Aufrufe
vor 11 Monaten

antriebstechnik 12/2016

antriebstechnik 12/2016

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE 01 02 03 04 05 05 01 Argo-Hytos CEO Christian H. Kienzle konzentriert sich bei Condition Monitoring auf das Hydrauliköl 02 Sensorik und Datenanalyse in ZF-Windgetrieben erhöht die die Effizienz von Windenergieanlagen 03 Aventics zeigte, wie sich ein komplettes Pneumatiksystem überwachen lässt 04 Festo setzt auf vorgefertigte Software- Bausteine zur vorbeugenden Wartung 05 Schaeffler zeigte Lösungen für die „Werkzeugmaschine 4.0 06 Sonotec entwickelt kundenspezifische Ultraschallwandler und -sensoren Ultraschallmessung für kleinere Maschinen Ultraschallwellen nicht nur hör-, sondern auch sichtbar macht Sonotec. Das Unternehmen aus Halle (Saale) entwickelt kundenspezifische Ultraschallwandler und -sensoren sowie Prüfgeräte und Messtechnik für unterschiedlichste Branchen. „Unsere Ultraschallprüfgeräte erkennen sehr schnell Leckagen und kritische Zustände“, erläuterte Geschäftsführer Hans-Joachim Münch. „Weil wir höhere Frequenzen als die normale Schwingungsanalyse verwenden, lassen sich in einigen Anwendungsfällen Fehler bei kleinen Maschinen und Anlagen früher erkennen.“ Bewährt habe sich die Technik bereits bei Anwendern von Geräten wie Kompressoren, die mit Druckluft arbeiten. Für die Instandhaltung 4.0 gedacht sind die neuen digitalen Ultraschallprüfgeräte, mit denen der Anwender auch die Größe einer Druckluftleckage ermitteln kann. Münch: „Der Anwender kann entscheiden, wie gefährlich und teuer das Leck ist.“ Weil die neuen Geräte auch Frequenzspektren in Echtzeit darstellen, erkennt der erfahrene Instandhalter sehr frühzeitig, wenn ein Lager bereits „etwas kratzt“ und sich daher ein Verschleiß ankündigt. Weckruf für Predictive Maintenance 4.0 Unterm Strich: Die Sonderausstellung erwies sich als echter Publikumsmagnet. „Das Ergebnis verdanken wir auch den seit 2005 von uns veranstalteten, ebenfalls erfolgreichen Sonderschauen zum Condition Monitoring“, freut sich rückblickend Peter-Michael Synek, VDMA-Projektleiter Predictive Maintenance und stellvertretender Geschäftsführer des Fachverbandes Fluidtechnik im VDMA. „Wir werden das Thema auf der Leitmesse MDA 2017 daher auf jeden Fall wieder aufgreifen. Die teilnehmenden Firmen haben schon heute ihr Interesse an einer erneuten Teilnahme an der Sonderschau angemeldet. Ich gehe davon aus, dass wir nach dem diesjährigen „Weckruf“ in Sachen Predictive Maintenance 4.0 sehr viele weitere namhafte Unternehmen für die zweite Ausgabe der Sonderschau begeistern werden.“ Mit Blick auf die Bedeutung und als „Einstimmung“ auf das Thema findet am 9. Februar 2017 der zweite VDMA-Kongress „Predictive Maintenance 4.0“ in Frankfurt am Main statt. Bild: Aufmacher: Deutsche Messe AG Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.argo-hytos.com www.zf.com www.aventics.com www.festo.de www.schaeffler.de www.sonotec.de www.fluid.vdma.org 22 antriebstechnik 12/2016

KOMPONENTEN UND SOFTWARE „Fit for Food“ mit H1-Schmierstoffen Mithilfe von H1-zertifizierten Schmierstoffen von Elkalub hat Festo seine Linearachse Elga-TB-RF lebensmitteltauglich gemacht. Auf Basis ihrer innenliegenden, abgedeckten Führung konnte sie mit einer „Food-Achse“ ausgestattet werden. Dazu wurden alle Kunststoffteile gegen FDA-gelistete Werkstoffe ausgetauscht und ein neues Profilrohr zur Vermeidung von Schmutzkanten eingesetzt. Dann kamen die Schmierstoffe zum Einsatz: Für die Kugellager wurde das Fett Elkalub GLS 382/N2 empfohlen, für die Lager der Laufrollen Elkalub VP 874 und für die Schmierung der Laufrollenbahnen das Öl Elkalub VP 916. Letzteres wird auch für die Tränkung der Schmierfilze eingesetzt und für die Nachschmierung in einer speziellen Nachschmiereinheit zur Verfügung gestellt. Im Rahmen der Lebensdaueruntersuchung bei Festo wurde die Food-Achse unterschiedlichen Belastungen unterzogen. Dabei wurden die geforderten Laufleistungen mit dem H1-fähigen Schmierstoffsystem erreicht. www.elkalub.com Effizienter zu anspruchvollen Motion-Control-Lösungen Siemens hat die Software für sein High-End-Motion-Control- System Simotion aktualisiert und in der Version 4.5 mit objektorientierter Programmierung OOP sowie Kommunikation per OPC UA ausgestattet. Damit können Maschinenbauer größere Softwareprojekte effizienter umsetzen und über alle Automatisierungsebenen – bis in die Cloud – standardisiert auf Simotion- Daten zugreifen. Mit der Version lassen sich komplexe Applikationen in überschaubare Objektstrukturen zerlegen, um z. B. die Struktur einer modularen Maschine exakt abzubilden. Das standardisierte Kommunikationsprotokoll OPC UA ermöglicht den herstellerübergreifenden Datenaustausch in der Automatisierungstechnik. Authentifizierung, Autorisierung und Verschlüsselung sichern die Kommunikation. Diese Kommunikation ergänzt die Profinet-Kommunikation z. B. für Echtzeitanwendungen mit Simotion, wobei beide Protokolle auf nur einem Kabel genutzt werden. www.siemens.com Analyse des Antriebsystems Für die Systemanalyse kann im Kisssoft-Release 03/2016 die Deformation des Gehäuses und damit der Einfluss auf die Lager berücksichtigt werden. Die daraus resultierenden Verschiebungen der Lageraußenringe bewirken eine Veränderung der Wellendeformation und können somit – insbesondere bei nachgiebigen Gehäusen sowie hohen Kräften – die Lastverteilung in der Verzahnungskontaktanalyse maßgeblich beeinflussen. Für die Berechnung wird dazu eine Steifigkeitsmatrix des Gehäuses importiert, wobei diese Steifigkeitsmatrix nun direkt im Format der FE-Programme Abaqus und Nastran sowie Ansys eingelesen werden kann. www.KISSsoft.AG App zur Auswahl des passenden Schmierstoffs Das Unternehmen OKS bietet eine neue App an, mit der sich das Produktportfolio schnell durchsuchen und nach Anwendungsund Auswahlkriterien wie Einsatzart, Schmierstelle oder Produktart sortieren lässt. Durch die Angabe der Gebinde und den direkten Zugriff auf die technischen Informationen und das aktuelle Sicherheitsdatenblatt ist die unkomplizierte Präzisierung der Produktauswahl möglich. Ein leichter Zugang zu allen aktuellen Broschüren sowie zu News über das Unternehmen und seine Produkte ergänzen den Funktionsumfang. Die Push-Funktion weist Anwender automatisch auf neue Einträge hin. Ein weiteres Feature ist das umfangreiche Glossar, das wichtige Begriffe aus der Tribologie verständlich erklärt und aktuelle Informationen zu Verordnungen, Normen und Institutionen zusammenfasst. Damit ist die App ein idealer Helfer bei der Suche nach einem geeigneten OKS-Schmierstoff. Sie ist im App Store und im Google Play Store beziehungsweise über die OKS- Homepage verfügbar. www.oks-germany.com Saubere Lösung für elastische Lagerungen Eine saubere, dauerhafte Ausrichtung und Fundamentierung von rotierenden Maschinen mit elastischer Lagerung ermöglicht das Vibracon-Set von SKF. Es lässt sich schnell und einfach z. B. unter Motoren, Generatoren und Rahmen einsetzen, ist höhenverstellbar und wiederverwendbar. Das Set enthält alle erforderlichen Komponenten, z. B. Stahlpassstücke, eine Adapterplatte, sphärische Scheiben, ein Ausrichtungswerkzeug, Ankerbolzen, Muttern, Abdrückschrauben und Stopper. Diese Komplettlösung dient dazu, das Maschinenfundament bei der Installation und Implementierung anzupassen und die Höhe einzustellen. So können Maschinen präzise ausgerichtet und eine gleichmäßige Lastverteilung erzielt werden. Mit dem Set entfallen zudem mehrere durch herkömmliche Fundamentierungsverfahren verursachte Arbeiten: Das Anschweißen von Stahlplatten und die Verwendung von Epoxidharzen werden damit überflüssig. Das macht das Set zu einer sauberen und umweltschonenden Lösung. www.skf.com antriebstechnik 12/2016 23

Aktuelle Ausgabe