Aufrufe
vor 3 Wochen

antriebstechnik 11/2020

  • Text
  • Maschine
  • Getriebe
  • Anforderungen
  • Einsatz
  • Zudem
  • Unternehmen
  • Hohen
  • Motoren
  • Motor
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 11/2020

LINEARTECHNIK schnell

LINEARTECHNIK schnell und einfach im Außenradius zu befüllen. Ein Druckknopfprinzip hält die Glieder sicher zusammen. Eine kleine Teilung sorgt für einen leisen, ruhigen Lauf. Konstruktionsleiter Michael Pfeiffer abschließend: „Ich habe bisher noch nie von Reklamationen gehört. Die Anlage kommt nur zu uns, wenn etwas umgebaut oder ein Teil ergänzt wird. Wartungsarbeiten sind dank der Schmiermittelfreiheit der Linearsysteme ohnehin nicht notwendig.“ Somit wurden die Erwartungen an Igus von Anfang an erfüllt. Dies gilt auch, wenn ganze Einheiten – etwa Lineartische – auf dem Bestellschein stehen. Die Qualität spricht für sich, und umfangreiche Montagearbeiten entfallen. Fotos: Igus GmbH www.igus.de DIE IDEE 02 Die unterschiedlichen Verstellungen an den Anlagen fordern hochwertige Bauteile Michael Pfeiffer blickt auf die Zusammenarbeit zurück: „Wir kannten die Produkte von Igus schon von früheren Kooperationen. Wir können damit alle Hygieneanforderungen erfüllen und den Alterungsprozess geringhalten. Dies ermöglicht unseren Kunden jahrelangen Einsatz unserer Produkte. Mir sind keinerlei Ausfälle bekannt.“ Von besonderem Vorteil erweist sich dabei der enge Austausch zwischen den beiden Unternehmen. „Im Katalog findet man in der Regel schon das, was man braucht, und die Lieferzeit ist gut. Aber für Spezialfälle geht nichts über das persönliche Gespräch mit den Igus-Experten“, so Pfeiffer. LANGJÄHRIGE ZUSAMMENARBEIT Bei den Verstellungen in den Geräten von Indspect werden Kamera und Beleuchtung mitverfahren. Fast von Anfang an wurde hier Drylin SHT eingesetzt. Eine entsprechende Energieführungskette von Igus kam etwas später hinzu. Sie sichert bei größeren Anlagen, bei denen viele Kameras arbeiten, die Leitungen und damit den Betrieb. Die Energiekette der Serie E14 ist „In der Getränke- und Lebensmitteltechnik müssen Konstrukteure aus Gründen der Hygiene Produkte einsetzen, die ohne aktive Schmierung auskommen. Weiterhin sollten Komponenten chemikalien- und korrosionsbeständig sein. Die Linearmodule von Igus erfüllen diese Anforderungen dank der schmier mittelfreien Linearlager aus Tribo polymeren und des Einsatzes von Edelstahl. In Zusammenarbeit mit einem Hersteller von Inspektionsgeräten für die Getränkeindustrie konnten verschiedene Ergänzungen und Verbesserungen umgesetzt werden. Wichtig ist uns dabei das Verständnis für den Kunden und seine Marktanforderung.“ Lars Braun, Leiter Branchenmanagement Verpackungsindustrie, Igus GmbH 46 antriebstechnik 2020/11 www.antriebstechnik.de

–ANZEIGE– QUERSCHNITTSTECHNOLOGIEN NUTZEN SIE MOTOREN, PUMPEN & CO. EFFIZIENT – WIR ZEIGEN IHNEN WIE! Energie ist ein zentraler Kostenfaktor für alle Unternehmen. Energieeffiziente Querschnittstechnologien können diese Kosten nachhaltig senken, bieten echte Chancen für Industrie, Handel und Gewerbe – und werden staatlich gefördert. Unabhängig von der Unternehmensgröße oder Branche sind Motoren, Pumpen, Wärme- und Kälteerzeuger in vielen Unternehmen im Dauereinsatz. In die Jahre gekommen oder falsch dimensioniert, verbrauchen sie mehr Energie als nötig. Neue, hocheffiziente Technologien können sich lohnen: Der Staat unterstützt eine Umrüstung oder Neuanschaffung mit Fördermitteln. Das größte Potenzial für Energieeinsparungen liegt im Bereich der Brennstoffnutzung. Unternehmen, die Prozesse und Systeme optimieren, können hier erhebliche Einsparungen realisieren. Zum Beispiel, indem sie Wärmeverluste reduzieren, Anlagen besser isolieren oder Abwärme nutzen. Auch Stromanwendungen bieten Möglichkeiten: Rund 25 Terawattstunden Strom könnten mit dem flächendeckenden Einsatz energieeffizienter Technologien jährlich in der Bundesrepublik eingespart werden, etwa durch den Einsatz hocheffizienter Motoren oder die energetische Optimierung von Druckluft-, Pumpen- und Lüftungssystemen. Investieren mit Förderung Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert im Rahmen der Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft einzelne oder auch mehrere Investitionen zum Ersatz oder zur Neuanschaffung hocheffizienter Anlagen und Aggregate für die industrielle und gewerbliche Anwendung. Relevante Querschnittstechnologien sind dabei elektrische Motoren und Antriebe, Pumpen für die industrielle und gewerbliche Anwendung, Ventilatoren, Druckluftanlagen, Anlagen zur Abwärmenutzung und Wärmerückgewinnung sowie die Dämmung von industriellen Anlagen und Anlagenteilen. Effizienz in der Praxis: drei Beispiele, die erfolgreich auf energieeffiziente Querschnittstechnologien setzen. Das Bäckereiunternehmen – Implementierung von Messtechnik und einer Energiemanagementsoftware in der Produktion und in Filialen – Umrüstung der Stromzähler auf Smartmeter – Umrüstung auf LED-Beleuchtung Energieeinsparung: 263.000 kWh/Jahr CO 2 -Einsparung: 231 Tonnen/Jahr Investition mit Förderung: 52.000 € Der Werkzeughersteller – Beheizung durch Abwärme des Druckluftkompressors – Einsatz einer Absorptionskältemaschine, eines Wärmeund Kältespeichers sowie eines Freiluftkühlsystems – Nutzung eines Flächenerdkollektors Energieeinsparung: 374.000 kWh/Jahr CO 2 -Einsparung: 107 Tonnen/Jahr Investition mit Förderung: 258.000 € Förderung: 92.260 € Das Einzelhandelsunternehmen – Umrüstung auf LED-Beleuchtung – Abwärmenutzung zur Kühlung – Zusätzlicher Betrieb einer Photovoltaik-Anlage Energieeinsparung: 12.100 kWh/Jahr CO 2 -Einsparung: 7 Tonnen/Jahr Investition mit Förderung: 52.000 € Mehr zu den Fördermöglichkeiten erfahren Sie auf machts-effizient.de/querschnittstechnologien

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe