Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 12/2017

antriebstechnik 12/2017

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Bus- und Industrial-Ethernet-Leitungen für Industrie 4.0 TKD hat sein Angebot an Bus- und Industrial-Ethernet-Leitungen neu strukturiert und gestrafft. Es reicht von Profibus über Multi- & Interbus, CAN, Devicenet, Foundation Fieldbus, ASI und Safety Bus bis zu EIB/KNX-Systemen. Für 4.0-Anwendungen bietet das Unter- Auslegungssoftware mit erweitertem Funktionsumfang Item hat die Funktionen der Auslegungs- und Auswahlsoftware Motion Designer für die Automationskomplettlösung Linear Motion Units erweitert. Das Online-Tool analysiert die Anforderungen und erstellt die optimale Kombination aus Lineareinheit, nehmen Profinet-Datenleitungen, Industrial-Ethernet- und Industrial-Ethercat-Kabel für echtzeitbasierte Einsätze und mit Übertragungsgeschwindigkeiten bis 10 Gbit/s. Außerdem werden Pof-Leitungen angeboten, die z. B. in Verbindung mit Profinet- Systemen in rauer Umgebung optische Signale übertragen können. Die Produktbezeichnungen wurden so überarbeitet, dass nun direkt ersichtlich ist, für welches Bussystem und welche Einsatzgebiete die Kabel ausgelegt sind. Zulassungen wie für UL/CSA oder Marine sind in den Datenblättern detailliert aufgeführt. Zudem kann nun durchgängig zwischen Varianten für Festverlegung, bedingt flexible, flexible und hochflexible Einsätze ausgewählt werden. www.tkd-kabel.de Motor und Steuerung. Die erweiterte Version bietet Nutzern die Möglichkeit, ein CAD-Modell der konstruierten Linear Motion Unit zu erstellen. Dies kann auch in das Download-Center auf der Item-Homepage exportiert und dort heruntergeladen oder mit Direkteinfügetreibern in das CAD-System des Konstrukteurs eingefügt werden. Der Motion Designer verfügt in der neuen Version über eine benutzerfreundlichere Bedienung, sodass Details zur Bestimmung der Transportaufgaben, z. B. Belastungen und Bewegungen, schneller definiert und verbunden werden können. Außerdem wurde das Ranking der unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten überarbeitet. Die optimale Linear Motion Unit ist damit direkt ersichtlich. www.item24.de Effizientes Modell der Kabeleinführung Das Unternehmen Icotek stellt eine neue Stufe der effizienten Kabeleinführung vor. Die komplett neu überarbeitete Kabeleinführungsleiste der werkzeuglosen Kel-Quick-Baureihe ist ein kompaktes System zur schnellen und problemlosen Einführung sowie Abdichtung vorkonfektionierter Leitungen sowie Schläuchen und Pneumatikleitungen. Verwendung finden die bisher gängigen und im Markt eingesetzten geschlitzten Tüllen des Herstellers der Serie QT. Neu ist u. a. der Abschlussdeckel kopfseitig, der auf den bestückten Rahmen aufgerastet wird. Diese Baureihe setzt auf Ausbrüche für 24-/16-/10-polige schwere Steckverbinder sowie Ausbrüche der Größe 36 × 46 mm auf. Die werkzeuglose leichte Montage erfolgt entweder durch Anschrauben oder durch Einrasten in den Kel-Snap-Rahmen. Spätere Nachrüstungen und Servicearbeiten sind bequem durchführbar. Die Garantie konfektionierter Leitungen bleibt erhalten.Mit der Kel-Quick-E ist zusätzlich eine einreihige Variante erhältlich. Die neue Baureihe ist neben einer Vielzahl an Zulassungen und Zertifikaten geprüft nach IP54 und UL. www.icotek.com Eine Schleppkettenleitung, die fünf ersetzt Eine Schleppkettenleitung mit vier Lagen ist die High Endurance von Hradil. Sie ersetzt mit ihren 61 Adern, ausgelegt bis 500 V Nennspannung, bis zu fünf einzelne Schleppkettenleitungen. Beim Defekt eines Kabels in der Energieführungskette muss somit nur noch eine Leitung ausgetauscht werden. Die Leitung hat einen Außendurchmesser von nur 18,8 mm. Sie besitzt zudem die UL/cUL-Zulassung für Nordamerika. Der maximal mögliche Biegeradius im bewegten Einsatz ist größer als 190 mm. Die Leitung ist beständig gegen Öl, Diesel, Kühlflüssigkeiten und Schmiermittel. Sie ist Ozon- sowie UVbeständig und damit geeignet für den Einsatz im Freien. Darüber hinaus ist die Leitung flammwidrig nach IEC 60332-1. Der Einsatztemperaturbereich bei bewegten Anwendungen liegt zwischen – 40 und + 80 °C. Alle Adern verfügen über einen Querschnitt von 0,75 mm 2 . Auf Wunsch können die Leitungen auch alternativ in Querschnitten von 0,5 bis 2,5 mm 2 realisiert werden. www.hradil.de 44 antriebstechnik 12/2017

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Schmierstoffe auf Wasserbasis Klüber Lubrication hat Hydro Lubricants entwickelt, homogene Schmierstoffe mit funktionellen Wasseranteilen. Nun wird es möglich, mit solchen Schmierstoffkomponenten neue Leistungsparameter zu erreichen, etwa gute Kühleigenschaften oder Ein Steckersystem für alles Modulare Stecker mit Multirahmen, die beliebige Steckermodule für Energie, Signale und Daten aufnehmen, bietet das Unternehmen Lapp mit dem EpicMH-System an. Kompatibel mit dem Marktstandard sind die Stecker durch die gemischte Bestückung vielseitig Energieeinsparungen. Auch lässt sich verdunstetes Wasser in einem geschlossenen Bauteil im Kreislauf halten und zur Kühlung nutzen. Ein weiterer Ansatzpunkt ist es, die Eigenschaften des Wassers wie elektrische Leitfähigkeit oder Kühleffekte nutzbar zu machen. Damit eröffnen sich für viele Anwendungsbereiche neue Möglichkeiten, z.B. in der E-Mobilität. Schon heute wird die Hydro Lubrication Technologie in der Klüberplus C 2-Serie genutzt. Bei dem für Förderbänder konzipierten Schmierstoff bilden Wasser und wasserlösliche Öle eine homogene Lösung, was zu einer besseren Dosierbarkeit des Schmierstoffes und damit zu Verringerung von Produktionsstörungen führt. Derzeit arbeitet Klüber Lubrication an Hydro-Lubricants für Anwendungen in Getrieben, Lagern, Ketten sowie anderen Komponenten. www.klueber.com Kabelschelle für vereinfachte Montage Die Kabelschelle Ratchet P-Clamp aus dem Hause Hellermann Tyton mit Ratschenverschluss ermöglicht die Montage von Leitungen, Schläuchen oder Rohren mit einer Schelle an einem Befestigungspunkt in zwei Arbeitsschritten. So müssen Leitungen oder Schläuche nicht mehr umständlich gedrückt gehalten werden, während sie positioniert und montiert werden. Die Klemme wird einsetzbar. Das System eignet sich z. B. für die Robotertechnik, in Schaltschränken, in Anlagen für erneuerbare Energien, im Maschinenbau oder für Schienenfahrzeuge. Das System ist geprüft nach EN 45545-2, Anforderungssatz R22 und R23 und erfüllt das Gefahrenniveau HL1, HL2 und HL3. Lieferbar ist das Steckersystem seit Januar 2017. www.lappkabel.de Führungsrinne mit hoher Chemikalienbeständigkeit Das Rinnensystem Guidelite Plus von Igus für Energieketten aus Kunststoff wird nun aus dem Werkstoff Igumid EG+ gefertigt. Dieser sorgt für eine hohe Chemikalienbeständigkeit, sodass die im geöffneten Zustand an Ort und Stelle befestigt und das Bündelgut im Anschluss fixiert – oder umgekehrt. Sie kann per Hand auf den exakten Durchmesser geschlossen werden. Das geriffelte Innendesign zentriert das Bündelgut automatisch. Die Klemme ist in vier Größen verfügbar, die die gängigsten Durchmesser von 6,2 bis 51 mm abdecken. Sie eignet sich zur Befestigung von Kabeln, Leitungen, Schläuchen und Rohren z. B. in Baumaschinen, Schiffen, Zügen, Landmaschinen oder großen Anlagen. Weiche Elastomer-Profile bieten zusätzlichen Schutz gegen Abrieb von empfindlichen Kabeln und Schläuchen. www.hellermanntyton.de Führungsrinne in der Galvanik und der Düngemittelherstellung eingesetzt werden kann. Durch ihr geringes Gewicht und ihrem modularen Aufbau lässt sie sich einfach montieren. Dazu hat sie einen neuen Verschluss-Mechanismus und flexible Dehnungsfugen, die sich den Umgebungsbedingungen anpassen. Der Werkstoff Igumid EG+ ist mit seinen optimierten Gleiteigenschaften für die Führungsrinne und auch für die meisten E-Ketten-Serien bei Temperaturen von 0 bis + 100 °C einsetzbar. Dabei ist er halogenund silikonfrei, RoHS-konform und durch seine blaue Farbe leicht zu erkennen. Das modulare System aus Führungsrinne und E-Ketten aus Igumid EG+ sowie hochflexiblen Chainflex-Leitungen mit TPE- Außenmantel eignet sich für lange Verfahrwege mit geringer Geschwindigkeit. www.igus.de antriebstechnik 12/2017 45

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe