Aufrufe
vor 3 Wochen

antriebstechnik 11/2019

antriebstechnik 11/2019

Transport grosser und

Transport grosser und schwerer Wälzlager n Für maximale Hebekraft von 500 kg n Für Lager bis 700 mm Aussendurchmesser SMC TRITT DER OPEN INDUSTRY 4.0 ALLIANCE BEI Viele Wege führen in die digitale Zukunft. SMC will die spannende Reise in die Industrie 4.0 jetzt gemeinsam mit Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen fortsetzen. Deshalb ist der Spezialist für elektrische und pneumatische Automatisierungslösungen nun Teil der Open Industry 4.0 Alliance (OI4.0 Alliance). Neben Automatisierungsexperten wie SMC Deutschland sind auch führende Softwareentwickler, Messgerätehersteller und Robotik-Produzenten Mitglieder in dieser industrieweiten Initiative. „Daten und Informationen sind das Lebenselixier der Industrie 4.0. Mit ihrer Hilfe wird die Produktion künftig noch sparsamer und effektiver“, sagt Christian Ziegler, Manager Digital Business Development bei SMC. „Deshalb wollen wir künftig gemeinsam mit den Mitgliedern der Allianz Lösungen für eine digitalisierte Industrie entwickeln und so große Potenziale bei der Effizienz und Produktivität erschließen.“ www.smc.de Video simatec gmbh, Deutschland www.simatec.de simatec.indd 1 14.10.2019 15:33:56 MLR STELLT VORSTAND FÜR VDMA-FACHABTEILUNG FTS Mit Andreas Drost (Bild links) stellt die Ludwigsburger MLR System GmbH einen von drei Vorständen der Fachabteilung Fahrerlose Transportsysteme (FTS) im VDMA Fachverband Fördertechnik und Intralogistik. Die Berufung erfolgte anlässlich der Mitgliederversammlung Ende September 2019. Gegründet wurde die Fachgruppe FTS Anfang 2018 als Reaktion auf den gestiegenen Stellenwert fahrerloser Transportfahrzeuge innerhalb der Intralogistik. Dabei wurde auch das Ziel formuliert, einheitliche Standards und Schnittstellen zu definieren. „Die ersten Projekte der Fachabteilung, wie beispielsweise die Datenschnittstelle mit dem VDA, laufen erfolgreich“, unterstreicht MLR-Geschäftsführer Drost. „Auf der zukünftigen Agenda steht mit M2-Kommunikation noch ein weiteres Schnittstellenthema.“ Auf Basis der umgesetzten VDA-Schnittstelle will das Unternehmen speziell im Bereich Automotive weiter wachsen. www.mlr.de IMPRESSUM erscheint 2019 im 58. Jahrgang, ISSN 0722-8546 Redaktion Chefredakteur: Peter Becker B. A., Tel.: 06131/992-210, E-Mail: p.becker@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteure: Ivo Greuloch, Tel.: 06131/992-353, E-Mail: i.greuloch@vfmz.de Holger Seybold, Tel.: 06131/992-254, E-Mail: h.seybold@vfmz.de Vanessa Weingärtner, Tel.: 06131/992-352, E-Mail: v.weingaertner@vfmz.de Redaktionsassistenz: Angelina Haas, Tel.: 06131/992-361, E-Mail: a.haas@vfmz.de, Doris Buchenau, Melanie Lerch, Petra Weidt, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Anette Fröder, Sonja Daniel, Anna Schätzlein, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel.: 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 56: gültig ab 1. Oktober 2019 Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 15,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 153,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 168,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@vfmz.de, www.vereinigte-fachverlage.de Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Granzin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.granzin@vfmz.de Druck und Verarbeitung WEISS-DRUCK GmbH & Co. KG Hans-Georg-Weiss-Straße 7, 52156 Monschau Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 8 antriebstechnik 2019/11 www.antriebstechnik.de

SOFTSTARTER OSKAR DES DEUTSCHEN MITTELSTANDES GEHT AN ROTH Die Oskar-Patzelt-Stiftung hat Roth Industries zweifach ausgezeichnet. Auf den „Großen Preis des Mittelstandes“ im September 2019 folgte Mitte Oktober die Ehrenplakette. Die Verleihungen fanden jeweils in Würzburg im Rahmen einer Gala statt. Die Preisträgerstatue „Großer Preis des Mittelstandes“ überreichten die Vorstände der Oskar-Patzelt-Stiftung, Dr. Helfried Schmidt und Petra Tröger. In der Laudatio würdigten sie die Gesamtleistung des Familienunternehmens und unterstrichen die Mitarbeiterförderung, die Innovationskraft, das Umweltmanagement sowie das gesellschaftliche Engagement. Auch die Entwicklung von einem Handwerksbetrieb zu einem weltweit führenden Anbieter von Flächen-Heiz- und Kühlsystemen, Energiespeichersystemen und Composite- Technologien überzeugte, sodass Roth zudem die Ehrenplakette 2019 zuerkannt wurde. Im 25. Wettbewerbsjahr waren 5 399 Kandidaten nominiert. 758 davon hatten die „Juryliste“ erreicht. www.roth-industries.de KLIMAFREUNDLICHE SEPARATIONSTECHNO- LOGIE BEI SKF T H E B E N C H M A R K I N B E A R I N G S Mit Übernahme der RecondOil AB strebt die SKF-Gruppe die weitere Verbesserung ihrer CO 2 -Bilanz an. Aber auch Kunden sollen von der Akquisition profitieren. Bei RecondOil handelt es sich um ein schwedisches Cleantech-Startup, das die sogenannte „Double Separation Technology“ (DST) entwickelt hat: Mittels chemischer und mechanischer Reinigungsverfahren können Schmierstoffe dauerhaft im Produktionsprozess gehalten werden, sodass Ressourcen geschont und der „CO 2 -Fußabruck“ verringert wird. Darüber hinaus wirken sich generierte Reinheitsgrade und konstante Qualitäten der Schmierstoffe positiv aus, sodass der Ersatzteilbedarf für Maschinen sinkt. „Langfristig dürfte diese Akquisition auch unseren Kunden zugutekommen“, so Stefan Gladeck, Leiter Industrial Sales Central Europe und Mitglied der Geschäftsleitung der SKF GmbH. Denn in der Technologie stecke das Potenzial, das Schmierungsmanagement-Portfolio zu erweitern, etwa in Form leistungsorientierter Betreibermodelle. www.skf.de Ball, Needle and Roller Bearing solutions, ensuring precision engineering to give you maximum results! Our demanding applications lead to our innovative and class leading new Spherical Roller Bearing design. Where our expertise lies... + AEROSPACE & AVIATION + AGRICULTURE + AUTOMOTIVE + CONSTRUCTION + ELECTRICAL + MACHINE TOOL + MARINE + MEDICAL & HEALTHCARE + MOTORCYCLE + RAILWAY + REPLACEMENT MARKET + STEEL + TRANSMISSION & GEAR + WIND koyo.eu

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe