Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 11/2016

antriebstechnik 11/2016

MAGAZIN Norbert Gauß

MAGAZIN Norbert Gauß neu im Management von Yaskawa Wechsel im Management bei Yaskawa Europe: Norbert Gauß verantwortet seit 1. September 2016 als Präsident und Division Director die Geschäfte der Division Drives+Motion für die Region EMEA. Er folgt auf Albert Shiina, der andere strategische Aufgaben innerhalb des Unternehmens übernimmt. In dieser Funktion berichtet er direkt an den Präsidenten und CEO Manfred Stern. Zudem wurde Gauß zum Mit- Geschäftsführer von Yaskawa Europe berufen. Der 55-Jährige ist Diplom-Ingenieur der Feinwerktechnik. Er hat 30 Jahre Erfahrung im Bereich der Automatisierung, die er bei Robert Bosch, Schneider Electric und Hoerbiger Automation Technology erworben hat. Bei Schneider Electric war Gauß u. a. als Geschäftsführer für den Bereich Electric Motion (früher Berger Lahr) und Electric Machine Solutions (früher Elau) tätig. www.yaskawa.eu.com Magnetrisiko Restmagnetismus gefährdet Ihre Produktgesundheit! vorher Magnetismus ist oft Ursache für Partikelanhaftung, Lichtbogenüberschläge, Dichtungsprobleme, Lagerausfälle, u.v.m. Entmagnetisierlösungen für die gesamte Industrie nachher CURIESIERT ® mit MAURER DEGAUSSING ® , dem einzigartigen Entmagnetisierungsverfahren, das vor Remagnetisierung schützt und nachhaltige Qualität garantiert. www.maurerdegaussing.com Die gewinnbringende Seite von Industrie 4.0 Damit aus der Fabrik der Zukunft kein Luftschloss wird, muss der konkrete Nutzen für Industrie, Mitarbeiter und Gesellschaft stärker in den Vordergrund treten. Das wird das Thema der Hannover Messe 2017: „Integrated Industry – Creating Value“. Unternehmen sind mit technologischen Möglichkeiten konfrontiert, deren Auswirkungen sie oft nur schwer einschätzen können. Die Messe will Wege aufzeigen, wie man auch mit begrenzten Ressourcen die Potenziale der Digitalisierung nutzen kann. Auch wie die Digitalisierung den Energiemarkt verändern wird, soll präsentiert werden, z. B. durch „Prosumer“ und virtuelle Kraftwerke. Zulieferunternehmen zeigen zudem, dass sie schneller, innovativer und individualisierter sein können. Trotzdem bleibt der wesentliche Faktor für den Unternehmenserfolg der Mensch: Durch Industrie-4.0-Technologien werden die Tätigkeiten des Fabrikarbeiters spannender, abwechslungsreicher – und seine Arbeitszeit damit wertvoller. www.messe.de www.hannovermesse.de Effiziente Antriebe lassen Umsatz steigen Das Unternehmen Ziehl-Abegg hat 2015 seinen Umsatz um 6 % auf 448 Mio. EUR gesteigert. Trotz des schwierigen Umfelds in diversen Regionen sei das Geschäft sowohl in Europa als auch in Amerika über den Erwartungen gelaufen, berichtete der Vorstandsvorsitzende Peter Fenkl. Allerdings sei der Umsatz in Brasilien unter dem des Vorjahres geblieben, und auch der Umsatz in Deutschland leide unter den globalen Einflüssen aus Russland und dem verlangsamten Wachstum in Asien. Die Mitarbeiterzahl stieg um 50 auf 3 450, davon waren 1 950 in den fünf Hohenloher Werken angestellt. Ein großer Teil des Umsatzes sei mit Produkten erzielt worden, die noch keine fünf Jahre auf dem Markt sind. Wichtig sei dabei, dass die Antriebe z. B. für Ventilatoren, Computertomographen oder Aufzüge effizient seien, sagte Fenkl. www.ziehl-abegg.de 12 antriebstechnik 11/2016 Maurer.indd 1 13.10.2016 14:40:20

® Bereit, Großes zu bewegen. Hochdynamischer Antrieb für Robotik und andere Anwendungen. Leistung in einer neuen Dimension bietet unser ECI-Motor in 80 mm Baugröße. – Kompakter Antrieb mit hoher Leistungsdichte – Hohe Dynamik mit ausgeprägter Überlastfähigkeit – Wenig Verlustleistung durch hohen Wirkungsgrad – Kombinierbar mit verschiedenen Getrieben Mehr Informationen für Ihre Anwendung: www.ebmpapst.com Besuchen Sie uns auf der SPS IPC Drives 2016 in Nürnberg vom 22. bis 24. November 2016, Halle 1, Stand 1-448.

Aktuelle Ausgabe