Aufrufe
vor 1 Woche

antriebstechnik 12/2018

antriebstechnik 12/2018

INVEOR MP – die neue

INVEOR MP – die neue Dimension. Effizient. Universell. Smart. Der neue dezentrale Antriebsregler INVEOR MP überwindet bisherige Grenzen und erschließt so eine neue Dimension in drei Bereichen. Unterstützung aller Synchronreluktanz-, Synchron- und Asynchronmotoren mit maximaler Energieeffizienz Durch das universelle Motoradaptionskonzept passt der INVEOR MP auf jeden Motor in jeder Umgebung Smarte Features, wie die steckbaren Anschlüsse und einfache Inbetriebnahme per Bluetooth-App oder PC-Software, machen den INVEOR universell und individuell KOSTAL Industrie Elektrik gestaltet effiziente, dezentrale Antriebstechnik – kundenorientiert, einfach, schnell, verfügbar. www.kostal-industrie-elektrik.com . Tel.: +49 2331 8040-468

EDITORIAL Ist die Goldgräberstimmung vorbei? Liebe Leserinnen, liebe Leser, im deutschen Maschinenbau folgte in den vergangenen Jahren ein Umsatzrekord auf den anderen. Manche Unternehmen verzeichneten sogar Steigerungen von deutlich zweistelligen Prozentsätzen. Die weiterhin gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen laut VDMA dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch in 2019 mit Produktionszuwächsen rechnen können. Die Prognose des Verbandes liegt allerdings nur noch bei 2 %, im Gegensatz zu 5 % für 2018. Einen Dämpfer dürfte auch der allgemeine wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland im kommenden Jahr verspüren. Laut dem aktuellen OECD-Konjunkturbericht erwarten die Forscher nur noch ein Wirtschaftswachstum von 1,6 % und damit eine spürbare Verlangsamung. Die Gründe für die Abschwächung sehen die Experten in den Unwägbarkeiten des Brexits, den Unsicherheiten im Welthandel und einer Zunahme von Handelsbeschränkungen. Haben damit die Jubelschreie der Firmenchefs über immer neue Rekorde ein Ende gefunden? Ich glaube nicht, denn die aktuellen technischen Entwicklungen in der Industrie schreiten so schnell wie nie voran. Produktionsunternehmen können es sich gar nicht erlauben, den Schritten in die digitalen Welten nicht weiter zu folgen, wollen sie nicht vom Wettbewerb abgehängt werden. Und das hat weiterhin positive Effekte auf die Zulieferer und damit direkt auf den Maschinenbau. Diese sind allerdings aufgefordert neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und anzubieten. Ohne diese, werden sie in ihren klassischen Feldern auch nicht mehr konkurrenzfähig bleiben. Welche neuen Geschäfte in der Antriebstechnik winken, erklären Branchenexperten in unserem Special „Neue Geschäfte mit Antrieb“ ab Seite 36. Eins kann ich Ihnen versprechen: Es bleibt spannend in unserer Branche! Dirk Schaar d.schaar@vfmz.de antriebstechnik 12/2018 3 Rotor Clip.indd 1 17.09.2018 14:39:38

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe