Aufrufe
vor 11 Monaten

antriebstechnik 10/2017

antriebstechnik 10/2017

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK Magneto-induktive Wegsensoren bieten größeren Messbereich Die magneto-induktiven Wegsensoren der Baureihe Mainsensor von Micro-Epsilon verfügen über einen größeren Messbereich als herkömmliche Magnetfeld-Sensoren. Verglichen mit induktiven Sensoren bietet das magneto-induktive Messsystem eine höhere Empfindlichkeit und ein lineares Ausgangssignal. Die Sensoren der Serie MDS-40-D18-SA sind in ein robustes Edelstahlgehäuse integriert und wurden für Anwendungen im Hydraulikzylinder mittels Klemmbefestigung konzipiert. Sie bieten eine moderne Technologie für Serien- oder Industrie-Anwendungen. Neu sind auch die magneto-induktiven Sensoren der Serie MDS-35-M12- SA-HT, die in ein robustes Edelstahlgehäuse integriert sind und für erhöhte Umgebungstemperaturen bis 250 °C entwickelt wurden. Diese Sensoren sind sowohl mit integriertem Kabel als auch mit Stecker verfügbar. Das magneto-induktive Messverfahren ist zudem wartungs- und verschleißfrei. Neben der Wegund Abstandsmessung werden die Sensoren in Sonderanwendungen zur Drehzahlmessung, z. B. von Achsen oder großen Zahnrädern, eingesetzt. www.micro-epsilon.de Motorfeedback echt-absolut messen Die Messung von Motorfeedback ist besonders bei großen Drehstrommotoren oder Torquemotoren erforderlich. Dafür bietet Siko den echt-absoluten Absolutsensor MSAC501 an. Die genaue Sensorposition steht auch nach einer Stromunterbrechung sofort zur Verfügung. Eine zusätzliche Referenzfahrt oder mechanische Bewegung ist nicht nötig. Der Sensor hat SSIoder RS485-Schnittstellen. Es kann ein LD-Ausgang für eine digitale Signalausgabe gewählt werden. Umfangsgeschwindigkeiten von 25 m/sec (inkrementell) oder 5 m/sec (absolut) sind realisierbar. Seine Systemgenauigkeit beträgt bis ± 0,06°, die Auflösung und Wiederholgenauigkeit erreichen sogar bis ± 0,0014°. Alle Komponenten haben Schutzart IP67 und sind im Temperatur bereich von – 30 bis + 80 °C einsetzbar. Dazu kommen eine hohe Verschmutzungstoleranz und Verschleißfreiheit durch das kontaktlose, magnetische Messprinzip. Als Zubehör stehen ein echt-absolut codierter Magnetring und ein Magnetband zur Verfügung. www.siko-global.com Industrial Ethernet-Drehgeber mit OPC-UA Kübler hat seine Industrial Ethernet- Drehgeber Sendix F58 mit der Schnittstelle OPC-UA aufgerüstet. OPC-UA etabliert sich als wichtige Schnittstelle bei systemübergreifender Kommunikation im Umfeld von Industrie 4.0. Aufgerüstet gibt der Geber beide Protokolle gleichzeitig und durch denselben Anschluss aus. Somit können durch einen Switch sowohl Daten an die Steuerung geschickt werden als auch an einen Webserver oder in die Cloud. Condition Monitoring-Daten wie Temperatur, Fehlermeldungen, Betriebszeiten und Spannungsversorgung können so an die Cloud übertragen werden. Ein Konfigurieren des Drehgebers durch OPC-UA ist einfach möglich, da wichtige Einstellungen wie Preset, Arbeitsbereich oder Auflösung am Geber mit mobilen Endgeräten vorgenommen werden können. Die optischen absoluten Singleturn- und Multiturn-EtherNet/ IP-Drehgeber sind für zeitkritische Anwendungen ausgelegt und widerstandsfähig gegen Installationsfehler, Schock und Vibrationen. www.kuebler.com Temperaturmessung für sichere Entwicklung von E-Antrieben Die Temperaturmesstechnik im Rotor moderner Elektroantriebe muss hohe Temperaturen, hohe Drehzahlen und starke elektromagnetische Einflüsse bei begrenztem Bauraum aushalten. Die Sensortelemetrie von Manner ist temperaturfest bis 185 °C, elektromagnetisch robust, ölfest und kompakt im Aufbau. Die Erfassungseinheit und die Telemetrie- Bausteine messen unter härtesten Bedingungen auf 1 °C genau. Es können Thermoelemente oder Pt-100-Temperaturfühler zum Einsatz kommen. Sehr kleine Zugangsöffnungen erlauben dabei die Anwendung eines 0,5 mm starken, biegsamen Mantelthermoelements. Durch diese Öffnung wird das Thermoelement bis zum gewünschten Messpunkt im Inneren des Antriebs geführt und eingeklebt. Die Messsignale des Thermoelements werden berührungslos erfasst und zur stationären Seite übertragen. Diese Messdaten können klassisch als Analogsignal mit 0 bis ± 10 V oder auch als Digitalsignal über das CAN-Interface an das Datenerfassungssystem übergeben werden. Miniatur-Telemetriebausteine erlauben die modulare Integration in Rotoren jeglicher Geometrie. Damit das Gehäuse an jeden Rotor und jede Einbausituation angepasst werden kann, können die Gehäuse bei Bedarf applikationsspezifisch angepasst werden. Typisch für die Form des Gehäuses sind ring- oder patronenförmige Ausführungen. www.sensortelemetrie.de 64 antriebstechnik 10/2017

