Aufrufe
vor 10 Monaten

antriebstechnik 11/2016

antriebstechnik 11/2016

Zukunftsfähige Wegund

Zukunftsfähige Wegund Winkelsensoren SPS IPC Drives, Nürnberg 22-24. November Halle 1 Stand 621 sales.europe@portescap.com www.portescap.de Novotechnik bietet ein breites Sensor-Programm, bei dem der Anwender die Vorteile der IO-Link-Schnittstelle nutzen kann: Beispielsweise absolute, magnetostriktiver Wegaufnehmer in Profilbauform oder in Stabform zur direkten Integration in Zylindern sowie induktive, magnetfeldunempfindliche Wegaufnehmer. Rotative Sensoren wie robuste Single- und Multiturngeber sowie berührungslose Winkelsensoren runden das Produktprogramm ab. www.novotechnik.de Variantenreiches M8-Näherungsschalter-Portfolio 1 25.10.2016 07:35:43 Turck stellt seine neue Familie induktiver Näherungsschalter im M8-Gehäuse vor. Technisch wurden die Ferritkern-Sensoren komplett überarbeitet, was eine Steigerung des Schaltabstands um bis zu 50 % ermöglichte. So werden die Geräte der Serie M08 zum bündigen Einbau neben dem klassischen Schaltabstand von 2 mm nun auch mit einem erweiterten Schaltabstand von 3 mm angeboten. Analog dazu sind die nicht-bündigen Sensoren mit 3 oder 5 mm Schaltabstand verfügbar. Dank der neu entwickelten Sensorelektronik konnte Turck erstmals Geräte in der ultrakurzen 15-mm-Bauform konstruieren.Der modulare Entwicklungsansatz der Geräte- familie führte zu einem Variantenreichtum, der jedem Anwender erlaubt, den optimalen M8-Schalter für seine Applikation zu finden. Die Sensoren sind in den vier Baulängen 15, 22, 30 und 40 mm verfügbar. Ausgangsseitig bietet der Hersteller M12- oder M8-Stecker sowie Geräte mit Kabelausgang an, die wiederum jeweils mit 3- oder 4-Draht- Anschluss als Öffner oder Wechsler geordert werden können. Weitere Varianten ergeben sich durch die Wahl zwischen Geräten zum bündigen oder nicht-bündigen Einbau mit standard- oder erweitertem Schaltabstand. www.turck.de IMPRESSUM erscheint 2016 im 55. Jahrgang, ISSN 0722-8546 Redaktion Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Dirk Schaar, E-Mail: d.schaar@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redaktion: Diplom-Medienwirtin (FH) Marie-Kristin Krueger, E-Mail: m.krueger@vfmz.de, Alexandra Pisek M.A., E-Mail: a.pisek@vfmz.de, Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke, E-Mail: n.steinicke@vfmz.de Redaktionsassistenz: Angelina Haas, Tel.: 06131/992-361, E-Mail: a.haas@vfmz.de, Gisela Kettenbach, Melanie Lerch, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Anette Fröder, Doris Buchenau, Sonja Schirmer, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel. 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel. 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 53: gültig ab 1. Oktober 2016 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 15,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 153,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 168,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer (verantwortlich für den Anzeigenteil) Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-148 Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH, Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 24 antriebstechnik 11/2016

Fluidfreie Sicherheitsbremsen Eine Sicherheitsbremse für Anwendungen ohne Kompressoren oder Aggregate für Druckluft oder Ölhydraulik ist die Roba- Linearstop in der fluidfreien elektromagnetischen Ausführung aus dem Hause Mayr. Als saubere Lösung eignet sie sich z. B. für die Medizintechnik oder die Pharma- und Lebensmittelindustrie. Die Bremsen sind dafür konzipiert, schwerkraftbelastete Vertikalachsen abzusichern. Wie alle Bremsen der Serie arbeiten sie nach dem Fail-Safe-Prinzip, sie sind also im energielosen Zustand geschlossen. Sie wirken auf eine separate Bremsstange, die sich beim Verfahren axial in der Bremse verschiebt. Wenn die Bremse schließt, wird die Bremsstange spielfrei gehalten. Die Bremse arbeitet ohne selbstverstärkende Keilwirkung und wirkt damit in beide Bewegungsrichtungen. Durch die Krafterzeugung ohne Keilwirkung und die sehr kurze Reaktionszeit sackt die Achse beim Schließen nicht ab. Die Bremsen können auch in bestehende Maschinen und Anlagen integriert werden. www.mayr.com SPECIAL I SPS IPC DRIVES 2016 GINO RESISTORS Maßgeschneiderte Lösungen Bitte besuchen Sie uns auf der sps ipc drives 2016 in Nürnberg 22.-24.11.2016 in Halle 3, Stand 518 Bremswiderstände Lastwiderstände Verkehrstechnik Echtzeit-Kommunikation mit der Peripherie Die E/A-Familien Indra Control S20 und S67 von Rexroth verringern durch einfache Integration die Engineering-Aufwände. Sie fügen sich in den Schutzarten IP20 und IP67 auch in extreme Umgebungsbedingungen ein. Mit hoher Performance durch sehr >> Besuchen Sie uns im Internet unter: www.gino.de kurze Update-Zeiten und hohe Synchronität sorgen sie zwischen Steuerung und Peripherie für eine Datenkommunikation in Echtzeit. Die Buskoppler unterstützen die Kommunikation mit Sercos, Profinet, Profibus und Ethernet/IP. Bei der S20 ermöglicht die Push-in-Technologie eine werkzeuglose Direktverdrahtung von starren und vorkonfektionierten Leitern. Mit integrierten elektronischen Typenschildern sind alle Module eindeutig identifizierbar. Die S67-Module ermöglichen einen Abstand bis 50 m zwischen zwei Modulen und bis 500 m Gesamtlänge je Station. Die elektromechanische Konstruktion fängt bei der S20 Stöße bis 10 g ab, die vollvergossenen S67 sogar Dauerschocks bis 30 g. www.boschrexroth.com GINO AG Elektrotechnische Fabrik Friedrich-Wöhler-Straße 65 D-53117 Bonn Tel.: +49 (0) 228-98 98 6-0 Fax: +49 (0) 228-98 98 6-38 E-Mail: info@gino.de GINO AG Niederlassung Eisenach Heinrichstraße 47 D-99817 Eisenach Tel.: +49 (0) 36 91-777-0 Fax: +49 (0) 36 91-777-307 E-Mail: info@gino.de

Aktuelle Ausgabe