Aufrufe
vor 10 Monaten

antriebstechnik 12/2016

antriebstechnik 12/2016

GETRIEBE UND

GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 03 Die Industrie-Planetengetriebe der Serie XP für den Reclaimer liefert SEW-Eurodrive Brasil Ltda. 04 Die Raupen – hier bei der Montage – haben eine Länge von 9,4 m Brasilien. Frank Kleta: „Dieser Antrieb wurde in Brasilien konstruiert und komplettiert, einschließlich des Probelaufs und der Abnahme bei SEW-Eurodrive Brasil Ltda. Von dort wird er direkt zu dem finalen Montageort nach Chile gebracht, wo die Endmontage und Inbetriebnahme der Anlage im Tagebau erfolgen.“ Erfolgreiche Zusammenarbeit 05 Ziehen an einem Strang: Erhard Pagels, Leiter Tagebautechnik bei FAM, Michael Kutza, FAM-Vertrieb, Susann Eichler, Leiterin Marketing bei FAM, Volker Schulz, Leiter des Technischen Büros Magdeburg von SEW-Eurodrive, Frank Kleta, SEW-Außendienstmitarbeiter Industriegetriebe und Peter Kriependorf, FAM-Einkauf (v. l.) Vertriebsmitarbeiter die termingerechte Lieferung an den Auftraggeber sehr wichtig ist. „Planetengetriebe bis 500 000 Nm bauen wir im Großgetriebewerk in Bruchsal“, fährt Frank Kleta fort. „Alles was größer ist, wird in den Großgetriebewerken von SEW-Eurodrive in Brasilien bzw. in China gebaut.“ Für den Reclaimer SR 900 P9 kam ein Planetengetriebe der SEW-Baureihe XP230 mit einem Nennmoment von 4 000 kNm zum Einsatz. Vorgeschaltet ist ein Kegelstirnradgetriebe der X-Baureihe in Größe 250. Diese Getriebekombination wird zusammen mit einem 1 000-kW-Motor auf eine Motorschwinge montiert. Eine Bremse und eine Doppelkegel-Reibungskupplung ergänzen das Antriebspaket. Zusätzlich installierte SEW eine Kühlanlage für das Getriebe sowie eine Drehmomentstütze, die FAM-spezifisch gefertigt wurde. Wenn das Moment zu groß werden sollte, trennt die Kupplung an der Antriebsseite des Getriebes den Kraftfluss. „Durch eine zusätzlich Schlupfüberwachung am Motor erkennen wir schon frühzeitig eine mögliche Überlastung der Mechanik und können reagieren“, erläutert Dipl.-Ing. Pagels. Logistische Herausforderung Vor der termingerechten Abwicklung dieses Großauftrags stand eine besondere logistische Herausforderung. Üblicherweise kommen die Großgetriebe aus dem Werk in Brasilien ins Werk nach Bruchsal und werden hier mit vorgesetztem X-Getriebe auf einer Schwinge komplettiert. Für den Reclaimer orderte FAM einen 1 000-kW-Motor bei einem Motorenhersteller in Brasilien. Es war jedoch absehbar, dass die zolltechnische Prozedur – Import nach Europa und anschließender Export nach Südamerika – zu viel Zeit in Anspruch nehmen würde. Daher übernahm SEW-Eurodrive im Auftrag von FAM den Zukauf des Motors in FAM arbeitet mit SEW-Eurodrive im Bereich der Standardgetriebemotoren schon sehr lange zusammen. Dipl.-Ing. (FH) Volker Schulz, Leiter des Technischen Büros Magdeburg von SEW-Eurodrive, betreut den Kunden FAM bereits seit 25 Jahren. Auch bei den Industriegetrieben arbeiten beide Unternehmen immer stärker zusammen. „Das ist schon die dritte Mining-Anlage, die wir mit SEW-Technik ausstatten“, sagt FAM-Einkäufer Peter Kriependorf. „Unter Berücksichtigung der technischen Anforderungen sowie wirtschaftlichen und logistischen Aspekte entschieden wir uns auch bei diesem Projekt für Industriegetriebe von SEW-Eurodrive. Ein wichtiges Kriterium war auch die SEW-Präsenz in Südamerika.“ Bei dem Großprojekt Radomiro Tomic unter Leitung des SEW-Bereichs HIS (Heavy Industrial Solutions) handelt es sich um Auftragskonstruktionen. Der Kundenverantwortliche und Hauptansprechpartner ist die deutsche Marktorganisation SEW- Eurodrive Germany. Ihr Fachbereich PSH (Project Support Heavy Industrial Solutions) übernahm die Koordination und Abwicklung des ambitionierten Projekts. Fotos: Aufmacherbild: FAM, Bild 01-05: SEW- Eurodrive www.sew-eurodrive.de 26 antriebstechnik 12/2016

GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN Intelligenter Antrieb für die Fördertechnik Mit dem M350 schickt Lenze ein kompaktes mechatronisches Antriebspaket ins Feld. Bei dieser integrierten Lösung verschmelzen Motor und Getriebe, indem die Übersetzung weit in den Motorraum rutscht. Vergleichbares gilt auch für die Elektronik und die Software, mit der sich die Festdrehzahl des Motors über eine App per NFC-Verbindung einstellen lässt. So sind, bei gleichem Drehmoment, Geschwindigkeiten am Getriebeausgang von 42 bis 216 min -1 wählbar. Mit drei Baugrößen mit Drehmomenten von 25, 50 und 75 Nm und den zwei Ausbaustufen Basic und Advanced – also mit nur sechs Varianten – deckt die Lösung viele Anwendungsfelder in der horizontalen Fördertechnik ab. Dabei arbeitet sie besonders energieeffizient. Integrierte Rampenfunktionen sowie Bremsansteuerung sorgen dafür, dass das Fördergut ruckfrei transportiert wird. Mit Zubehörbauteilen kann die Antriebseinheit auch mit einer zusätzlichen Drehmomentstütze sowie Vollwelle ausgestattet werden. www.lenze.com Für jeden Transport das passende Band Zahnriemen und Transportbänder in besonderen Dimensionen bietet Habasit an. Die Habasync Breitzahnriemen sind mit einer Breite bis 600 mm verfügbar. Die Zahnriemen mit der Teilung T10 oder H können individuell konfektioniert werden, z. B. durch Fräsungen, Lochungen, Beschichtungen oder Mitnehmer. Für Förderaufgaben auf kleinstem Raum bietet sich die Modulbandfamilie Habasit Link Micropitch an. Mit dem Verschlusssystem Saniclip ermöglicht sie einfache Wartungsprozesse und eine gründliche Reinigung. Die Verschlusstechnik ist für die Bandtypen M1185 und Micropitch M0870 und M0885 erhältlich, die über unterschiedliche Oberflächen und Strukturen verfügen. Die blauen Modulbänder ermöglichen den sicheren Transport auch auf engstem Raum und meistern ruckelfrei auch kleinste Übergänge. Sie lassen sich über minimale Übergabekanten von 6 mm Durchmesser bewegen und eignen sich u. a. für Verpackungsprozesse in Bäckereien oder in der Fleischverarbeitung. www.habasit.de Schnellhubgetriebe zur Oberflächenbehandlung sehr großer Bauteile Columbus McKinnon Engineered Products liefert Schnellhubgetriebe SHG G90 der Marke Pfaff-silberblau bis nach Wladiwostok. Die Antriebselemente kommen zur Oberflächenbehandlung sehr großer Bauteile zum Einsatz. Eine Hebeeinrichtung, bestehend aus zwei Hebeböcken, dient zur Bestückung des Tauchbeckens. In dieser Stahlkonstruktion sind die Schnellhubgetriebe integriert. Die Last wird über einen Hebelarm auf die Tragmutter des Hubelementes übertragen. Seitliche Kräfte werden von den Führungen in der Stahlkonstruktion aufgenommen. Die axial hebende Trapezgewindespindel des Getriebes nach Bauart 1 ist für einen Gesamthub bis 4 m ausgelegt. Die maximale Hubkraft beträgt 90 kN bei einem Spindeldrehmoment von fast 400 Nm. Die Werkstücke werden in die Aufnahmevorrichtungen an einer querliegenden Stange eingehängt, die von Hebearmen vertikal verfahren wird. Die Bewegung der Hebearme wird von den Schnellhubgetrieben über die Trapezgewindespindeln ausgeführt. Damit es nicht zum Verkanten der Vorrichtung kommt und die Bauteile gleichmäßig ins Tauchbecken gelangen, ist der synchrone Lauf der Spindeln wichtig. Bei hohen Anforderungen an den Gleichlauf werden im Wirbelverfahren hergestellte Trapezspindeln mit einer Steigungsgenauigkeit von mindestens 0,05 mm eingesetzt. Die nahezu spielfreien spiralverzahnten Getriebe sowie die Präzisionsspindel sorgen für ein geringes Gesamtspiel im System und lassen eine Gleichlaufregelung im Bereich von weniger als 0,1 mm zu. Eine elektrisch abschaltbare Sicherheitsmutter für die Verschleißüberwachung und zur Absturzsicherung der Last bei Verschleiß sorgt für Sicherheit im Schnellhubgetriebe und somit auch in der gesamten Hebeeinrichtung. www.pfaff-silberblau.com Zuverlässige Antriebstechnik für das Patientenhandling Bedingt durch den demografischen Wandel steigt in Krankenhäusern der Bedarf an effizienten Patienten-Handling-Systemen. Ein Patienten-Handing-System ermöglicht es auf einfache Weise, Patienten in eine Position zu bringen, die optimal für die Therapie bzw. eine Operation ist. Bei diesen kommt es auf eine genaue und zuverlässige Antriebstechnik an. Mit Präzisionsgetrieben wie der RH-N-Serie liefert das Unternehmen Nabtesco für die Medizintechnik die optimalen Lösungen. Derartige Applikationen erfordern spezielle Freigaben und Designs für die Antriebslösungen. Nabtesco entwickelt für diesen Einsatzzweck extrem präzise, steife und überlastsichere Getriebesysteme, wie beispielsweise die RH-N-Getriebeköpfe, die fehlerfreie und sehr genaue Aufnahmen ermöglichen. Diese kompakten, hochintegrierten Zykloidgetriebe sind speziell für den europäischen Markt entwickelt worden, werden lokal gefertigt und lassen sich schnell und kostengünstig integrieren. Darüber hinaus erfüllen sie die hohen hygienischen Standards, die in der Medizintechnik notwendig sind. Der Hersteller passt seine Getriebesysteme auf Wunsch außerdem an die individuellen, spezifischen Anwendungen an. www.nabtesco.de antriebstechnik 12/2016 27

Aktuelle Ausgabe