Aufrufe
vor 2 Jahren

antriebstechnik 10/2015

antriebstechnik 10/2015

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Kosten und Stillstand vermeiden Schmiersysteme reduzieren Ausfallzeiten in der Spanplattenherstellung Grundlage für die Wirtschaftlichkeit jedes Produktionsbetriebs sind funktionierende Maschinen und Anlagen. Um einen reibungslosen Produktionsprozess zu gewährleisten, ist eine Minimierung der Ausfallzeiten und damit eine optimale Versorgung aller Schmierstellen erforderlich – auch in der Spanplattenherstellung. Die Firma Sauerland Spanplatte in Arnsberg produziert stranggepresste Röhren- und Vollspanplatten, die in modernen Innentüren Verwendung finden. Der Hersteller von Holzwerkstoffen setzt bei der Schmierung auf automatische Schmiersysteme von Perma-Tec. „In unserem Unternehmen ist es besonders wichtig, dass die Produktion einwandfrei läuft, da wir hohe Ansprüche an unsere Qualität haben“, erklärt Michael Wiesenthal, Leiter der mechanischen Instandhaltung. Sauerland Spanplatte, weltweit größter Hersteller dieser speziellen Span platten, produziert mit 300 Mitarbeitern an mehreren Standorten in Deutschland bereits seit 1951 mit einem patentierten Herstell verfahren. „Durch dieses besondere Verfahren können Türen gefertigt werden, die sich nicht verziehen“, erläutert Michael Wiesenthal. Schmierstellen mit unterschiedlichen Anforderungen Michael Wiesenthal ist u. a. für Presswerkzeuge, die im Unternehmen selbst gefertigt werden, und die Wartung verantwortlich. Dazu zählt auch die Schmierung. „Wir haben zahlreiche Schmierstellen mit unterschiedlichen Anforderungen“, so der Leiter. Im Unternehmen müssen Elektromotoren, Lüfter, Trommeltrockner, Förderschnecken, Elevatoren, Hacker und vieles mehr regelmäßig geschmiert werden, damit keine Komponente Präzises Schmiersystem Der Perma Star Vario besteht aus einer mit Schmierfett oder -öl befüllten LC-Einheit aus transparentem Kunststoff, einem Batterieset und einer Antriebseinheit. Das System wird einfach von Hand zusammengefügt. Alle notwendigen Daten zur Anwendung, wie die Einstellung der Spendezeit von 1 bis 12 Monaten oder die Größe der LC-Einheit, lassen sich komfortabel mittels LCD und Drucktaster vornehmen. Durch einen Druckaufbau von 6 bar ist es möglich, Schlauchleitungen bis zu 5 m Länge zu verwenden. So können Schmierpunkte aus Gefahrenbereichen ausgelagert werden. Gleichzeitig minimieren sich Aufenthaltszeiten in Gefahrenzonen für den Instandhalter, was die Arbeitssicherheit erhöht. 76 antriebstechnik 10/2015

einen Anlagenausfall und damit einen teuren Produktionsstopp verursacht. Besondere Herausforderungen dabei sind hohe Temperaturen und Staubaufkommen. Sauerland Spanplatte setzt seit vielen Jahren auf Perma Schmiersysteme, die auf jede Anforderung abgestimmt werden können. „Mir war besonders wichtig, dass ich die Schmiermenge individuell je Anwendung anpassen kann. Außerdem müssen die Schmiersysteme trotz hoher oder wechselnder Temperaturen zuverlässig funktionieren“, erklärt Michael Wiesenthal. Deswegen wird z. B. am Elektromotor, der als Antrieb für einen Lüfter dient, der Perma Star Vario eingesetzt. Bei Umgebungs temperaturen von -10 °C bis +60 °C und mit einem Druckaufbau von 6 bar stellt das einfach zu handhabende System die regelmäßige Versorgung der Schmierstelle sicher. Dabei dichtet der Perma Star Vario, der aus einer wiederverwendbaren Antriebseinheit und einer mit Schmierfett oder -öl befüllten LC (Schmierstoff-Kartusche) besteht, die Schmierstelle bzw. den Motor gegen Eindringen von Verunreinigungen ab. Prozesssicherheit dank automatischer Schmiersysteme Mit Einsatz der automatischen Schmiersysteme wurde nicht nur die optimale Schmierung sichergestellt, auch Lagerausfälle konnten minimiert werden: „An den Umlaufschnecken hatten wir viele Lagerbrüche. Nachdem wir die Systeme von Perma-tec eingesetzt hatten, wurden diese dermaßen reduziert, dass sich sogar der Lagerlieferant bei uns erkundigte, ob wir nicht mehr bei ihm ordern“, erinnert sich Michael Wiesenthal schmunzelnd. Kostenintensive Produktionsstillstände konnten vermieden werden. Schwer zugängliche Schmierstellen werden mittels Schlauchleitung versorgt. So müssen Gefahren bereiche nicht mehr betreten werden, was die Arbeitssicherheit erhöht. Mit einer optimalen Schmierung gab es auch keine Verschmutzungen aufgrund von Überschmierungen mehr, was wertvolle Ressourcen schont. 02 Michael Wiesenthal: „Wir sind mit den Perma Produkten, aber auch der Beratung, sehr zufrieden“ „Wir sind mit den Perma Produkten, aber auch der Beratung, sehr zufrieden“, bringt Michael Wiesenthal die Zusammenarbeit auf den Punkt. Als nächstes möchte er das kostenlose Schmierstellen Management System – Perma MLP, einsetzen. Damit ist eine übersichtliche und einfache Verwaltung der Schmierstellen online möglich. www.perma-tec.com 01 Das Schmierstystem Perma Star Vario ist für Umgebungstemperaturen von -10 °C bis +60 °C geeignet Vollständig überarbeitet! Die Berechnung und Gestaltung von Wälzlagern erreicht eine neue Ära Wälzlagerpraxis Das Standardwerk für Konstrukteure und Studenten in der 4. Auflage. Wälzlagerpraxis jetzt bestellen unter shop.engineering-news.net

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe