Aufrufe
vor 2 Jahren

antriebstechnik 10/2016

antriebstechnik 10/2016

Idealbesetzung in engen

Idealbesetzung in engen Verhältnissen Entwickelt für die Antriebstechnik: Der schmalste Absolutdrehgeber mit Multiturnfunktion Soll ein Antrieb so platzsparend wie möglich sein, ist die hochkompakte Drehgeberlösung unbedingt Teil des Pakets. Speziell für die Antriebstechnik entwickelt der Sensorikspezialist Kübler einen der schmalsten Absolutgeber mit Multiturnfunktion. Und weil sich die Branche rasant entwickelt und neben immer kleineren Bauformen höhere Leistung, mehr Dynamik und vor allem Energieeffizienz fordert, hat sich das Unternehmen die Optimierung seines magnetunempfindlichen Drehgebers auf die Fahnen geschrieben. G eht es um die Realisierung hochdynamischer Kompaktantriebe, so bietet der robuste Sendix Absolutgeber F5883 der Version Motor-Line die passenden Eigenschaften. Die Drehgeber verbinden hohe Leistung mit genauer Positionierung und kompakter Bauform. Die Größe des optischen, magnetunempfindlichen Hohlwellengebers wurde auf nur noch 43 mm Tiefe reduziert. Im Vergleich zu einem Standard Absolutdreh geber mit mechanischem Getriebe sind hier 27 mm eingespart worden. Kurzum: der Sendix F5883 Motor-Line Drehgeber hat demzufolge die identische Bautiefe wie ein inkrementaler Drehgeber. Der Vorteil für den Antriebshersteller liegt auf der Hand. Der Wechsel von Inkremental zu Absolut ist schnell und einfach. Antriebe mit eingebauten Inkrementalgeber können mit dem Sendix F5883 Motor-Line einfach ersetzt werden. Hier entstehen keine Entwicklungs-/Redesignkosten wie bei Standard Absolutdrehgebern. Die Antriebsgröße „Die neue Drehgebergeneration kommt durch ihre kompakte Baugröße aktuellen Trends der Branche nach“ bzw. Lüfterhaube wird nicht mehr vom Geber bestimmt. Ein Blick in die Zukunft der Antriebstechnik Ihre Zukunftsperspektiven beurteilen Antriebstechnikhersteller, die in Deutschland mit rund 8 % Produktionswert der Gesamtbranche den stärksten Zweig des Maschinenund Anlagenbaus bilden, als durchweg chancenreich und von Wachstum geprägt. In einer VDMA-Befragung gaben 84 % von ihnen dennoch an, dass sie mit dem Vordringen neuer preisaggressiver Spieler am Markt rechneten. Namentlich die chinesische Konkurrenz wird als Preistreiber gefürchtet und bei Investitionen ins Kalkül gezogen. Vor diesem Hintergrund spielen zwei miteinander verwobene Aspekte für die Zukunft der Branche eine gewichtige Rolle: Höhere Effizienz muss bei wirklich relevanten Kosteneinsparungen erreicht werden. Durch Standardisierung und Modularisierung seiner 58 antriebstechnik 10/2016

SENSORIK UND MESSTECHNIK Drehgeber entstehen bei Kübler leistungsoptimierte Drehgeberlösungen, die eine besondere Breite in den An wen dungsoptionen bieten. Der Sendix F5883 Motor-Line ist die konsequente Fortführung und Weiterentwicklung einer in der Antriebstechnik bewährten Sensorikbaureihe. Zur Einsparung trägt beim Einsatz an Getriebemotoren nicht zuletzt die stabile Hohlwellenausführung bei, die sich direkt am Motor montieren lässt. Beim Sendix F5883 Motor-Line steht eine durchgehende Hohlwelle bis zu 15 mm zur Verfügung. Im Vergleich zur Wellenausführung kann der F5883 Motor-Line Geber auf Kupplungen und weitere Bauteile verzichten. Damit spart er zugleich Material ein und ver ringert das Verschleißpotenzial. Schneller, robuster und letztlich sensorschonender lässt sich eine Integration kaum bewältigen. Hochleistung bei weniger Energieverbrauch An die zwei Drittel, fast 65 % des gesamten industriellen Energieverbrauchs, gehen allein auf das Konto von Elektromotoren – ein Umstand, der bei der Berechnung der Lebensdauerkosten solcher Motoren oft zu wenig beachtet wird. Richtig gerechnet betragen die Energiekosten an die 96 % der über die Lebensdauer entstehenden Kosten aus Anschaffung, Instandhaltung und Betrieb. Dies zeigt, wie sehr Hersteller von Arbeitsmaschinen – sei es mobil oder stationär – nicht zuletzt angesichts strengerer Normen und steigender Energiekosten umdenken müssen. Neben Zuverlässigkeit ist heute der Wirkungsgrad ein wichtiges Argument für die Wahl des passenden Antriebs. Relevante Einsparungen und höhere Effizienz lassen sich jedoch nur erreichen, wenn man sich die Gesamtanwendung kritisch anschaut und eine Kombination der besten Technologien für alle Teilbereiche anstrebt. Im Hinblick auf das ganze Paket muss jedes Teil höchste Performance liefern: Das Getriebe, die Achsen, die intelligente Elektronik und die Sensorik. Robust und intelligent auf kleinstem Raum Das geschützte Kübler Safety-Lock Design steht für verblockte, formschlüssige Lager mit großen Lagerabständen und einer speziellen Montagetechnik. Selbst Montagefehler oder große Lasten, die durch Temperaturausdehnungen oder Dauervibrationen entstehen, halten diese speziell konzipierten Lager dauerhaft stand und bleiben dicht. Auch in Anwendungen im Umfeld hoher Temperaturen erreichen die Drehgeber sehr hohe Drehzahlen. Die Temperaturfestigkeit von - 40 bis + 85 °C zieht sich durch sämt liche Bauteile: Von Dichtungen über Kabel bis hin zu den Steckerverbindungen sind alle verbauten Materialien speziell auf diese extremen Temperaturbereiche ausgelegt und geprüft. Die optischen Drehgeber warten mit den in der Antriebstechnik gängigen elektrischen Schnittstellen auf. Dazu gehören TTL/HTL und Sincos ebenso wie absolute Schnittstellen von SSI bis hin zu BiSS-C, wodurch in jedem Fall eine einfache elektrische Integration der Geber gewährleistet ist. Sowohl die Ausgänge als auch die Versorgungsspannung sind kurzschlussfest ausgeführt. Energieeffizienz durch höhere Performance Durch ihre kompakten Baugrößen bei speziell auf die Antriebsdichte zugeschnittener Hochleistung offeriert Kübler eine neue Dreh gebergeneration, die den aktuellen Themen der Branche Rechnung trägt: Höhere Performance im interessanten 01 Der schmalste Multiturn Drehgeber mit einer Bautiefe von nur 43 mm 02 Die geringe Bautiefe und die durch gehende Hohlwelle eröffnen neue Möglichkeiten bei der Dimensionierung des Motors und bei der Installation in engen Einbauräumen Kos tenrahmen, die gleichzeitig einen Beitrag zur Energieeffizienz des Antriebs leistet. Der hochauflösende Multiturn Drehgeber Sendix F5883 Motor-Line erzielt eine Senkung der Lebenszykluskosten durch Optimierung des Wirkungsgrades des Antriebs. Dank der flexiblen, mechanischen sowie elektrischen Schnittstellen und nicht zuletzt aufgrund ihrer kompakten Bauform können die op tischen Absolut-Dreh geber mit Multiturnfunktion in nahezu jede industrielle Umgebung integriert werden. Dabei ist ihre Leistung immer ein Garant für zuverlässige Prozesse. www.kuebler.com antriebstechnik 10/2016 59

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe