Aufrufe
vor 9 Monaten

antriebstechnik 10/2015

antriebstechnik 10/2015

GETRIEBE UND

GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN I TITEL 04 Die Innung für Elektro- und Informationstechnik München ist Deutschlands größte Interessenvertretung von Firmen im Elektrohandwerk 05 Über 70 Frequenzumrichter aus mehreren Baureihen und passende Motoren stehen für die Ausbildung zur Verfügung Antriebssystemen – sind Antriebs- und Frequenzumrichter auf robusten Laborsteckfeldern verfügbar. Neben der Aktivierung von Schutz- und Überwachungsfunktionen kann das Zusammenspiel zwischen verschiedenen Motor- und Gebertypen simuliert werden. Die Auszubildenden können auch elektrische Kenngrößen messen, etwa bei Belastung einer Motorbaugruppe. SEW- Eurodrive liefert dazu Synchron- und Asynchronmotoren als Module mit heraus- geführten Laborbuchsen. Der hohe Praxisbezug wird insbesondere durch die Sichtbarkeit aller elektrischen Betriebsmittel gefördert. Spannungsführende Komponenten sind griffsicher verbaut, Leistungs- und Steuersignale sind räumlich und optisch voneinander getrennt. Zur Demonstration der Mechanik auf der Lastseite bieten die Fachleute aus Bruchsal justierbare Demogetriebe als Bausatz. Ein Stirnrad- und ein Kegelrad getriebesatz sind in seriennaher Ausführung verfügbar. Auszubildende können die kompletten Getriebe montieren und demontieren. Mit einem Handrad lässt sich die korrekte Funktion testen und nachvollziehen. Ausstattung erlaubt ausführliche Einzelschulung Die Ausstattung der Münchner Innung erlaube jedem Auszubildenden oder Kursteilnehmer, sich einzeln oder in kleinen Gruppen eingehend und im Detail mit den Geräten auseinanderzusetzen. „Man merkt einfach den Trend zur Digitaltechnik, auch im Handwerk“, bestätigt Ausbildungsmeister Lacker. Die Unterstützung durch das Technische Büro von SEW-Eurodrive in Kirchheim bei München sei jederzeit sichergestellt: Herr Petermüller stellt besonders den Service und Kundendienst heraus, der gerade bei technischen Problemfällen sehr wichtig ist. Leistungsportfolio Didaktik SEW-Eurodrive liefert standardisierte modulare Lehrmittel für die Grundlagenausbildung, gepaart mit praxisnahen Schnellstartdokumenten, die sich einfach und schnell in bestehende Systeme integrieren lassen. Darüber hinaus bietet SEW eine flexibel gestaltbare Applikationen für die weiterführende Lehre, technische Beratung und professionelle Abwicklung (Projektierung, Installation, Montage und Inbetriebnahme). Eine 24-Stunden-Hotline und angepasste Schulungsangebote zu den jeweiligen Produkten ergänzen das Angebot an den SEW-Standorten oder beim Kunden vor Ort. Das praxisgerechte Laborkonzept für die Lehre lässt sich durch das Baukastenprinzip modular und flexibel für die Zukunft erweitern. www.sew-eurodrive.de Die Nachfolger der Zünfte Kein Betrieb muss Mitglied einer Handwerkerinnung sein – das ist vielleicht der augenfälligste Unterschied zum alten Zunftwesen. Das Wort „Innung“ stammt jedoch noch aus dieser lange zurückliegenden Zeit: Es hat seine Wurzeln im Mittelhochdeutschen und beschrieb ursprünglich die Aufnahme in einen Verband. Mittlerweile ist der Zusammenschluss der Handwerker an sich gemeint, in Deutschland unter dem Dach einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die Förderung der gemeinsamen gewerblichen Interessen steht nach wie vor im Mittelpunkt, aber auch die Ausbildung und die Überwachung derselben. Ziele und Leistungen der Innung müssen sich entsprechend unseres Mottos “Vorsprung durch Wissen – marktgerecht umgesetzt“ ausdrücklich am Nutzen der Innungsbetriebe sowie deren regionalen und lokalen Interessen orientieren. Mit rund 1 000 Mitgliedsbetrieben ist die Innung für Elektro- und Informationstechnik München nach eigenen Angaben die größte Elektro-Innung im Bundesgebiet. Jedes Jahr erhalten rund 155 Gesellen des Elektrohandwerks den begehrten Meisterbrief im Rahmen eines berufsbegleitenden Vorbereitungslehrganges. www.elektroinnung-muenchen.de 18 antriebstechnik 10/2015

Planetengetriebe für Kohlekraftwerke 05.-08. Oktober 2015 Stuttgart Besuchen Sie uns! Hall 7/Stand 7101 Das regelbare Planetengetriebe Vorecon von Voith Turbo kommt in Kraftwerken mit überkritischen Dampfparametern zum Einsatz. Dazu zählen auch die beiden neuen Kohlekraftwerke Opole und Jaworzno III in Polen. In ihnen kommen Planetengetriebe Vorecon des Typs RW zum Einsatz, die mit einer Leistung von 13 bzw. 18 MW die Drehzahl der Kesselspeisepumpen regeln. Die Kraftwerke sollen mit Temperaturen bis 600 °C und mit Drücken bis 300 bar arbeiten. Sie verbinden Drehzahlregelsystem, Getriebe und Ölversorgung in einer Einheit. So erreichen sie einen Wirkungsgrad von über 95 %. Die verschleißfreie Regelung durch hydrodynamische Leistungsübertragung und robuste Mechanik macht störanfällige Leistungselektronik überflüssig. Im Gegensatz zum Antriebsstrang mit Dampfturbinen werden die Kesselspeisepumpen von Elektromotoren angetrieben. Das 2019 an Netz gehende Jaworzno III erreicht eine Bruttoleistung von 910 MW, in Opole tragen zwei Blöcke mit je 900 MW zur Grundlast bei. Dezentraler Servo. viel Freiraum. www.br-automation.com/ACOPOSmotor www.voith.com Zykloidgetriebe in hygienischem Design Über ein besonders hygienisches Design verfügen die Zykloidgetriebe von Nabtesco. Damit sind sie in der Lebensmittel-, Getränke- und Verpackungsindustrie einsetzbar. Die Exzentergetriebe arbeiten zudem mit hoher Präzision bei kompakter Bauart und eignen sich damit für hochdynamische Pick & Place-, Handlingund Positionieraufgaben, z. B. in Delta- und Scara- Robotern. Bei der RF-P-Serie sorgt ein geringes Gewicht für eine niedrigere Massenträgheit und verbesserte Lastbedingungen. Das zweistufige Untersetzungsprinzip der nahezu spielfreien Präzisionsgetriebe führt zu hoher Dynamik, Laufruhe und einer hohen Wiederhol- und Bahngenauigkeit. Die robusten und verschleißarmen Reduziergetriebe der RH-N-Serie eignen sich für hohe Traglasten und kommen u. a. in Palettierrobotern zum Einsatz. Sie haben glatte Oberflächen, optimierte Dichtungen und auf Wunsch wasserabweisende Lackierungen. Sie sind auch als Vollwellen- der Hohlwellenvariante erhältlich. < 1 Kabel zur modularen Maschine < Integrierte Sicherheitstechnik KAT 4/ PL e/ SIL 3 < STO, STO1, SBC, SOS, SS1, SS2, SLS, SDI, SLI, SMS, SLP, SMP, Safe Homing, Safe Robotics < Lokale I/Os < 500 W bis 4 kW < CNC, Robotik, Motion Control < reACTION 1 µs Reaktionszeit www.nabtesco.de

Aktuelle Ausgabe