Aufrufe
vor 1 Woche

antriebstechnik 12/2018

antriebstechnik 12/2018

KUPPLUNGEN UND BREMSEN

KUPPLUNGEN UND BREMSEN Aus einem Stück Federstegkupplung als Lösung für nicht fluchtende oder resonante Einbausituationen Die Anforderungen an eine Ausgleichskupplung sind hoch – bei einer Neukonstruktion ist es daher wichtig, auf verlässliche Bauteile zurückgreifen zu können. Federstegkupplungen sind längst keine Exoten mehr unter den drehstarren Ausgleichskupplungen, denn vermehrt wird die Flexibilität in Bezug auf die physikalischen und die geometrischen Anforderungen geschätzt. Hier bietet VMA/Miki Pulley die adaptive Federstegkupplung aus der ASK-Baureihe – eine Kupplung, die in Zusammenarbeit mit dem Anwender entsteht. Die ASK Ausgleichskupplung/Wellenkupplung ist die Lösung um alle Arten von Versatz ausgleichen zu können. Ihre Schlitzstruktur revolutionierte einst die Kupplungsindustrie – mittlerweile ist diese etablierte Lösung über Jahre gereift und optimal einsetzbar für nicht fluchtende oder stark resonante Einbausituationen. Hier bietet VMA/Miki Pulley die adaptive Federstegkupplung aus der ASK-Baureihe. Der Anwender kann diese gemeinsam und in enger Abstimmung anfertigen lassen und muss nicht auf die im Katalog angegebenen Maße zurückgreifen. Außendurchmesser und Längen lassen sich in unterschiedlichen Größen realisieren. Bei Längen von 14 bis 560 mm ist die Kupplung aus einem Stück herstellbar; durch die Ergänzung von Alurohren darüber hinaus erweiterbar. Auch der Außendurchmesser reicht derzeit von 9,5 bis 120 mm. Das Portfolio wird stets durch weitere Anforderungen der zukünftigen Betreiber erweitert. Auch Anwenderwünsche an die physikalischen Anforderungen einer Kupplung werden ausgewertet wie die Torsionssteifigkeit, Versatzaus­ Gabi Hasenstab, Geschäftsführung, VMA GmbH/ Miki Pulley Group in Großostheim gleichsmöglichkeiten in axialer, lateraler und angularer Richtung, Nenndrehzahl sowie das dabei zu übertragende Drehmoment als auch das Spitzendrehmoment. Doch diese Punkte lassen sich nicht immer direkt miteinander vereinen und wirken oftmals gegeneinander, z. B. bietet eine flexible Kupplung hohen Versatzausgleich, aber überträgt i. d. R. ein geringeres Drehmoment. Diese Widersprüche gilt es weitestgehend zu eliminieren und eine in jeder Hinsicht langlebige Kupplung zu entwickeln. Die Struktur der ASK-Federstegkupplung bietet dazu optimale Ausgangsmöglichkeiten: Zum einen kann der Anwender entscheiden, wie viele Schlitzebenen in den Zylinder eingefräst werden sollen – dies macht die Kupplung steifer oder flexibler – zum anderen lässt sich die Anzahl der Schlitze pro Ebene wählen, was ebenfalls die Flexibilität und damit auch den Versatzausgleich beeinflusst. Durch die an den richtigen Stellen angebrachten Schlitze entsteht ein hochdynamischer, belastbarer Kupplungskörper, der in der Lage ist resonanzkritische Schwingungen zu absorbieren und somit für Resonanzstabilität zu sorgen. Das auf einfache Weise hergestellte Bauteil entspricht funktionell dem mechanischen Modell einer kompletten, mit zwei Kardangelenken, versehenen Ausgleichswelle. Die Kleinste der ASK-Baureihe hat einen Außendurchmesser von ca. 9,5 mm und ist für einen Wellendurchmesser ab 2 bis 4 mm einsetzbar. Durch die erweiterte parallel angeordnete Schlitzstruktur wird auch ein angularer Versatz bis 3 Grad ermöglicht. Das günstige Rotationsverhalten erlaubt hohe Drehzahlen bis zu 20 000 min -1 und sorgt darüber hinaus für eine starke Dämpfung, sodass die Kupplung über den kompletten Drehzahlbereich resonanzfrei bleibt. Ein weiterer Vorteil dieser geschlitzten Miniaturkupplung ist, dass diese sich im Reversierbetrieb oder bei häufigen Lastwechseln einsetzen lässt. Sind große Distanzen zu überbrücken und sollen darüber hinaus auch die Werte der Rundlaufgenauigkeit und die Torsionssteife höchsten Anforderungen entsprechen, so ist eine Kupplung aus einem Stück gefertigt ohne Schweiß- oder Klebeverbindungen die optimale Antwort. Die Schlitze werden in diesem Fall im Nabenbereich der Kupplung angebracht, die Verdrehsteifigkeit wird durch die geringe Anzahl der Einfräsungen sichergestellt. Foto: VMA Antriebstechnik www.vma-antriebstechnik.de www.mikipulley.ch 16 antriebstechnik 12/2018

KUPPLUNGEN UND BREMSEN Mit Federkupplungen Gewicht optimal verteilt Für einen Traktorenhersteller hat Torsion Control Products (TCP) eine Kupplungskonfiguration entwickelt, die Wellenlagerung und Kupplung in nur einer Baugruppe vereint. Mit ihrer Torsionscharakteristik eignen sich die verwendeten Federkupplungen für Dieselmotoren, die geringe Emissionswerte erzielen, eine hohe Leistungsdichte aufweisen und hohe Drehmomente bei geringen Drehzahlen liefern. Der Landmaschinenhersteller wollte einen Traktor entwickeln, bei dem das Getriebe nicht mehr direkt am Motor zu montieren ist, sondern in einem gewissen Abstand davon, um eine bessere Gewichtsverteilung zu erzielen. Das erforderte eine Gelenkwelle, die den Abstand überbrückt und das Drehmoment überträgt. Die Kupplungslösung von TCP erfüllt die technischen Anforderungen der Anwendung und benötigt keine zusätzliche Ablagerung der Gelenkwelle. Sie ist kurz bauend, sodass sich die Beugungswinkel der Gelenkwelle reduzierten. Die Federkupplungen des Herstellers dämpfen Torsionsschwingungen, entkoppeln Schwingungssysteme, bieten Schutz gegen Laststöße und Überlastung und vermindern Geräusche. Die Ganzstahlbauweise sorgt für eine lange Gebrauchsdauer und spart Platz. Sie laufen sowohl in trockenen als auch geschmierten Umgebungen. Selbst unter rauesten Bedingungen dämpfen sie die Antriebsstrangschwingungen und bleiben betriebsfähig. Mit dem „Smart Damping“-System sind die Federkupplungen einstellbar und können auf das jeweilige Antriebssystem abgestimmt werden. www.torsioncontrol.com Hochpräzise Bremsen für Fördermaschinen Haltebremsen für Trommelfördermaschinen hat Twiflex an Mopani Copper Mines in Sambia geliefert. FLSmidth lieferte eine Blair-Multi-Rope-Doppeltrommelfördermaschine für besonders große Teufen und eine Blair-Eintrommel-Fördermaschine. Für den synchronen Betrieb aller Bremsen sorgt eine von FLSmidth entwickelte Präzisionssteuerung. Das Halten der Last beim Stopp übernehmen Twiflex-Bremsen. Bei z. B. Stromausfall können diese die Last dynamisch mit einer maximalen Verzögerung von 2,3 m/s 2 zum Stillstand bringen. Zur Aufnahme der hohen Reibgeschwindigkeiten und um eine höhere Wärmekapazität zu erreichen, hat Twiflex eine spezielle Version der über Federdruck betätigten und hydraulisch gelüfteten Bremse VMS3-SPS mit größerer überstrichener Bremsfläche entwickelt, die in Bergbaufördermaschinen zum Einsatz kommt. In Bremsen können zur Unterstützung der Wartungsarbeiten Überwachungssysteme zur Meldung von Belagverschleiß und Bremskraftverlust integriert werden. www.twiflex.com/de igus ® dry-tech ® ... schmierfrei Lagern leicht gemacht ... Wechseln Sie jetzt das Lager Hochleistungskunststoff-Gleitlager mit berechenbarer Lebensdauer. Online passendes Gleitlager finden und berechnen: igus.de/iglidur-Experte Metallische Verbundgleitlager ersetzen durch spritzgegossene Kunststofflager. Mit iglidur ® Polymer-Gleitlagern Kosten reduzieren und die Technik verbessern. Schmiermittelfrei, leicht und verschleißfest für Ihre bewegte Anwendung. Video "Erfolg mit iglidur ® – 20 Beispiele unserer Kunden" unter igus.de/lagerwechsel und sparen Sie 40% der Kosten igus GmbH Tel. 02203-9649-145 info@igus.de ® Besuchen Sie uns: Intec, Leipzig – Halle 2 Stand C06 | LogiMAT – Halle 3 Stand D21 plastics for longer life ® Igus.indd 1 07.11.2018 14:02:59 antriebstechnik 12/2018 17

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe