Aufrufe
vor 13 Monaten

antriebstechnik 10/2016

antriebstechnik 10/2016

MAGAZIN

MAGAZIN Veranstaltungs-Tipps ein Service von antriebstechnik.de Thema Termin Ort Veranstalter/Anmeldung Vibrationen und Geräusche von elektrischen Antrieben 25. - 26.10.2016 München Haus der Technik CE-Konformitätsverfahren 25. - 26.10.2016 Zürich Technische Akademie Esslingen e.V. Kongress/ Tagung Seminar Workshop Messe Sonstiges n n Grundlagen Kegelräder und deren Berechnung in der FVA-Workbench 4.0 Next Generation 26. - 27.10.2016 München FVA n Wälzlagerschäden 09. - 10.11.2016 München FVA Zahnradschäden und deren Einflussgrößen 15. - 16.11.2016 München FVA Sicher abdichten mit O-Ringen 17.11.2016 Pinneberg O-Ring Akademie CE-Kennzeichnung 28. - 29.11.2016 Ostfildern Technische Akademie Esslingen e.V. Projektmanagement im Maschinen- und Anlagenbau 28. - 30.11.2016 Ostfildern Technische Akademie Esslingen e.V. n n n n n Ob Kongress, Tagung, Seminar oder Messe – was sonst noch los ist in der Welt der Antriebstechnik, finden Sie in unserem Terminkalender auf www.antriebstechnik.de – Hier finden Sie auch die Direktkontakte zu unseren Veranstaltungs-Tipps. SMC und Brammer beschließen Premium-Partnerschaft Mehr Produktionseffizienz sowie reduzierte Beschaffungs-, Bestands- und Lagerhaltungskosten erwarten SMC und Brammer von einer Anfang kommenden Jahres startenden erweiterten Partnerschaft. Der Hersteller pneumatischer und elektrischer Automatisierungstechnik und der Händler im MRO-Bereich versprechen sich dadurch auch für den Kunden einen Mehrwert: Er soll so schneller zum individuellen Produkt kommen, für das er auch einen Rund-um-die-Uhr-Service erhalte, berichtet Michael Strommer (Bild), Distributionsleiter bei SMC. Beide Partner wollten zudem ihre technische Kompetenz und die Verfügbarkeit von Produkten verbessern – besonders in Hinblick auf Einsparpotenziale für den Kunden – z. B. bei der Anlageneffizienz – und Produktoptimierungen in Richtung Industrie 4.0. Die beiden Unternehmen arbeiten bereits seit zwölf Jahren zusammen. www.smc.de Kollmorgen stärkt weiter den Süden Nach erfolgreichem Umzug hat Kollmorgen in Baden-Württemberg ein neues Vertriebs- und Servicezentrum eröffnet. Der Spezialist für Servoantriebstechnik und Motion Control erweitert damit seine Präsenz als Systemlieferant und Engineeringpartner in Süddeutschland – einer Region, in der der Maschinenbau seit jeher stark vertreten ist. Thomas Sautter (Bild), Sales Manager Germany von Kollmorgen, freut sich darüber, dass „wir nach dem Umzug von Hechingen jetzt mit dem neuen Standort in Balingen näher an unseren Kunden sind.“ Das neue Vertriebs- und Schulungszentrum bietet zudem mehr Platz für die weitere Entwicklung des Unternehmens. Hierzu zählen größere Konferenzräume genauso wie ein Kundenschulungsbereich für die gesamte Kollmorgen Automation Suite (KAS). www.kollmorgen.com Gemeinschaftsforschung bei Elektromobilität geplant Die elektrische Zukunft der Antriebstechnik war das Thema des 8. E-Motive Expertenforums „Wissen, was uns morgen antreibt.“ Rund 200 Fachleute aus Industrie und Wissenschaft, aus Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Zuliefer- und Automobilindustrie kamen dafür im September nach Schweinfurt. Veranstalter sind die Forschungsvereinigungen Antriebstechnik (FVA) und Verbrennungskraftmaschinen (FVV) sowie das VDMA Forum Elektromobilität E-Motive. Im Eröffnungsvortrag sagte Bernd Vahlensieck (Bild), Leiter Vorentwicklung Antriebe bei ZF Friedrichshafen: „Interdisziplinärer Dialog, Zusammenarbeit und Vernetzung [...] sind die Grundlagen für den Erfolg in einem Wettbewerbsumfeld, dass gerade im Bereich der Elektromobilität durch neue internationale Player geprägt ist.“ Keynotes trugen u. a. Alexander Gehring zu „Elektromotoren für Hybridantriebe – Erfahrungen aus den ersten Serienprojekten“ (ZF Friedrichshafen); Frank Anton (Siemens) zum Thema „Elektrische Antriebe für Flugzeuge“; Markus Hackmann (P3-Group) über „Batteriepreisentwicklung und -marktkurven bis 2025 als Game Changer für die Wirtschaftlichkeit von Elektrofahrzeugen auf Basis TCO“ und Andreas Wendt (Toyota Motorsport) zum Thema „Kontaktlose Energieübertragung“ vor. Die FVA informierte über ihr Konzept der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF), das sie seit fast 50 Jahren organisiert, und mit dem sie jetzt auch die elektrische Antriebstechnik voranbringen will. www.e-motive.net 8 antriebstechnik 10/2016

MAGAZIN Marke Sommer-automatic wird abgelöst Die Marke Sommer-automatic für Greifer-, Handhabungsund Roboterkomponenten der Zimmer Group wird aufgegeben. Die Produkte werden jedoch weiterhin unter der Dachmarke des Unternehmens weitergeführt. Diese Veränderung sei Teil einer Reihe von strategischen Entscheidungen und internen Umstrukturierungen, teilte das Unternehmen mit. Der Übergang zu der Dachmarke stehe auch für den Übergang zu Industrie 4.0: Früher rein mechanische Komponenten werden nun mit Sensoren und Steuerungen ausgestattet, pneumatische Antriebe durch elektrische ersetzt, und reine Mechaniklösungen durch Mechatronik-Komponenten abgelöst. Die dabei anfallenden Daten werden über Bussysteme an die zentralen Steuerungen übertragen. Die Datenauswertung eröffne neue Möglichkeiten der Produktionssteuerung, heißt es dem Unternehmen zufolge. www.zimmer-group.de Auszeichnung für Forschung und Entwicklung Das Unternehmen ebm-papst erhält zum zweiten Mal das Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ für seine Forschungs- und Entwicklungsarbeit vom Stifterverband EK DIE KUPPLUNG. EINFACH UNSCHLAGBAR 2–25.000 NM. für die Deutsche Wissenschaft. Seit 2014 zeichnet der Verband Unternehmen im Bereich Forschung und Entwicklung mit diesem Gütesiegel aus und honoriert damit deren Bemühungen als Innovationstreiber. „Es freut uns, dass wir diese Auszeichnung nun zum zweiten Mal erhalten. Auch in diesem Jahr sehen wir das Gütesiegel als Ansporn, uns im neuen Geschäftsjahr noch stärker in der Forschung und Entwicklung zu engagieren und durch Innovationen unsere Technologieführerschaft weiter auszubauen“, betont Dr. Bruno Lindl, Gruppengeschäftsführer für Forschung und Entwicklung der ebm-papst Gruppe. Das Unternehmen investiert jedes Jahr Millionenbeträge in Forschung und Entwicklung. Darüber hinaus kooperiert es mit zahlreichen Universitäten und Forschungseinrichtungen. www.ebmpapst.com Halle 3 Stand-Nr. A 320 Nürnberg, 22.-24.11.2016

Aktuelle Ausgabe