Aufrufe
vor 10 Monaten

antriebstechnik 10/2015

antriebstechnik 10/2015

MAGAZIN SKF baut

MAGAZIN SKF baut leistungsstarkes Großlager-Prüfzentrum SKF will am Standort Schweinfurt das nach eigenen Angaben „leistungsfähigste Großlager-Prüfzentrum der Welt“ errichten. Es soll dazu beitragen, große Wälzlager für alle Industriezweige wirtschaftlicher und ressourcenschonender zu produzieren und deren Zuverlässigkeit zu steigern. Entwickelt werden sollen dort anwendungsspezifische Lösungen, die Lagerauslegungen optimieren. Für das Testcenter wird ein Zwillingsgebäude errichtet. In einem Flügel des Komplexes werden technische Hilfseinrichtungen aufgenommen, im anderen kommen zwei bereits vorhandene SKF-Testeinrichtungen und zwei neue Prüfstände unter. Installiert werden die beiden neuen Prüfstände von Renk Test System. Einer davon eignet sich für Großlager im Bereich der Erneuerbaren Energien, der andere dient vornehmlich der Prüfung von Großlagern für Industriebereiche wie Schiffbau, Bergbau oder Zement und Stahl. Das Land Bayern und der Bund fördern das Projekt mit mehr als 3 Mio. EUR. www.skf.com; www.skfpowerthefuture.com Reparatur, Tauschgerät oder Neuanschaffung Danfoss verfügt seit Jahresbeginn in Offenbach über ein neues Service Center mit mehr Reparatur- und Testmöglichkeiten. Techniker reparieren und analysieren ausgefallene VLT-Geräte ab 7,5 kW und deren Komponenten. Detaillierte Reports über Defekte sind möglich, um Ursachen zurückverfolgen zu können. Im Sommer wurde das Center um zusätzliche Testmöglichkeiten für aktive Filter und Komponenten erweitert. Außerdem soll dort bald auch vorbeugende Wartung angeboten werden. Die garantierte Durchlaufzeit beträgt maximal zehn Arbeitstage, die Zahl der Mitarbeiter soll weiter steigen. Durch die Inzahlungnahme von Altgeräten verfügt das Service Center auch über Tauschgeräte. Die Techniker überprüfen und überarbeiten die in Zahlung genommenen Geräte. Dadurch können Kunden wählen, ob sie ihr Gerät reparieren lassen möchten, ein verfügbares Tauschgerät mit einem Jahr Garantie oder ein Neugerät haben wollen. Das Tauschgerät ist dabei die schnellste Option. www.danfoss.de/vlt Kammerer Gewindetechnik errichtet neue Fertigungshalle in Hornberg Die Kammerer Gewindetechnik GmbH hat in Hornberg eine neue Fertigungshalle errichtet. Das neue Werk 2 umfasst eine Fläche von Marktstudie zu Sicherheitstechnik in Servoantrieben Der Einsatz Integrierter Sicherheitstechnik an Servoantrieben im deutschen Maschinenbau wird sich bis 2016 weiter deutlich steigern gemäß der Marktuntersuchung von Quest Technomarketing. Der Marktanteil der Servoanwender unter den Maschinenbauern, die Integrierte Sicherheitstechnik an Servos einsetzen, wird sich bis 2016 auf 82 % erhöhen. Schon 2013 lag dieser Anteil bei 72 %. Dabei schälen sich klare Branchenschwerpunkte heraus. Drei Branchen umfassen bereits die Hälfte aller Servoanwender mit Integrierter Sicherheitstechnik. Dies sind Verpackungsmaschinen (21 %), Gummi/Kunststoffmaschinen (14 %) und Werkzeugmaschinen (14 %). Bis 2016 werden 72 % aller Servos mit Integrierter Sicherheitstechnik ausgerüstet sein. 2013 lag dieser Anteil bei knapp zwei Drittel (64 %). Der höhere Marktanteil bedeutet ein sehr kräftiges Wachstum integrierter Sicherheitsfunktionen an Servos um über 50 %. Denn die Anzahl der Servos wird von 2013 bis 2016 um 36 % steigen, wie die Marktuntersuchung ermittelt hat. www.quest-trendmagazin.de 2 000 m2, davon ca. 1 500 m2 Produktionsfläche. Der Gewindetechnikspezialist entwickelt und produziert in Hornberg im Schwarzwald Kugel- und Gleitgewindetriebe sowie Sondergewinde, die für den effizienten Antrieb von Maschinen und Anlagen sorgen. „Die Erweiterung wurde benötigt, da Kammerer ein großes Automobilprojekt erhalten hat, dessen vertragliche Bindung bis ins Jahr 2026 reicht“, so Martin Schmidt, der das Projekt mit der Bezeichnung Active Kinematics Control, kurz AKC, leitet. „Hinter AKC verbirgt sich die neue aktive Hinterachslenkung der ZF Friedrichshafen AG, die in nahezu alle Pkw-Modelle eingebaut werden kann. Kammerer fertigt dazu die Schlüsselbaugruppe des Baukastensystems von ZF, nämlich die Gewindespindel mit Mutter.“ www.kammerer-gewinde.com 14 antriebstechnik 10/2015

MAGAZIN Von Igus unterstütztes Studentenprojekt ausgezeichnet Hinter dem Namen „Public Brewing“ verbirgt sich eine interaktive Medienfassade am Gebäude der Düsseldorfer Brauerei Uerige. Besucher konnten hier über ein Schaltpult den Brauprozess steuern und so virtuell ihr eigenes Bier brauen. Unterstützt durch den „young engineers support“ (yes) von Igus wurde das Projekt ausgezeichnet. Mit dem yes-Programm unterstützt Igus vielfältige Projekte von Schülern, Studenten und jungen Bastlern. So auch das Public Brewing, das von Lukas Loss im Rahmen seiner Masterarbeit konzipiert wurde. Alle Prozessschritte wurden mittels einer Rückprojektion auf den Fenstern der Fassade visualisiert und konnten vom Besucher gelenkt werden. Nachdem der virtuelle Brauprozess abgeschlossen war, kam das bereits abgefüllte Bier als reale Flasche aus dem Schaltpult. In diesem Schritt wurde das Bier mittels einer schmierfreien Igus-Lineareinheit „Drylin ZLW“ herausgefahren. Nun wurde Public Brewing als einer der Gewinner mit dem „Red Dot: Best of the Best“, also dem Preis für die beste Designqualität im Rahmen des Red Dot Award: Communication Design 2015 prämiert. www.igus.de Motorspindelschutzsystem mit dem „Industriepreis 2015 – Best of“ prämiert Die Firma Jakob Antriebstechnik wurde mit dem „Industriepreis 2015 – Best of“ ausgezeichnet. In der Kategorie „Produktionstechnik & Maschinenbau“ konnte das Unternehmen aus Kleinwallstadt mit dem Motorspindelschutzsystem MS3 überzeugen. Die unabhängige, 30-köpfige Jury, bestehend aus Professoren, Wissenschaftlern, Branchenvertretern und Fachjournalisten, bewertete die eingereichten Lösungen und Produkte. Hierbei wurden über 2 000 Bewerbungen auf Kriterien wie Innovationsgehalt, Nutzen und Mittelstandseignung geprüft. Insgesamt wurden Produkte aus 14 Kategorien prämiert. Mit dem patentierten MS3 hat Jakob Antriebs technik ein Schutzsystem für Werkzeugmaschinen entwickelt, das Schäden durch Überlast an der Motorspindel verhindert, die Maschinengeometrie schützt, die Maschinenausfallzeit reduziert und somit im Fall versehentlicher Kollisionen zur Senkung der Kosten beiträgt. www.jakobantriebstechnik.de Fette Compacting eröffnet neues Kundenzentrum Die LMT Group hat das neue Kundenzentrum ihrer Maschinenbau- Division Fette Compacting am Standort Schwarzenbek eröffnet. Auf rund 4 000 m 2 sind moderne Test- und Abnahmeräume für Tablettenpressen und Büroflächen entstanden. In den Jahren 2010 bis 2014 hat LMT rund 100 Mio. EUR in die Entwicklung der Unternehmensgruppe investiert, davon knapp 40 Mio. EUR in die Infrastruktur des Standortes in Schwarzenbek. Grundlage hierfür bildet die erfolgreiche Geschäftsentwicklung in den vergangenen Jahren. Seit 2010 ist die Belegschaft kontinuierlich gewach sen. Insgesamt arbeiten heute rund 1 000 Mitarbeiter am Standort. „Das neue Kundenzentrum von Fette Compacting bildet in Verbindung mit unserer LMT Group Academy in Schwarzenbek ein Kompetenzzentrum rund um alle Aspekte der Tablettenproduktion“, sagt Olaf Müller, Geschäftsführer von Fette Compacting. www.fette-compacting.de Infos zu Pneumatik-Produkten aufs mobile Endgerät Mit der App „PN-QR-Info“ können Nutzer von Aventics-Pneumatikerzeugnissen mit dem Smartphone oder Tablet in ihr Produkt oder System schauen. Sie scannt QR-Codes an bereits verbauten Produkten oder einem konfigurierten System. Die Eingabe der Materialnummer ist ebenfalls möglich. Die App zeigt als Ergebnis ein Produktfoto, das Schalt symbol und eine kurze Produktbeschreibung. Darüber hinaus kann man auch im digitalen Produktkatalog blättern oder Datenblätter und Betriebsanleitungen abrufen. Für den persönlichen Kontakt bietet die App Zugang zum „Contact Locator“, einer Datenbank mit Ansprechpartnern für die Produkte. Per GPS-Signal oder Postleitzahl werden dabei die Kontaktdaten des nächstgelegenen Aventics-Experten angezeigt. Die App ist im Apple App Store und im Android Play Store kostenfrei in deutscher und englischer Sprache erhältlich. www.aventics.com antriebstechnik 10/2015 15

Aktuelle Ausgabe