Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 11/2016

antriebstechnik 11/2016

WÄLZ- UND GLEITLAGER

WÄLZ- UND GLEITLAGER Wälzlager als Baueinheit mit Planetenrädern In der Antriebstechnik spart die Bauteilintegration Platz und Gewicht: Nach diesem Grundsatz hat NSK mehrreihige Kegelund Zylinderrollenlager entwickelt, die ohne Außenring gefertigt und direkt in die Planetenstufen von Getrieben für Windenergieanlagen integriert werden. Dabei wird eine sehr hohe Fertigungsgenauigkeit erreicht. Antriebskomponenten in Windenergieanlagen müssen extreme Anforderungen erfüllen. Unter diesen Voraussetzungen bietet es deutliche Vorteile, die Wälzlager im Hauptgetriebe der Windenergieanlagen in die jeweilige Umgebungskonstruktion zu integrieren. Diese Baueinheiten leisten einen Beitrag zur Einsparung von Bauraum und Gewicht, darüber hinaus vereinfacht sich die Montage. Aus diesen Gründen hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit einem Hersteller von Getrieben für Windenergieanlagen zweireihige Kegelrollenlager in O-Anordnung entwickelt, die in den Planetenstufen der Getriebe zum Einsatz kommen. www.nskeurope.de Robustere Pendelrollenlager für Windkraft Schaeffler hat seine Pendelrollenlager für Rotor-Hauptlagerungen von Windkraftanlagen optimiert. Zusätzlich hat der Hersteller ein asymmetrisches Lager-Design entwickelt, das die axiale Tragfähigkeit und damit die Gebrauchsdauer der Hauptlager erhöht. Im Bereich der Mikro-Geometrie wurden die Oberflächen verändert, um die Reibung zu reduzieren. Auch die Schmiegung wurde angepasst, um die Wälzkörpernormalkräfte über eine große Fläche zu übertragen und so die Kontaktpressungen zu reduzieren. Darüber hinaus wurden die Wälzkörper endprofiliert. Die Anpassungen in der Makro-Geometrie umfassten zum einen eine Reduzierung der initialen Lagerluft zur Verbesserung des Betriebsspiels. Dadurch reduzieren sich die Wälzkörperkräfte und das axiale Schieben des Antriebsstranges. Zum anderen wurde ein fester Mittelbord für die Festlagerung des Rotors verwendet, um die axiale Steifigkeit zu erhöhen. Dies reduziert die axiale Verlagerung des Antriebsstrangs. www.schaeffler.com Dünnringlager für die Halbleiterindustrie www.rodriguez.de Dünnringlager von Rodriguez kommen in der Halbleitertechnologie u. a. in Objektivblenden von fotolithografischen Systemen zum Einsatz: Nachdem diese Blenden möglichst kompakt und flach konstruiert sein sollen, sind Dünnringlager hierfür die erste Wahl. Die leichtgewichtigen Lagertypen weisen einen kleinen Querschnitt auf, der auch bei steigendem Bohrungsdurchmesser gleich bleibt. Das Kaydon-Dünnringlagerspektrum des Herstellers umfasst rund 250 Lagertypen mit der optimalen Lösung für jeden Anwendungsfall wie auch für die Präzisionsmechanik in den lithografischen Systemen zur Halbleiterfertigung. Auf Basis der Dünnringlager entstehen aber auch komplette einbaufertige Baugruppen, die präzise auf die jeweilige Applikation zugeschnitten werden. Diese kundenspezifischen Sonderlösungen fallen in den Geschäftsbereich „Value Added Products“. igus ® dry-tech ® ... schmierfrei Lagern leicht gemacht ... Wechseln Sie jetzt das Lager Hochleistungskunststoff-Gleitlager mit berechenbarer Lebensdauer Online passendes Gleitlager finden und berechnen: igus.de/iglidur-Experte und sparen Sie 40% Kosten Ob Bronze- oder Sinterlager, beschichtete Metallbuchsen oder Nadellager: mit iglidur ® Polymer-Gleitlagern Kosten reduzieren und die Technik verbessern. Schmiermittelfrei, leicht und verschleißfest für Ihre bewegte Anwendung. Entdecken Sie jetzt das ganze Austauschpotenzial unter: igus.de/lagerwechsel plastics for longer life ® igus ® GmbH Tel. 02203-9649-145 info@igus.de Besuchen Sie uns: SPS IPC Drives, Nürnberg – Halle 4 Stand 310 Igus+Messe.indd 1 20.10.2016 07:55:08 86 antriebstechnik 11/2016

WÄLZ- UND GLEITLAGER Lagerschäden vermeiden Störungsabsorbierende Lagerstrom-Ausgangsfilter bietet EPA in der Reihe NF-BCR an. Mit ihnen lassen sich Differenzströme und deren Auswirkungen in Anlagen reduzieren. Sie werden direkt an der Hauptstörquelle des Systems geschaltet. Eine hohe Integrationsdichte in Schaltschränken führt zu parasitären Kapazitäten gegen Schaltschrankgehäuse, PE und Bezugserde. Zudem entstehen durch elektronische Antriebsregler mit einem Gleichspannungszwischenkreis hohe Spannungs-Steilheiten. Diese Faktoren bedingen Differenzströme. Ist deren Energiegehalt hoch genug, treten durch die hochfrequenten Anteile aus den Laufringen und den Wälzkörpern der Lager Metallpartikel mit Funkenbildung in das Schmiermittel über. Ist eine Schadstelle entstanden, findet dort durch die entstandene Kriechstrecke weiterer Materialtransport statt. Mit den Absorptionsfiltern werden diese Effekte verhindert. www.epa.de Zwischenwellenlager in neuer Version Das Simplex Zwischenwellenlager von SKF für den maritimen Bereich gibt es nun in einer neu designten Ausführung. Diese lässt sich auch auf SKF Vibracon-Passstücken montieren. Dabei handelt es sich um selbstnivellierende, höhenverstellbare und wieder verwendbare Passstücke zur Maschinenfundamentierung von zahllosen rotierenden Anlagen – auch solchen mit betriebswichtiger Ausrichtung. Die Zwischenwellenlager weisen eine kurze Bauweise auf und können zur Vermeidung von Kantenbelastungen präzise justiert werden. Sie sind speziell auf die Wellen von Schiffsantrieben ausgelegt. Die neueste Version lässt sich durch ihre Gehäusekonstruktion mit reduziertem Gewicht und kompakten Abmessungen einfach installieren und warten. www.skf.com Hochbelastbare Drehverbindungen In der Reihe KBT von Knapp nehmen bei den Großlagern die Drehverbindungen eine besondere Stellung ein. Diese Elemente für rotative Bewegungen sind als Wälzlager vielseitig einsetzbar und kommen bei hohen Belastungen zum Einsatz. Sie nehmen Axial-, Radial- und Kippmomentbelastungen auf, auch in Kombination. In der Version als Vierpunktlager nehmen die Drehverbindungen Axial- und Radialbelastungen auf. Diese sind als Lager mit Verzahnung an Außen- und Innenring erhältlich. Als Kreuzrollenlager (Bild) sind sie stärker belastbar und eignen sich für Genauigkeitsanwendungen. Durch die X-Anordnung der Zylinderrollen nehmen diese Lager axiale Kräfte aus beiden Richtungen sowie radiale Kräfte, Kippmomentbelastungen und Lastkombinationen auf. Genauigkeitslager sind nach dem Einbau axial und radial vorgespannt. Sie eignen sich z. B. als Rundtischlagerung und für Rotationsachsen mit hoher Wiederholgenauigkeit. Hochtragfähige Genauigkeitslager werden individuell angefertigt. www.knapp-waelzlagertechnik.de Halle 3 Stand-Nr. A 320 Nürnberg, 22.-24.11.2016

Aktuelle Ausgabe