Aufrufe
vor 7 Monaten

antriebstechnik 1-2/2017

antriebstechnik 1-2/2017

Organ der

Organ der Forschungsvereinigung Antriebstechnik e.V. www.antriebstechnik.de Februar 2017 ANT_AG_2017_02_001 1 01.02.2017 08:10:50 INHALT 12 42 56 Außergewöhnlicher Firmenlenker: Dr. Georg Schaeffler legte den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte, die bis heute anhält Längs und Quer: Wie sich mit dem AS-i Safety Profisafe Gateway mit Safe Link eine sichere Querkommunikation realisieren lässt Wirkungsvoll unterstützen: Planungstools helfen bei Motorstarterkombinationen und der Planung von Frequenzumrichtern EDITORIAL 3 Unsere Branche in „Bewegung“ FVA-AKTUELL 6 Aktuelles von der Forschungsvereinigung Antriebstechnik MAGAZIN 5 Märkte, Unternehmen, Personalien und Veranstaltungen 12 Zum 100. Geburtstag von Dr. Georg Schaeffler UNSER ANTRIEB 2017 14 Was treibt die Antriebstechnik-Branche in diesem Jahr an? GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 24 3-D-Inline-Prüfsystem für Zahnräder gibt Auskunft über Mängel im Fertigungsprozess 26 So wird Kegelradverzahnen nun mit Dreh-Fräszentren möglich 30 Edelstahlantriebe für die hygienische Produktion 29 Produkt-Highlights ELEKTROMOTOREN 50 Ölfreie Synchron-Trommelmotoren erzielen hohe Energiespareffekte und bieten Sicherheit vor Kontaminationen 52 Produkt-Highlights KOMPONENTEN UND SOFTWARE 54 Wie kleine und mittlere Unternehmen mit Simulationstechnologien Zeit und Kosten sparen 56 Softwarebasierte Planungstools für Antriebstechnik- Komponenten vereinfachen Prozesse 59 Produkt-Highlights FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG 60 Analyse des thermischen Verhaltens von Profilschienenführungen RUBRIKEN 48 Inserentenverzeichnis 57 Impressum 67 Vorschau auf Heft 03/2017 HYDRAULIK UND PNEUMATIK 32 Antriebskonzept bietet Lösung bei Problemkonstellationen von Linearachsen 35 Produkt-Highlights 19174 1-2 WÄLZ- UND GLEITLAGER 36 Lagerauswahl bei der Modernisierung von Walzwerken 40 Produkt-Highlights TITEL Unser Antrieb 2017 Unser Antrieb Das bewegt die Branche in 2017 STEUERN UND AUTOMATISIEREN 42 Warum das AS-i Safety Profisafe Gateway mit Safe Link einen Quantensprung bedeutet 44 Produkt-Highlights Getriebe und Getriebemotoren Wälz- und Gleitlager So funktioniert die Zahnradinspektion Lagerauswahl bei der Modernisierung in Rekordzeit von Walzwerken SENSORIK UND MESSTECHNIK 46 Koordinatenmessgerät steigert Präzision und Sicherheit in der Getriebefertigung 48 Produkt-Highlights Was treibt die Branche in diesem Jahr an? Welche Themen dominieren die Antriebstechnik? Welche Trends sind zu erwarten? Wir haben 15 Branchenexperten nach ihrer Meinung gefragt. Was sie persönlich und ihre Unternehmen bewegt, lesen Sie ab Seite 14. 4 antriebstechnik 1-2/2017

MAGAZIN NSK baut neues europäisches Distributionszentrum NSK hat mit dem Bau des neuen European Distribution Center (EDC) begonnen, das sich nur 4 km entfernt vom bisherigen Standort in Tilburg/Niederlande befindet. Mit 17 400 m² bietet das Distributionszentrum 72 % mehr nutzbare Lagerfläche. Michel van Nispen, Director Supply Chain von NSK Europe: „Im neuen EDC werden wir mit höheren Automatisierungsgrad arbeiten. In Kombination mit dem verbesserten Platzangebot und der Optimierung von Prozessen wird dies zu höherer Effizienz und einer Verbesserung der Servicequalität führen.“ In dem Distributionszentrum werden Wälzlager für Industrie- Anwendungen sowie für die Automobilindustrie vorgehalten und kommissioniert. Der Versand erfolgt an Kunden in Europa, Russland, der Türkei sowie im Mittleren Osten. „Mit der Investition von 17,5 Mio. EUR antworten wir auf die Anforderungen des Marktes, der Produkte innerhalb von kürzester Lieferzeit erwartet. Im Anschluss werden wir weitere Investitionen tätigen – vor allem in die IT, um die Lagerverwaltung und das Supply Chain Management zu optimieren“, erklärt Michel van Nispen. www.nskeurope.de SKF-Großlagerfertigung wird modernisiert Mit der Entscheidung, die Großlagerfertigung zu modernisieren, setzt SKF konsequent den Weg in Richtung Industrie 4.0 fort und verbessert so die Wettbewerbsfähigkeit der Großlagerproduktion. Zentraler Teil der Maßnahme ist die Installation eines neuen automatisierten Produktions-Channels für die Hartbearbeitung. Kombiniert mit aktuellsten Lösungen für die Vernetzung und Digitalisierung der Anlagen soll dies die Produktionsdurchlaufzeit halbieren und Rüstzeiten minimieren. Vor allem bei der Produktion kleinerer Losgrößen erwartet SKF dadurch eine höhere Flexibilität. Die Maßnahme wird bis 2018 umgesetzt sein. Für Luc Graux, im Konzernmanagement weltweit für die Lagerfertigung verantwortlich, ist die Investition ein logischer Schritt: „Wir treiben so konsequent unsere Strategie voran, weltweit bei unseren wichtigsten Produktlinien ältere, weniger wettbewerbsfähige Technologien durch erstklassige Fertigungs-Channels zu ersetzen. Die Investition ist ein weiterer Beleg dafür, dass wir unsere Produktionsbasis in Europa und speziell in Deutschland stärken wollen.“ www.skf.com Mehr als Antriebstechnik. Trends, Technologien und Wissen rund um Antriebstechnik. Nicht verpassen: www.drive.tech

Aktuelle Ausgabe