Aufrufe
vor 11 Monaten

antriebstechnik 11/2016

antriebstechnik 11/2016

Neue Firmware erweitert

Neue Firmware erweitert Einsatzmöglichkeiten 70JAHRE ERFAHRUNG Siemens hat die Umrichter-Reihe Sinamics S120 mit neuer Firmware ausgestattet. Die Version 4.8 ermöglicht eine Kompensation von Rastmomenten, aktive Dämpfung von Schwingungen mit oder ohne Lastgeber und erweiterte Safety- Integrated-Funktionen z. B. zur Bremsrampenüberwachung mit Geber. Die Firmware unterstützt jetzt Reluktanzmotoren, Servo-Getriebemotoren Simotics S-1FG1 sowie die Powermodule PM240-2 Framesize D-F. Außerdem bietet sie nun auch Systemredundanz in Verbindung mit Simatic S7 400 H-Steuerungen. Die hinzugekommenen Framesizes bieten, neben einem optimierten Lüfterkonzept, durch kompakten Aufbau auch Platzersparnis im Schaltschrank. Weitere Vorteile sind lange Motorleitungslängen und Spannungsvarianten von 200 bis 690 V. Die Einsatzgebiete der Umrichter mit der neuen Firmware reichen von Werkzeugmaschinen, Robotik und Additive Manufacturing über Produktionsmaschinen bis hin zu Motion-Control-Applikationen. www.siemens.com DAS ORIGINAL JETZT DIREKT ERHÄLTLICH • Breitestes Sortiment an Industrie- Scheibenbremsen • 800 N–800.000 NBremskraft • Globales Netzwerk zur Unterstützung • Zuverlässigkeit durch bewährtes Design • Fortschrittliche Bremstechnologie seit 70 Jahren Sensoren für die Positionsüberwachung Neben der genauen Positionsüberwachung übertragen die induktiven Sensoren von ifm electronic den Abstand als linearisierten Prozesswert. Durch den großen Temperaturbereich von 40 bis 85 °C sind die Geräte universell einsetzbar und weisen zudem eine sehr hohe Wiederholgenauigkeit Vertrieben durch: Stieber GmbH, Abt. Twiflex,Hatschekstraße 36, 69126 Heidelberg Telefon: +49 (0) 6221 304719 E-Mail: twiflex-sales@stieber.de www.twiflex.de Twiflex -Ihr Partner für Industriebremsen auf. Über IO-Link sind Öffner/Schließer sowie PNP/NPN einstellbar. Die Sensoren sind derart genau, dass sie auch kleinste Veränderungen erfassen. Selbst Bremsbacken- Verschleiß, die Spindelüberwachung auf Verformung oder die Spannung eines Sägeblattes werden sicher erkannt. Wenn das Target den Erfassungsbereich verlässt oder zu nah an die Sensorfläche kommt, kann eine Warnung erfolgen. Alle gewonnenen Daten lassen sich per IO-Link übertragen und aufzeichnen. www.ifm.com

SPECIAL I SPS IPC DRIVES 2016 Schleifringe für Videoüberwachung und hohe Lasten LTN Servotechnik stellt auf der SPS IPC Drives busfähige Schleifringe und Lösungen zur Unterstützung von Industrie-4.0-Projekten vor. Eine Neuheit ist auch z. B. die HD-Schleifringlösung SC020 für die Videoüberwachung. Mit der Miniatur-Schleifring-Drehkupplung können HD-SDI-Videodaten auch mit hohen Datenraten übertragen werden. Das Funktionsprinzip der Drehkupplung beruht auf der Hochfrequenzauslegung der Bauteile im Zusammenspiel mit den Goldkontakten des Herstellers. Für Schleifring-Übertragersysteme mit lastgebundenen Anwendungen und hohen Drehzahlen, im 24/7-Betrieb oder mit hohen mechanischen Belastungen hat der Hersteller zudem eine Familie von Last-Schleifringen entwickelt. Mit ihnen lässt sich laut Hersteller die Gebrauchsdauer der gesamten Schleifringlösung um das Vier- bis Fünffache steigern. Außerdem lassen sich bei ihnen die Schleifbürsten anstatt des gesamten Ringes auswechseln – was Kosten und Ressourcen spart. www.ltn.de Drehgeber in Hohlwellen- Ausführung Die Drehgeber ECI 4000/ EBI 4000 ergänzen das Programm induktiver Positionsmessgeräte von Heidenhain. Die modularen Geräte ohne Eigenlagerung haben eine Hohlwellenabmessung von 90 mm. Sie können Zahnriemenantriebe zur Ankopplung eines Motor-Feedbacksystems an Torque-Motoren ersetzen und eröffnen auch neue Einsatzmöglichkeiten für induktive Drehgeber, z. B. an hochdynamischen Motoren, Antriebsmodulen und Maschinenkomponenten. Die Singleturn- Ausführung ECI 4000 weist eine Auflösung von 20 Bit auf, die Multiturn-Variante EBI 4000 verfügt über eine Umdrehungszähleroption mit einer Auflösung von 16 Bit und ist durch eine externe Batterie gepuffert. Die induktiven Drehgeber bestehen aus Abtasteinheit und Teilungstrommel. Die Abtastung ist als Rundumabtastung ausgeführt, bei der der Drehgeber zwei inkrementelle Abtastspuren unterschiedlicher Periodizität auswertet. Dies wirkt sich positiv sowohl auf die Anbautoleranzen als auch auf die Positionsgenauigkeit aus. Einfach genial smartflex ® Das Topmodel unter den Metallbalgkupplungen Perfektes Outfit ohne Problemzonen Keine thermisch vorbelasteten Schweiß- oder Lötverbindungen und keine medienunbeständigen Klebeverbindungen sondern • spielfreie, zuverlässige Drehmomentübertragung durch solide kraftschlüssige Verbindungen • höchste Verlagerungsfähigkeit durch perfekt geformten Metallbalg smartflex ® heute bestellt – morgen geliefert Wir stellen aus: SPS/IPC/DRIVES Nürnberg Halle 4/Stand 278 www.heidenhain.de D-87665 Mauerstetten, www.mayr.com info@mayr.com, Tel.: +49 (0) 8341/8040 Ihr zuverlässiger Partner

Aktuelle Ausgabe