Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 10/2017

antriebstechnik 10/2017

GETRIEBE UND

GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN DC-Antriebssystem für die Getränkeindustrie Durchgängig, modular, leicht zu verkabeln und energieeffizient ist das Antriebssystem VLT Flex Concept Advanced von Danfoss. Es ermöglicht Applikationen mit einer Gleichspannungsversorgung ohne nennenswerte Übertragungsverluste. Es besteht aus der Spannungsversorgung VLT Multiaxis Servo Drive zur Versorgung Washdown-fähige Getriebe für die Getränkeindustrie Nord Drivesystems präsentiert seine Antriebssysteme mit washdown-optimiertem Aluminiumgussgehäuse. Die leichten, korrosionsunanfälligen Getriebe lassen sich besonders einfach reinigen. Für Aluminiumantriebe bietet das Unternehmen die leistungsstarke Antikorrosionsbehandlung NSD Tup H. Diese ist von bis zu 25 Antrieben mit 560 VDC, und dem VLT Integrated Gear Drive. Mit der DC-Technologie für Abfüll- und Verpackungsanlagen sinken die Investitionskosten. Da die zentrale Anlagentechnik mit ihren Umrichtern samt Verkabelung entfallen und nur sehr kleine Leistungsschränke mit SPS, Hauptverteilung, Vorsicherungen und Netzdrosseln an der Anwendung notwendig sind, fallen die Schalträume kleiner aus. Zudem sinkt der Energieverbrauch: Die Anbindung von mehreren Antrieben in einer Linie in einem per DC-Link zusammengeführten Verbund erlaubt Load-Sharing. Bei der Vermarktung des Systems im Bereich Getränkeindustrie kooperiert Danfoss mit KHS. www.danfoss.de gemäß FDA Title 21 CFR 175.300 für Getränke- und Lebensmittelanwendungen zugelassen. Als langlebige und wartungsarme Alternative zu Edelstahlantrieben und lackierten Modellen sparen Antriebe mit NSD Tup H langfristig erhebliche Kosten ein. Bei dem Verfahren wird keine Beschichtung aufgebracht, sondern das Material bis tief unter die Oberfläche gehärtet. Daher kann nichts abplatzen. Selbst die Reinigung der Antriebe mit Hochdruckdampfstrahlern und der Einsatz mit Medienkontakt sind unproblematisch. DIN- und Normteile sowie die Abtriebswellen sind bei Antrieben mit NSD Tup H standardmäßig aus Edelstahl ausgeführt. www.nord.com Festgefahren in alter Technik? Halle 3 / Stand 3-616 info@uhing.com Halle 6 Stand 6337 Entdecken Sie neue Möglichkeiten www.aufglatterwelle.de Uhing.indd 1 05.09.2017 19:53:12 34 antriebstechnik 10/2017

Sehr leichte und schwere Zahnstangengetriebe Besonders leichte Zahnstangengetriebe, z. B. für Verpackungsanlagen, und sehr schwere Edelstahl-Getriebe für große Lasten bietet Leantechnik mit den rundgeführten Lean SL 5.M und Lean SL 5.5. an. Das Lean SL 5.M hat in der Ausführung mit Profilwelle ein Gewicht von nur 0,36 kg und lässt sich auch in kleinste Bauräume integrieren. Es erreicht eine Hubkraft von 300 N, ist für Hubgeschwindigkeiten von bis zu 0,6 m/s ausgelegt und bietet eine Beschleunigung von bis zu 30 m/s 2 . Das Lean SL 5.5 entstand aus einer kundenspezifischen Anfertigung, bei der ein robustes, tragfähiges Edelstahl-Getriebe zum Bewegen schwerer Lasten gefragt war. Es hat eine Hubkraft von bis zu 25 000 N. Die Hubgeschwindigkeits- und Beschleunigungswerte gleichen denen des 5.M, allerdings ist dieses Modell mit viel größeren Abmessungen und einem Gewicht von rund 44 kg deutlich robuster gefertigt. Damit eignet es sich für hohe Lasten, z. B. in Kommissionier- Stapelanlagen. www.leantechnik.com Leistungsfähigere Metall-Planetengetriebe Faulhaber erweitert seine Serie R von Metall-Planetengetrieben über die bisherigen Modelle 20/1R hinaus um die neuen Getriebe der Serien 26/1R und 32/3R. Diese neuen Produkte mit Durchmessern von 26 und 32 mm sind Weiterentwicklungen der bisherigen Getriebemodelle. Durch Beibehaltung der bisherigen Geometrie ist die mechanische Kompatibilität mit ihren Vorgängern gewährleistet. Als Ergebnis wurde die für den Impulszyklusbetrieb verfügbare Ausgangsleistung im Vergleich zur Vorgängergeneration mehr als verdoppelt. Möglich wurde diese Leistungssteigerung durch eingehende Designanalyse, umfangreiche Erprobung und sorgfältige Validierung. Die neuen Modelle erreichen im Dauerbetrieb eine erheblich bessere Eingangsdrehzahl von bis zu 9 000 bzw. 8 000 min -1 , was zu einer beeindruckenden Steigerung um 100 % führen soll. Im intermittierenden Betrieb kann die Eingangsdrehzahl bis zu 10 000 bzw. 9 000 min -1 erreichen, sodass die Leistungen von DC- oder bürstenlosen Motoren optimal genutzt werden können. Auch das maximale Abtriebsdrehmoment wurde verbessert und liegt nun im Dauerbetrieb bei bis zu 4 bzw. 8 Nm. www.faulhaber.com

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe