Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 11/2015

antriebstechnik 11/2015

SPS IPC DRIVES

SPS IPC DRIVES 2015 Servo-Baukasten mit sicher angebauten Gebern Heidrive baut seinen erfolgreichen Servo-Baukasten um die Motoren mit sicher angebauten Gebern weiter aus. Da sich die Kundenanforderungen im Bereich der sicherheitsrelevanten Applikationen nicht nur auf sichere Umrichter und Geber beschränken, wird für eine sichere Funktion in den Anwendungen eine absolut zuverlässige mechanische Verbindung zwischen Geber und Motor benötigt. Durch ausreichend dimensionierte Wellen- und Gehäuseanbindung sowie die dokumentierte Montage wird ein Fehlerausschluss erreicht. Bei den Motoren mit sicher angebauten Gebern handelt es sich um ein Antriebssystem gemäß EN 61800-5-2. Wenn der Fehlerausschluss angewendet wird, hält die Befestigung des Gebergehäuses an der Motorwelle die 20-fache Überlastung stand. Erhältlich sind die Motoren mit den Hiperface-Gebern SKx36S als Single- und Multiturngeber mit 128 Sinus-/Cosinus- Perioden je Umdrehung, sowie den Hiperface DSL-Gebern EKx36-2 ebenfalls als Single- und Multiturngeber mit der Auflösung von 18 bit je Umdrehung. Kupplungen für hohe Drehzahlen und Dynamiken Das Unternehmen R+W bietet verschiedene Kupplungs- Modellreihen mit einem niedrigen Massenträgheitsmoment für hohe Drehzahlen und Dynamiken an. Die Baureihe MKS z. B. bietet Miniatur-Metallbalgkupplungen bis 10 Nm, die aufgrund ihres symmetrischen Designs und einer Wuchtung in Qualität 2,5 bis 120 000 min -1 geeignet sind. Müssen Achsabstände bis 6 m überbrückt werden, ist mit dem Modell ZAL eine Metallbalg-Gelenkwelle mit CFK-Zwischenrohr erhältlich, die ohne zusätzliche Zwischenlagerung ebenfalls für hohe Drehzahlen und bis 800 Nm Nenndrehmoment geeignet ist. Mit der Baureihe SL sind TÜV-geprüfte Leichtbau- Sicherheitskupplungen verfügbar, die durch eine hohe Leistungsdichte und ein geringeres Gewicht im Vergleich zu den klassischen Modellen punkten. Mit eigenen Wuchtmaschinen und Prüfständen kann der Hersteller weitere Baureihen und Sonderlösungen für hochdynamische Anwendungen anbieten. www.rw-kupplungen.de www.heidrive.de Digitale und analoge Stellungsüber wachung erstmals kombinierbar Die aktiv ansteuerbaren 2/2-Wege-Einbauventile LC2A-1X von Bosch Rexroth in Kombination mit Logikdeckeln aus dem Standardprogramm eröffnen eine hohe Funktionsvielfalt in der Hydraulik. Durch die zusätzlich zur digitalen Positionsüberwachung mögliche Integration eines analogen Sensors können Anwender die Ventilposition genau erfassen und auswerten. Der Steuerschieber mit Überdeckungszapfen (Option “F“) reduziert das Delta p nenngrößenabhängig um bis zu 60 % gegenüber der bei Stellungsüberwachung bisher üblichen Variante mit Dämpfungszapfen (Option „D“). Neben der Reduzierung der Verlustleistung wird auch der Einsatz kleinerer Nenngrößen unterstützt. www.boschrexroth.com Kompaktes Spindelgetriebe für lineare Antriebe Spindelantriebe sind perfekte Lösungen für lineare Positioniersysteme, Linsenverstellungen oder Spritzenpumpen. Für kompakte Antriebe bietet Maxon das Spindelgetriebe GP 6 S mit einem Durchmesser von 6 mm. Es ist neu auch mit einer Metallspindel erhältlich und eine günstige Alternative zur bisherigen Keramikversion. Das Spindelgetriebe eignet sich für verschiedenste lineare Antriebslösungen. Seine max. Vorschubgeschwindigkeit beträgt 15 mm/s und die Vorschubkraft bis zu 10 N. Dank integrierten Kugellagern ist es auch für hohe Axiallasten geeignet. Das Getriebe lässt sich mit den Maxon-DC-Motoren RE 6 und EC 6 (bürstenlos) kombinieren. www.maxonmotor.com Kunststoff-Energierohre bieten Schutz vor Spänebefall Konstruiert auf Basis des günstigen E2-Prinzips (zwei Teile pro Kettenglied) aus tribologisch optimierten Kunststoffen von Igus, bieten die spänedichten Energierohre der Serie R2 neben Schmiermittel- und Wartungsfreiheit auch Schutz gegen äußere Verschmutzung und Spänebefall. Nun stellt das Unternehmen das Energierohr in neuer Baugröße mit 40 mm Innenhöhe vor. Es ist sowohl im Außenradius (R2.40) als auch im Innenradius (R2i.40) zu öffnen, wodurch Anwender bei der Befüllung mit Leitungen und Schläuchen die für sie unkomplizierteste Variante wählen können. Die Deckel sind bei allen Varianten aufschwenkbar und müssen zur Befüllung nicht komplett entfernt werden. Die Deckelkonturen des Energierohrs R2.40 sind glatt und ihre Wölbung und engen Fertigungstoleranzen garantieren, dass sich zwischen den Anschlägen keine Späne ansammeln. Glatte Innenkonturen und abgerundete Rast-Trennstege aus dem gleichen Werkstoff schonen zudem die Leitungen. Die integrierte Rasterung sorgt zusätzlich für einen festen Halt der Innenaufteilung, auch bei seitlich liegenden Anwendungen. www.igus.de 54 antriebstechnik 11/2015

Anzeige Ausgabe 16 • November 2015 Mechatronic Informationen über Automatisierung, Antriebstechnik und Technologietrends news® Lager finden und Smartwatch gewinnen! xmas.findling.com

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe