Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 11/2018

antriebstechnik 11/2018

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK Positionen im Bereich bis 5 m messen Der Positionssensor SGH50 von Siko nutzt eine Seilzugmechanik, um Positionen von Hydraulikzylindern oder Teleskopzylindern absolut zu messen. Mit Messlängen zwischen 0 und 5 m verfügt er über den größten Messbereich der SGH-Serie. Zielanwendungen sind z. B. Landmaschinen, Baumaschinen, Kommunalfahrzeuge, Forstmaschinen oder Kolbenspeicher. Gefertigt ist der Sensor aus einem robusten Spezialkunststoff, der die Fluidtemperaturfestigkeit auf bis zu 105 °C ausweitet. Dazu ist er kompatibel zu vielen Schnittstellenprotokollen, auch bei Anwendungen, bei denen es auf höchste Sicherheit ankommt. Er erfüllt überdies die Vorgaben der extremsten Vibrationsnormen und steckt Schocks der 100-fachen g-Kraft weg. Im Gegensatz zu stangenbasierten Sensoren absorbiert sein flexibles Seil Erschütterungen vollständig. Das Hydraulikmedium sorgt für eine zusätzliche Dämpfung gegen aufkommende Vibrationen. Mit seiner Teach-in-Funktion kann der Sensor auch Messlängen einlernen. www.siko-global.com Test- und Prüfgeräte mit vielen Analyseoptionen Das Testgerät PWT 100 und das Prüfgerät PWM 21 von Heidenhain bieten Service- und Wartungsfachkräften viele Möglichkeiten, sich Informationen anzeigen zu lassen, sie auszuwerten und zu analysieren. Das PWT 100 ist ein Testgerät zur Funktionskontrolle und Justage, das PWM 21 ein Prüfgerät zur Diagnose und Justage Hochpräzise Neigungssensoren Die Neigungssensoren der TS-Serie von ASC messen Neigungen statisch von ± 15 oder ± 90° sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Richtung. Die Sensoren mit einer Auflösung von 0,005° werden in einer uniaxialen und einer biaxialen Variante gefertigt – jeweils wahlweise mit Aluminium- oder Edelstahl-Gehäuse. Die Ausführungen mit Edelstahl-Gehäuse haben Schutzklasse IP68 und sind hermetisch dicht, weshalb sie sich für raue Umgebungen eignen. Die Sensoren haben eine hohe Schockfestigkeit bis 5 000 g pgk , eine Offset-Stabilität von 0,1° pro Jahr und sind in einem Temperaturbereich von – 40 bis + 120 °C einsetzbar. Geliefert werden können sie ohne Kalibrierung, mit Werkskalibrierung oder mit DAkkS-Kalibrierung. www.asc-sensors.de Sensor-Fusion für sicheren Einsatz bei Vibrationen TWK hat Neigungssensoren entwickelt, die genau und schnell messen und dabei unempfindlich gegen Störbeschleunigungen und Querneigungsauslenkung sind. Sie eignen sich für dynamische Anwendungen, bei denen präzise Neigungswinkel ständig erfasst und an eine Steuerung übermittelt werden müssen. Möglich wird dies durch die Erweiterung des Beschleunigungssensors um ein Gyroskop und die Verknüpfung der Messsignale zu einem korrigierten Ausgangssignal, das den Messwinkel exakt anzeigt. Das Zusammenführen und Aufbereiten der Messgrößen geschieht mithilfe eines Kalman-Filters. Dieser ermöglicht es, den Messwert zu kalkulieren, zu korrigieren und vorausschauend zu bestimmen. Das Sensor-Fusion-System ist u. a. einsetzbar in mobilen Maschinen. www.twk.de Komfortable Isolationsüberwachung und Fehlersuche von Messgeräten des Herstellers. Das PWT 100 ist vor allem für den mobilen Einsatz bei der Funktionskontrolle von Messgeräten in Maschinen und Anlagen in der Fertigung gedacht. Dafür ist es kompakt, robust und verfügt über einen 4,3"-Touchscreen. Das PWM 21 weist sehr niedrige Messtoleranzen auf und kann kalibriert werden. Neben dem Einsatz bei der Inbetriebnahme und der Funktionskontrolle von Messgeräten ist mit ihm auch eine Diagnose im geschlossenen Regelkreis möglich. Der Funktionsumfang umfasst einen Verbindungsdialog, Positionsanzeigen, Diagnosefunktionen, Anbau- und Prüfassistenten sowie die Anzeige und Änderung von Speicherinhalten. www.heidenhain.de Die Isolationsüberwachungsgeräte von Bender der Serie iso685-S bieten – neben der Kern-Funktion, die Isolation eines Netzes gegen Erde zu überwachen – zusätzliche Merkmale, die das Sicherheitsniveau steigern und Kosten sparen. Mit der Variante iso685-S- B/P + FP200 ist es möglich, mehrere Isolationsüberwachungsgeräte in gekoppelten Netzen zu betreiben, ohne dass diese sich bei geschlossenen Koppelschaltern beeinflussen. Dabei ist es möglich, die Isolationsüberwachungsgeräte sowohl direkt über die Rückmeldung der Koppelschalter, als auch über eine Vernetzung der Geräte zu deaktivieren. Die Variante iso685-S-P + FP200 kann für Systeme mit Isolationsfehlersuche eingesetzt werden. Ein integrierter Prüfstrom-Generator erzeugt bei einem Isolationsfehler einen limitierten Prüfstrom gegen Erde, der variabel einstellbar ist. Über Isolationsfehlersuchgeräte der Serie Isoscan kann dieser Prüfstrom über Messstromwandler den Fehler eingrenzen. www.bender.de 50 antriebstechnik 11/2018

SENSORIK UND MESSTECHNIK Inkremental-Encoder für direkte Schaft-Montage Ein magnetischer, berührungsloser und damit verschleißfreier Inkremental-Encoder für raue Umweltbedingungen ist der Posirot PMIS4/PMIR7 von ASM. Er kann per Slide-On-Technologie direkt auf einen Maschinen- oder Motorschaft ohne Kupplung aufgeschoben werden. Das Messsystem besteht aus einem Sensorkopf und einem Magnetring mit magnetischer Indexmarkierung. Der Sensorkopf aus robustem Metall ist allseitig komplett geschlossen. Der Magnetring ist für unterschiedliche Schaftgrößen in drei Durchmessern verfügbar (27, 35 und 50 mm). Der Sensor hat eine Linearität von ± 0.1°. Die Auflösung beträgt 184,320 Pulse pro Umdrehung. Der Führungsabstand zwischen Sensorkopf und Magnetring kann bis zu 2 mm betragen, der seitliche Führungsabstand bis zu 1 mm. Der Sensor verfügt über Schutzart IP67 und arbeitet unter Temperaturen von – 40 bis + 85 °C. Gegen elektromagnetische Störungen ist der Sensor geschützt. Mögliche Ausgangsarten sind HTL und TTL. www.asm-sensor.de Kompakter Absolut-Drehgeber mit EtherCAT Anspruchsvolle Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau, bspw. bei Handling und Montage, graphischen Maschinen und Verpackungsmaschinen erfordern hohe Präzision in Echtzeit bei minimaler Zykluszeit und kleinstem Jitter. Mit der neuen EAL580 EtherCAT-Serie erweitert Baumer sein Portfolio der kompakten Ethernet-Absolut-Drehgeber. Mit 62,5 µs Zykluszeit sind diese für schnelle und hochpräzise Anwendungen geeignet. Mit einer Einbautiefe von nur 47 mm sollen sie zudem unübertroffen in Sachen Kompaktheit sein. Diese Serie ist nach dem aktuellen CANopen-Standard 4.0.2 entwickelt und zertifiziert. Die Inbetriebnahme ist einfach und intuitiv, insbesondere mit der Steuerungs-Software TwinCAT. Die Zuweisung der Geräteadresse erfolgt automatisch und zeitsparend. Mit einem dauerhaft IP67-gekapselten Taster kann der Preset-Wert unmittelbar am Gerät eingestellt werden. Dank Unterstützung von File over EtherCAT (FoE) können Firmware-Erweiterungen einfach und direkt über die Steuerung vorgenommen werden. www.baumer.com Optische Drehgeber mit optimaler Konfigurierbarkeit Die neue optische Inkremental-Drehgeber-Serie SPM von Megatron ist als Sollwertgeber, Messwertaufnehmer oder Kit Encoder verfügbar. Sie lässt sich dank der Wahlmöglichkeit zwischen 50 bis 5 000 Impulsen pro Umdrehung sowie der Ausgangssignale TTL oder Linedriver vielfältig einsetzen. Die Drehgeber werden Inhouse gefertigt. So werden kundenspezifische Produktanpassungen für OEM-Kunden bereits in Kleinserie zügig umgesetzt. Der Hersteller fertigt die optischen Inkremental- Drehgeber in zwei Shaft-Encoder- und als Kit-Encoder-Ausführungen: Mit erhöhtem Drehmoment in IP54 wellenseitig (SPM) oder reduziertem Drehmoment in IP40 wellenseitig (SPNTM) sowie als Kit Encoder (SPTSM). In der Version SPM mit erhöhtem Drehmoment eignet sich der Drehgeber ideal als exakter Sollwertgeber (Handeinsteller). Der Grund liegt in der optimierten Drehhemmung und den damit einhergehenden angenehmen haptischen Eigenschaften. In der Ausführung SPNTM hat der Drehgeber ein sehr leichtgängiges Betriebsdrehmoment und ist prädestiniert für die Verwendung als Messwertaufnehmer. www.megatron.de we invite. Welcome to GMN atsps ipc drives 2018 Halle 3A, Stand 3A-200 SPINDLE TECHNOLOGY | HIGH PRECISION BALL BEARINGS | FREEWHEEL CLUTCHES | NON-CONTACT SEALS GMN Paul Müller Industrie GmbH &Co. KG ÄußereBayreutherStr.230 ·D-90411 Nürnberg Phone: +49 911-5691-251 ·Fax: +49 911-5691-699 Mail: vertrieb.spi@gmn.de .de

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe