleunigen und Abbremsen aufgewendet werden muss als bei herkömmlichen Metallbalgkupplungen. Die Übertragungs- und Festigkeitswerte sind dennoch dieselben wie beim zuvor verwendeten Material Stahl. 02 Metallbalgkupplungen eignen sich für Anwendungen, bei denen eine dämpfende Wirkung ebenso gefragt ist wie der Ausgleich von Wellenversatz 01 Eine dauerfeste Verbindung bei niedrigster Massenträgheit bietet die neuentwickelte Elastomerkupplung KB4P Rein und robust in der Lebensmittelbranche Ganz anders sind die Anforderungen in der lebensmittelverarbeitenden Industrie. Kupplungen, die hier eingesetzt werden, dürfen nicht toxisch sein, den Geschmack, den Geruch oder die Farbe der Nahrungsmittel nicht beeinflussen und müssen aggressiven Reinigungs- und Desinfektionsmitteln widerstehen. Korrosionsbeständigkeit ist ebenfalls ein Muss, weil Rostpartikel z. B. durch Druckluft in die Lebensmittel gelangen könnten. Deshalb bietet KBK sein komplettes Kupplungssortiment auch in gebrauchssicherem Edelstahl an, denn „Kupplungen oder Spannsätze in Aluminium- oder herkömmlichen Stahlausführungen würden korrosiven Umgebungen in der Lebensmittelproduktion nur schwer Stand halten“, so KBK-Geschäftsführer Karpstein. Eine lange Lebensdauer, minimaler Abrieb sowie Beständigkeit gegen Hitze und Korrosion sind die wichtigsten Merkmale dieser Edelstahlkupplungen. Sie finden u. a. in Förderanlagen, in der Dichtungen Hochpräzisionskugellager Spindeltechnik Freiläufe GMN Paul Müller Industrie GmbH & Co. KG Äußere Bayreuther Str. 230 · D-90411 Nürnberg Phone: +49 911-5691-616 · Fax: +49 911-5691-569 Mail: vertrieb.at@gmn.de .de

Aktuelle Ausgabe