Winkelmessung auch in rauer Umgebung Die Neigungssensoren GIM500R von Baumer zeichnen sich durch eine absolute Genauigkeit bis ± 0,1° aus und gewährleisten so Zuverlässigkeit und präzises Positionieren durch hohe Messgenauigkeit. Durch E1-konformes Design für elektromagnetische Verträglichkeit, Schutzart IP69K und Korrosionsfestigkeit C5-M ist die Serie für anspruchsvolle Außenanwendungen ausgelegt. Mit einer Schockbeständigkeit bis 200 g, Vibrationsbeständigkeit bis 20 g und einem Temperaturbereich von – 40 bis + 85 °C sind die Neigungssensoren robust und unempfindlich gegen Temperaturschwankungen und Verschmutzungen aller Art. Zudem wurde die Firmware der neuen Serie entsprechend den Anforderungen der EN13849 entwickelt. Dadurch sind die Sensoren als Standardkomponenten in funktional sicheren, bis PLd zertifizierten Systemen einsetzbar. Außerdem besteht die Möglichkeit, ein redundantes System zu realisieren. www.baumer.com LVDT-Wegsensor im Streichholzformat Mit den nur 4 mm schlanken LVDTs (Linear Variable Differential Transformer) aus der Baureihe Izal bietet Inelta zuverlässige und hochpräzise Wegmesssensoren im Miniaturformat an. Die Sensoren mit Gehäusen aus vernickeltem Stahl haben die Schutzart IP65 und sind für einen Temperaturbereich von –25 bis +85 °C ausgelegt, der auf Anfrage auch erweitert werden kann. Die Betätigung erfolgt über einen ungeführten Kern mit 2 mm Durchmesser. Aufgrund ihres kontaktlosen, induktiven Messprinzips arbeiten die Sensoren, die in Ausführungen für Messwege von 2, 5 und 10 mm erhältlich sind, verschleißfrei und erreichen eine Linearitätstoleranz von < ± 0,5 %. Dabei weisen diese Modelle mit einer Schockfestigkeit von 200 g über 2 ms sowie einer Vibrationsfestigkeit von 10 g bei Sinusfrequenzen von 2 bis 2 000 kHz hohe Unempfindlichkeit gegen Störfaktoren auf. Durch den Aufbau mit einem lediglich 55 mm langen Gehäuse sind die Sensoren nur geringfügig größer als ein Streichholz und kommen damit auch in extrem beengten Einbausituationen problemlos unter. Ganz groß, wenn’s eng wird: der neue RFD-4000 Präzise Winkelmessung auf engstem Raum: Der neue RFD-4000 ist die Sensorlösung, wo Platz knapp und Budgets klein sind. Unsere mehr als 65-jährige Erfahrung sorgt für starke Leistung bis ins Detail: • 7 mm flacher Sensor • hochwertige Ausführung • magnetisch, absolut • misst berührungslos • ein- und mehrkanalig • robust, IP69k • Messbereich bis 360° • einfache Montage • Kennlinien nach Wunsch Datenblatt-Download www.inelta.de Längen- und Winkelmesssysteme mit Schnittstellenvielfalt Die aktuelle Generation der absoluten und inkrementellen Längen- und Winkelmesssysteme von Amo verfügt über verbesserte Performance und Auflösung bei reduziertem Montageeinfluss auf die Messgenauigkeit. Dafür hat Amo alle Abtastköpfe mit einer neuen Auswerte-Elektronik versehen. Die Messsysteme bieten damit eine Positionsabweichung von unter 1 μm innerhalb einer Signalperiode über den gesamten Temperaturbereich und auch unter Ausnutzung der Montagetoleranzen. Zudem verfügen die Sensoren über die neuen absoluten Schnittstellen EnDat 2.2, Mitsubishi und Yaskawa, inkrementelle Schnittstellen (1Vpp bis zu 20/μm, TTL bis zu 0,05 μm) sowie serielle Schnittstellen. Auch die Laufruhe bei Direktantrieben hat sich durch die optimierte Signalqualität der Messsysteme verbessert. Ein reduziertes Signalrauschen aufgrund optimierter, automatischer Signalkompensation (Amplitude, Offset und Phase) sorgt für eine höhere Regeldynamik der Messsysteme. Außerdem sind mit der neuen Generation höhere Auflösungen von bis zu 0,05 µm bis zur maximalen Drehzahl von bis zu 26 000 U/min realisierbar. www.amo-gmbh.com www.novotechnik.de

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe