Aufrufe
vor 3 Wochen

antriebstechnik 1-2/2019

antriebstechnik 1-2/2019

Hygienisch antreiben

Hygienisch antreiben Neue Schneckengetriebe erfüllen hohe Anforderungen der Lebensmittelindustrie Canan Baglar, Marketing & Vertrieb, und Olliver Heinlin, Geschäftsleitung, beide bei der Cavex GmbH & Co. KG in Ofterdingen Besonders in der Nahrungs- und Lebensmittelindustrie sowie im pharmazeutischen und biotechnischen Umfeld spielen hygienische Anforderungen eine bedeutende Rolle. Die technischen Anlagen für diese Bereiche unterliegen demnach strengen Richtlinien – auch Getriebe. Für namhafte Anlagenhersteller in diesen Branchen stellt die Lieferantenwahl deshalb eine Herausforderung dar. Die Hof Sonderanlagenbau GmbH ist seit über 30 Jahren Spezialist in der Herstellung von individuellen Gefriertrocknungsanlagen, Be- und Entladesystemen sowie Einfrier- und Auftaugeräten für die pharmazeutische und biotechnische Industrie. Eine tägliche Herausforderung des Unternehmens ist die ständige Weiterentwicklung von maßgeschneiderten Anlagen für die individuellen Kundenbedürfnisse. Heute für das Morgen zu planen und entwickeln ist ein Anspruch, der Hof als Unternehmen prägt und den Anlagen einen innovativen Charakter verleiht. Die Innovationskraft von Hof spiegelt sich auch in der Auswahl von Lieferanten wider und führt zu einem hochwertigen Endergebnis in den Anlagen. Die Qualität jeder einzelnen Komponente, welche in die Anlagen eingebaut wird, ist deshalb bis ins kleinste Detail durchdacht. Sicherer Transport Für die Be- und Entladesysteme sowie für das Hof smartVTS (Vial Transfer System) konnte mithilfe der Getriebe von Cavex im Hygienic-Design ein maß geschneidertes Antriebskonzept erarbeitet werden. Die Kerneigenschaft dieser beiden Anlagen ist der sichere und integrierte Transport von pharmazeutischen Produkten und Primärpackmitteln. Durch das neue Konzept von Cavex optimierte die Firma Hof ihre Anlagen vor allem in Punkto Hygiene. „Um den hohen Anforderungen in der Pharmaindustrie gerecht zu werden, ist ein flexibler Partner notwendig. Diesen hat Hof mit der Cavex im Bereich Edelstahl getriebe gefunden. Durch die enge Zusammenarbeit konnte ein Getriebe entwickelt werden, welches alle Anforderungen in Sachen Material, Hygienic- Design und Dokumentation erfüllt.“ Damit unterstreicht Hof die erfolgreiche Zusammenarbeit, die seit 2016 besteht. Reinigungsfreundlichkeit steigern Der Bedarf nach hochwertigen Anlagen im pharmazeutischen und biotechnologischen Bereich steigt und damit auch die individuellen Anforderungen der Kunden. Neuentwicklungen sind unabdingbar und müssen nach den spezifischen Herausforderungen konzipiert und realisiert werden. Hierbei sind Zuverlässigkeit und Qualität wichtige Parameter, welche vor allem für die Edelstahlkomponenten eine Voraussetzung darstellen. Cavex-Getriebe kommen an den Förderbändern für den Transport von pharmazeutischen Produkten und Primärpackmitteln in den Be- und Entladesystemen von Hof zum Einsatz. Während die Förderbänder bisher mit standardmäßigen Getrieben ausgestattet waren, welche aus hygienischen Gründen mit einer Schutz abdeckung bzw. Einhausung versehen wurden, bevorzugt Hof heute das neue Cavex-Konzept. Die Probleme der aufwändigen Einhausungen sind gravierend: Die zu reinigenden Flächen sind oft sehr groß und folglich zeitaufwändig, ebenso ist eine verdeckte Schmutz- und Feuchtigkeitsbildung möglich und nicht zuletzt wird die Lebensdauer des Antriebs durch die entstehende Stauwärme, die sich unter der Einhausung bildet, beeinträchtigt. Mit den Cavex-Getrieben im Hygienic-Design konnten alle Nachteile beseitigt werden. Dabei wurden Vorgaben hinsichtlich Werkstoffeigenschaften, FDA-Konformität und technische Spezifikationen konsequent umgesetzt. Mit einer lebensmitteltauglichen und korrosionsbeständigen Oberfläche kann das Getriebe direkt am Förderband angebracht werden, womit die Reinigungsfreundlichkeit deutlich steigt. Neben der geringen Rauheit von R a = 0,8 bietet auch das durchdachte Design des Getriebes einen Mehrwert für die hygienischen Anforderungen. Denn aufgrund der Rundungen im Gehäusedesign erfolgt der Wasserablauf von den Oberflächen selbstständig. Wie bei allen Cavex Getrieben kommt auch bei den Edelstahlversionen die Schneckenverzahnung zum Einsatz. Die Verzahnungsgeometrie weist eine hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit auf. Im Vergleich zu anderen Schneckengetrieben sind höhere Wirkungsgrade möglich. Fotos: Cavex www.cavex-gmbh.de 20 antriebstechnik 1-2/2019

GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN Getriebemotoren für Drehmomente bis 18 000 Nm WEG hat sein Getriebemotorenprogramm WG20 mit Stirnrad-, Flach- und Kegelstirnradgetrieben für Nennmomente bis 18 000 Nm erweitert. Die Getriebe in je drei Baugrößen lassen sich mit Anbaumotoren des Herstellers bis 75 kW und bis Energieeffizienzklasse IE4 zu Getriebemotoren mit hoher Leistungsdichte kombinieren. Sie eignen sich für anspruchsvolle Anwendungen z. B. in Stahlwerken, im Energiesektor oder im Bergbau. Die Getriebemotoren sind weltweit einsetzbar, da sie mit motor interner Spannungsumschaltung nahezu alle Spannungen abdecken und z. B. mit Frequenzumrichter auch bei 100 bzw. 120 Hz betrieben werden können. Die Block gehäuse aus Grauguss sind besonders verwindungssteif. Mit glatten Oberflächen sind sie einfach zu reinigen, sodass sich die Getriebemotoren auch für Anwendungen mit hohem Reinigungsbedarf eignen. Die Getriebe sind in einem großen Untersetzungsbereich zwei- bzw. dreistufig ausgeführt. Hierdurch fallen die Verluste gering aus. www.weg.net Verlässliche Getriebemotoren für das Craft-Beer-Segment Als Auftragsbrauerei produziert Octopi Brewing eine Vielzahl verschiedener Biersorten und verarbeitet in der Regel rund 1 000 bis 2 000 kg Getreide für einen Sud. Für anspruchsvolle Aufgaben im Brauprozess wählte das Unternehmen Maschinen mit zuverlässiger und energieeffizienter Antriebstechnik aus und setzt einen Nord-Flachgetriebemotor am Rührwerk im Maischbottich sowie einen Nord- Kegelradgetriebemotor am Läuterbottich-Hackwerk ein. Beide sind mit einem 3,7 kW starken Motor ausgestattet. Die leistungsstarken Antriebe garantieren störungsfreie Abläufe sowie einen reibungslosen Betrieb. Nord besitzt umfangreiches Know-how im Bereich der Getränkeindustrie und bietet branchenoptimierte Antriebsprodukte für sämtliche Aufgaben in der Produktion, z. B. pumpen, mischen, rühren, Klimaund Lüftungstechnik, bewegen und positionieren, dosieren, füllen, verpacken, fördern und lagern. Die robusten, langlebigen und kosteneffizienten Getriebe, Motoren und Antriebselektronik sind in einer großen Bandbreite an Übersetzungen und mit verstärkter Lagerung verfügbar. www.nord.com [GESCHLOSSENLEBE NSMITTELKONFORM ] was man kaum sieht Flink angepasst: Servo-Planetengetriebe aus dem Baukasten SEW hat ein Baukastensystem für Servo-Planetengetriebe vorgestellt, das hochpräzise Ergebnisse verspricht. Das PxG ermöglicht die individuelle Anpassung der Getriebe an spezifische Anforderungen der Applikation. Ein Verdrehspiel von einer oder drei Winkel minute(n) in der spielreduzierten Ausführung, kennzeichnen die schrägverzahnten Getriebe der Baureihen P5.G bis P7.G. Sechs Baugrößen decken den Drehmomentbereich von 20 bis 6 500 Nm ab. Die Ausführungen mit Vollwelle, Vielkeilverzahnung oder Flanschblock sollen die flexible Anbindung weiterer Antriebselemente ermöglichen. Adapter vereinfachen den Anbau von Servomotoren unterschiedlicher Baugrößen. Die Konstruktion ermöglicht ferner die Austauschbarkeit von Einzelelementen im Getriebe. Eine verlängerte Lebensdauer des Servo- Planetengetriebes soll mit dem Wellendichtring „Premium Sine Seal“ in Kombination mit dem SEW-GearOil erzielt werden können. DER BRECOprotect Beste Zahnriemenqualität aus Porta Westfalica, verbaut in Ihrer Anlage. Das ist Bewegung. www.sew-eurodrive.de

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe