Aufrufe
vor 9 Monaten

antriebstechnik 3/2015

antriebstechnik 3/2015

MAGAZIN Grundsteinlegung

MAGAZIN Grundsteinlegung für neues Werk in Thailand Schaeffler hat im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung den Grundstein für eine neue Produktionsstätte in Chon Buri, Thailand gelegt. Mit dem neuen Werk baut das Unternehmen seine Fertigungskapazitäten in der Region Asien/Pazifik deutlich aus. Dies soll ein wichtiger Meilenstein in der strategischen Erweiterung der Fertigungspräsenz und der Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in der Region sein. „Der Ausbau unserer Fertigungskapazitäten in Südostasien unterstreicht unser Engagement in der Region und ermöglicht eine noch bessere Versorgung unserer Kunden mit innovativen Produkten und maßgeschneiderten Lösungen. Die Automobilindustrie in Thailand und Südostasien wird in den kommenden Jahren kontinuierlich wachsen“, sagte Andreas Schick, CEO Asien/Pazifik von Schaeffler. Die neue Produktionsstätte entsteht auf einem 55 000 m2 großen Gelände in der Provinz Chon Buri an der Ostküste Thailands. www.schaeffler.com Sensorik und Messtechnik für Antriebssysteme Am 19. und 20. März 2015 finden in Nürnberg die Fokussierten Thementage „Sensorik und Messtechnik für Antriebssysteme“ statt, die die AMA Weiterbildung GmbH in Kooperation mit der Fachzeitschrift antriebstechnik veranstaltet. Gezeigt wird, wie Antriebe, Sensorik und Messtechnik die Gesamtperformance für Produktivität und Zuverlässigkeit sicherstellen. In der modernen Automatisierungstechnik sind Sensorik und Antriebstechnik längst zu einer Einheit zusammengewachsen, die der Maschinenbauer fest im Blick haben muss. Nur durch weitere innovative Perfektion der Synergien können künftige technische Herausforderungen bewältigt werden. Der besondere Blick gilt dabei den Hochverfügbarkeitsanlagen, die einer permanent hohen Belastung ausgesetzt sind. Die Thematik beginnt beim komplexen Gesamtsystem einer Produktions- oder Logistikanlage und reicht bis zu den technischen Herausforderungen von Subsystemen und einzelnen Komponenten. Die Veranstaltung gibt Entwicklern, Herstellern und Betreibern von Antriebssystemen und deren Komponenten die Möglichkeit, sich über das Spektrum der Sensorik und Messtechnik zu informieren. Teilnehmer können mit Akteuren der gesamten Wertschöpfungskette den Stand der Technik und die Anforderungen an zukünftige Systeme diskutieren. Den Flyer mit Agenda und Anmeldung erhalten Sie unter www.bit.ly/Thementage_2015 www.bit.ly/Thementage_2015 Gewalzte Ringe Zylindrisch oder profiliert. Außendurchmesser von 150 - 2000 mm, Gewicht von 3 kg - 1500 kg. Werkstoffe: Bau-, Edelbau- und Wälzlagerstähle, Werkzeugstähle, Rostfrei-Qualitäten, Nickelbasisund Titanlegierungen. SKF baut neues Werk für Drehverbindungen in Brasilien SKF wird für rund 24 Millionen Euro ein neues Fertigungswerk auf dem SKF-Campus im brasilianischen Cajamar errichten. In dem 6 600 m 2 großen Werk, das einmal bis zu 150 Mitarbeiter beschäftigen soll, wird SKF Kaydon Drehverbindungen für brasilianische Windenergieanlagen herstellen. Die neue Fabrik soll ihren Betrieb in der zweiten Jahreshälfte 2015 aufnehmen. Die Kaydon Corporation ist seit dem 16. Oktober 2013 Teil von SKF. Durch die Übernahme des US-Unternehmens hat die SKF- Gruppe ihr Leistungsspektrum erweitert und sowohl neue Produkte als auch ergänzende Technologien ins Portfolio aufgenommen. SKF ist seit 1915 in Brasilien aktiv. Pro Jahr werden dort Anlagen mit einer Gesamtkapazität von schätzungsweise 2 000 bis 3 000 MW installiert. www.skf.com Gewalzte Ringe • Blankstahl Platestahl Umformtechnik GmbH Platehofstraße 1 - 58513 Lüdenscheid - Germany Tel.: 02351 439-0 - info@platestahl.com Fax: 02351 439-355 - www.platestahl.com 8 antriebstechnik 3/2015 latestahl.indd 1 09.01.2015 11:58:58

MAGAZIN PERSONALIEN Inge Gustafsson (Bild) ist Geschäftführer der neuen Tochtergesellschaft von Ringspann, deren Produktpalette die Antriebstechnik, Spanntechnik sowie Fernbetätigungstechnik umfasst. Anfang des Jahres hat die Ringspann Nordic AB, die die Länder Schweden, Finnland, Dänemark, Norwegen, Island und das Baltikum betreuen wird, den Geschäftsbetrieb aufgenommen. Seit August 2014 ist Dipl.-Ing. Michael Preinerstorfer Geschäftsführer der European Industrial Business Unit der NSK Europe, Ratingen. Das Eibu-Produktprogramm – es reicht von Pendelrollenlagern, Hochgenauigkeitslagern, Kugelgewindetrieben bis hin zu Linearführungen – will Preinerstorfer auch mit Zubehör erweitern. Dazu zählt u. a. ein erweitertes Programm für den Aftermarket. So plant das Unternehmen z. B. in naher Zukunft, Werkzeuge zum Aufbringen und Abziehen von Lagern, Lasermesstechnik zum exakten Ausrichten von Wellen oder auch Condition Monitoring anzubieten. Findling Wälzlager hat sein Team in den Bereichen Qualitätsmanagement und Anwendungstechnik erweitert: Bert Schneider trägt künftig dazu bei, dass die Qualität der Produkte jederzeit gewährleistet ist. Bei Findling Wälzlager ist er unter anderem für die Wareneingangsprüfungen sowie Bemusterungsprozesse nach VDA zuständig. Volkan Yilmaz hingegen erweitert die Ressourcen im Bereich Anwendungsberatung, Produktentwicklung und Prüfstandstechnik. Seine Aufgaben bei Findling Wälzlager umfasst den gesamten Bereich der Anwendungstechnik und konstruktiven Anwendungsberatung, die technische Abstimmung mit Kunden und der Fertigung, der Schadensanalyse von Wälzlagern sowie Produkt- und Konstruktionsschulungen. Umfirmierung von Rheintacho UK Das britische Unternehmen Foundrometers Instrumentation Ltd, Tochtergesellschaft der deutschen Rheintacho Messtechnik GmbH, wurde mit Wirkung zum 01. August 2014 in Rheintacho UK umfirmiert. „Wir sehen dies als einen wichtigen Schritt im Integrationsprozess innerhalb der Rheintacho Gruppe. Wir freuen uns auf die Möglichkeiten, die uns die Namensänderung bietet und stehen den damit verbundenen Herausforderungen positiv gegenüber“, erläutert Paul Hargraves, Geschäftsführer von Rheintacho UK. Besuchen Sie uns: Power-Gen Europe Stand-Nr. 1L15 Power trifft Präzision: REINTJES Turbogetriebe Die Turbogetriebe der Baureihe RTG wurden speziell für den Einsatz in Turbinenantrieben für industrielle Anwendungen wie z. B. Kraftwerke entwickelt. Unsere Erfahrung in der Fertigung von Verdichterradsätzen kommt auch bei den neuen Turbogetrieben zum Tragen. Höchste Präzision, die bewährte REINTJES Qualität, ein effizientes Projektmanagement sowie ein optimales Preis- Leistungsverhältnis garantieren Ihre Zufriedeheit. VertrauenSieaufunserejahrzehntelangeExpertise in der Getriebetechnik - vertrauen Sie REINTJES! Auch für Ihre Anwendung fertigen wir das passende Turbogetriebe. REINTJES GmbH | Eugen-Reintjes-Straße 7 | D-31785 Hameln Tel. 0 51 51/104-0 | turbo@reintjes-gears.de | www.reintjes-gears.de www.rheintacho.com antriebstechnik 3/2015 9 Antriebstechnik_90x265_März.indd 1 17.02.2015 10:27:07 Reintjes-NEU.indd 1 18.02.2015 09:29:33

Aktuelle Ausgabe