Aufrufe
vor 6 Monaten

antriebstechnik 10/2017

antriebstechnik 10/2017

Geradlinig im

Geradlinig im Prüfvorgang Vorteile axial steifer Kupplungen für lineare Bewegungsabläufe in Prüfständen Lineare Bewegungsabläufe sind in den unterschiedlichsten Prüfständen anzutreffen. Um hierbei exakte Messergebnisse zu erzielen, müssen die Einrichtungen zum Beispiel vor störenden, montagebedingten Querkräften geschützt werden. Für diese Aufgaben bieten sich axial steife Kupplungen an, die die präzise Übertragung reiner linearer Zug- und Druckkräfte bei gleichzeitigem Ausgleich von radialen und angularen Verlagerungen ermöglichen. Jörg Melnicky ist Marketingleiter bei der Schmidt-Kupplung GmbH in Wolfenbüttel Der Aufbau der axial steifen Kupplung Loewe GK Linear der Schmidt-Kupplung GmbH besteht aus zwei Aluminiumnaben, in denen jeweils zwei schmiermittelund wartungsfreie Kunststoffgleitlager eingepresst sind. In einem Innenring befinden sich vier im Winkel von 90° zueinander angeordnete Kupplungszapfen. Diese sind in der Lage, in den zylindrischen Gleitlagern eine gleichzeitige Schwenk- und Verschiebebewegung auszuführen. Hierdurch ermöglicht die Kupplung einen hohen Winkel- und Radialverlagerungsausgleich auf kurzer axialer Baulänge. Die Kupplungen kompensieren abhängig von der Baugröße parallele Verlagerungen von bis zu 2,5 mm, Winkelverlagerungen bis zu 3°. Die eingesetzten Hochleistungsgleitlager besitzen eine hohe thermische Beständigkeit sowie Verschleißfestigkeit und zeigen eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien, z. B. gegen organische Lösungsmittel, Öle und Fette. Für Axiallasten bis zu 13 000 N Das Programm umfasst insgesamt fünf Baugrößen mit Nabenaußendurchmessern von 27 bis 100 mm und steht dem Konstrukteur für maximale Axiallasten je nach Kupplungsgröße zwischen 800 und 13 000 N zur Verfügung. In der Standardausführung sind die axial steifen Kupplungen dieser Serie zur Wellenanbindung beidseitig mit Innengewinde ausgestattet. Gewindegrößen von M6 bis M48 stehen dabei im Lieferprogramm. Optional stehen ebenfalls Kombinationen aus Innengewinde und Gewindezapfen oder mit Klemmnaben in einem Bohrungsdurchmesserbereich von 6 bis 50 mm zur Verfügung. Präzise Messergebnisse erwünscht Sogenannte Vakuumsauger werden in unzähligen Pick-&-Place-Anlagen zum Heben und Bewegen von meist großflächigen Teilen benötigt. Zur Sicherstellung einer hundertprozentigen Funktion der Vakuumsauger, ermöglichen Prüfstände eine Kontrolle dieser unter realen Betriebsbedingungen. So wird in einer dieser Prüfvorrichtung nach Erreichen eines definierten Vakuumniveaus ein seitliches Verschieben des Saugers eingeleitet. Der Vakuumsauger soll die entsprechende Druckkraft halten und nicht verrutschen. Ein Kraftsensor überprüft dabei penibel die anfallenden Kräfte bei diesem statischen Prüfvorgang. Genaueste und reproduzierbare Messergebnisse kann der Kraftsensor aber nur dann ausweisen, wenn die auf den Sensor einlenkenden Kräfte exakt in die jeweilige Messrichtung einwirken. Um das zu gewährleisten muss dafür gesorgt werden, dass der Messwertgeber vor möglichen montagebedingten Querkräften geschützt ist. Für die präzise Übermittlung der linearen Impulse und der Entlastung der Messeinheit von den erwähnten Querkräften wurde die Loewe GK L 27 gewählt. Sie ist in der Lage, radiale Verlagerungen von bis zu 1 mm bzw. angulare Verlagerungen von bis zu 3° zu kompensieren. Die aus hochfestem Aluminium gefertigte Kupplung steht für maximale Axiallasten bis zu 800 N zur Verfügung und besitzt eine Axialsteifigkeit von 16 000 N/mm, um den Anforderungen hinsichtlich der hohen Messgenauigkeit gerecht zu werden. Zur Anbindung ist die Linearkupplung beidseitig mit Gewindezapfen der Größe M8 ausgestattet. Hohe Kräfte bei Belastungsprüfungen Servohydraulische Prüfstände ermöglichen statische und auch dynamische Belastungsprüfungen von Werkstoffen oder bestimmen die dynamischen Federkennwerte von elastischen oder polymeren Produkten. Die Prüfstände sind dabei meist kraft- und weggeregelt und belasten die Materialien im Prüfprozess mit einstellbaren Kräften. Mithilfe einer verlagerungsausgleichenden Linearkupplung sollte in einem dieser Prüfstände sichergestellt werden, dass die Belastung weitgehend frei von überlagerten Biege- und Querkraftbeanspruchungen stattfindet und die Kupplung zugleich die erzeugten Kräfte präzise überträgt. Hierfür wurde die Loewe GK L 100 eingesetzt. Die für maximale Axiallasten von bis zu 13 000 N ausgelegte Kupplung ermöglicht einen radialen Verlagerungsausgleich von bis zu 2,5 mm sowie winklige Verlagerungen bis zu 3°. Mit ihrer hohen Axialsteife von 61 500 N/mm bietet sie in dem Prüfstand die präzise Übertragung der für die Werkstoffuntersuchung ausgeübten Kräfte. Die Anbindung der Linearkupplung erfolgt über Naben mit beidseitigem Innengewinde der Größe M30. www.schmidt-kupplung.com 20 antriebstechnik 10/2017

KUPPLUNGEN UND BREMSEN Fluidfreie Sicherheitsbremsen Für Anwendungen, bei denen keine Kompressoren oder Aggregate für Druckluft oder Ölhydraulik zur Verfügung stehen bzw. nicht gewünscht sind, hat Mayr eine elektromagnetische Ausführung der Roba-Linearstop Sicherheitsbremsen entwickelt. Vor allem in der Medizintechnik oder Lebensmittelindustrie sorgt diese fluidfreie Version für eine saubere Bremslösung. Diese Linearbremsen sind dafür konzipiert, schwerkraftbelastete Vertikalachsen abzusichern. Bei Stromausfall oder Not-Aus halten sie die Achsen in jeder beliebigen Position und schützen auf diese Weise Personen und Material vor Schäden. Die elektrischen Leitungen lassen sich kostengünstig und leicht verlegen, Komponenten wie Wegeventile, Schnellentlüftungsventile und Druckschläuche bzw. Rohrleitungen entfallen. Die Bremsen arbeiten nach dem Fail-Safe-Prinzip, d. h. sie sind im energielosen Zustand geschlossen. Die kompakte Bremseinheit kann auch einfach in bereits bestehende Maschinen- und Anlagenkonstruktionen integriert werden. KUNDENSPEZIFISCHE GETRIEBELÖSUNGEN AB STÜCKZAHL 1. DAS IST DER ANTRIEB VON SPN Besuchen Sie uns auf der MOTEK in Stuttgart | Halle 8 | Stand 515 www.spn-drive.de www.mayr.com Inserentenverzeichnis Heft 10/2017 SPN-Schwaben.indd 1 28.08.2017 13:54:57 A-Drive Technology, Taunusstein...........41 ACE Stoßdämpfer, Langenfeld............. 103 ANT GmbH, Schweinfurt..........................99 B&R Industrie-Elektronik, Bad Homburg................................................. 9 Beckhoff, Verl................................................35 BRECO, Porta Westfalica....................85, 87 Bühler Motor, Nürnberg...........................45 COG C. Otto Gehrckens GmbH & Co. KG, Pinneberg.....................41 ebm-papst, Mulfingen............................. U2 Eichenberger Gewinde AG, CH-Burg ...91 ELATECH, I-Brembilla (BG)........................33 ENGEL Elektroantriebe, Walluf...............48 Fraunhofer Academy, München.............47 GSC Schwörer, Eisenbach...................... 101 Hecht Kugellager, Winnenden................51 Hilger u. Kern, Mannheim........................73 HSB Automation, Reutlingen..................79 Icotek, Eschach.............................................69 Igus, Köln........................................................77 INOMETA, Herford......................................93 Jenaer Antriebstechnik, Jena..................61 JVL, DK-Birkerød...........................................94 KBK, Klingenberg........................................31 Kendrion, Villingen-Schwenningen......21 KIMO Industrial Electroncis, Erlangen.........................................................54 KML, A-Wien.................................................37 Kübler, Villingen-Schwenningen............13 LTI Motion, Lahnau.....................................57 Mast Kunststoffe, Bad Waldsee.............19 maxon motor, München............................ 7 MESAGO, Stuttgart....................................17 Mitsubishi, Ratingen...........................39, 40 Mulco-Europe, Garbsen........................... U4 NACHI EUROPE, Krefeld............................15 Neugart, Kippenheim................................95 Novotechnik, Ostfildern...........................65 Pilz, Ostfildern................................................ 5 Platestahl, Lüdenscheid............................73 R+W Antriebselemente, Klingenberg..................................................27 Reich Kupplungen, Bochum....................14 RINGSPANN, Bad Homburg.....................11 ROTEK, Bremerhaven.............................. 103 Rotor Clip Company, USA-New Jersey............................................. 8 SCHMIDT-KUPPLUNG, Wolfenbüttel....25 SICK AG, Waldkirch.....................................55 SINADRIVES, München.............................59 Skarke, Rimbach..........................................74 SMC Deutschland, Egelsbach.................49 SPN Schwaben Präzision, Nördlingen....................................................21 TANDLER, Bremen.......................................29 TOX Pressotechnik, Weingarten.............. 3 Uhing, Flintbek............................................34 VMA, Großostheim.....................................19 Wirtschaftsvereinigung Stahl, Düsseldorf.....................................................23 Permanentmagnetbremse oder Federdruckbremse? Wir haben immer die optimale Lösung! Ob Permanentmagnetbremsen oder Federdruckbremsen – aufgrund unseres breit gefächerten Produktprogramms können wir auf nahezu alle Kundenwünsche eingehen. Die neu entwickelte Federdruckbremse für Servomotoren „Servo Line“ komplettiert das Produktportfolio, sodass wir Ihnen für jede Applikation die optimale Lösung anbieten können. Kendrion (Villingen) GmbH Tel: +49 7721 877-0 sales-ids@kendrion.com www.kendrion-ids.com

Aktuelle Ausgabe