Aufrufe
vor 10 Monaten

antriebstechnik 1-2/2017

antriebstechnik 1-2/2017

GETRIEBE UND

GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN Jetzt wird’s sauber Edelstahlantriebe für die hygienische Produktion Edelstahlgetriebemotoren den Vorteil der hohen Korrosionsbeständigkeit und bieten eine hohe Resistenz gegenüber scharfen Chemikalien. Einsetzbar sind die Edelstahlgetriebemotoren in einem Temperaturbereich von –35 bis +100 °C und gelten aufgrund ihrer Wirkungsgradoptimierung als wirtschaftlich (≥ 0,75 kW, IE3). Das Absplittern von Lack oder Metall aufgrund aggressiver Reinigungsmittel kann in vielen Branchen zu erheblichen Produktionsproblemen führen. Teure Rückrufaktionen von Produkten sowie rechtliche Konsequenzen können die Folge sein. Die von Gemoteg vertriebenen Edelstahlantriebe helfen dabei, dieses Problem in Zukunft aus der Produktion zu beseitigen. Die Edelstahlgetriebe und Edelstahlmotoren sind allesamt komplett aus Edelstahl gefertigt und deshalb hygienischer und korrosionsbeständiger als Aluminiumoder Graugussantriebe. Die Edelstahlantriebe eignen sich daher für alle Einsatzgebiete, in denen hygienisch und absplitterfrei produziert werden soll – zum Beispiel für den Einsatz in der Lebensmittel-, Fleischund Getränkeindustrie, in Pharmazie und Chemie und den Schiffsbau. Edelstahlantriebe sind keimfreier, korrosionsbeständiger und resistenter als lackierte Antriebe. Entsprechende von der FDA (Nahrungs- und Arzneimittelzulassungsbehörde) zugelassene Öle, insbesondere für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie, lassen sich jederzeit einfüllen. Darüber hinaus bieten Die Edelstahlantriebe von Gemoteg halten auch aggressiven Reinigungsmitteln stand Flexibel erweitern Die Schneckengetriebe sowie die Stirnradvorstufen sind gefertigt aus AISI 304 Edelstahl mit der Werkstoffnummer 1.4301. Die Edelstahlmotoren sind gefertigt aus AISI 316L Edelstahl mit der Werkstoffnummer 1.4404. Der anbaubare Motorleistungsbereich bewegt sich bei diesen Antrieben zwischen 0,12 und 1,5 kW mit Drehmomenten zwischen 21 und 651 Nm. Die Antriebe sind mit einer Untersetzung von i = 7–100 sowie einer Schutzklasse bis IP67 in den Baugrößen I30, I45, I50, I63, I85 & I11 erhältlich. Sie können optional erweitert werden, z. B. um Sonderwellen, Sonderflansche oder Edelstahlhohlwellen. Außerdem möglich sind ein NEMA-Motoreingang sowie FDA zugelassene Öle und Edelstahlkupplungen mit Sternen aus Edelstahl. Als Zubehör sind Abtriebsflansche, Abtriebswellen, Füße, Schutzkappen und Distanzringe erhältlich. Kupplungsstern aus Edelstahl Eine Besonderheit ist der für Edelstahlantriebe kompatible Kupplungsstern – ebenfalls aus Edelstahl. Er ist elastisch und zugleich schwingungsdämpfend. Er wird vorwiegend kombiniert mit Stahl-, Grauguss- oder hartcoatierten Aluminiumnaben eingesetzt. Im Gegensatz zu anderen Kupplungssternen, können korrosive Umgebungen ihm nichts anhaben. Er besitzt eine hohe Temperaturfestigkeit bis 500 °C bei nahezu konstanter Drehmomentkapazität. Drehsteifigkeit und Dämpfung zeichnen ihn ebenso aus wie seine chemische Beständigkeit. Darüber hinaus ist der Stern resistent gegen aggressive Umwelteinflüsse. Er ist elektrisch leitend und hydrolysefest. Besonders geeignet ist der Edelstahl-Kupplungsstern für die Bereiche Maschinenbau, Chemieindustrie, Lebensmittelindustrie, Automobilindustrie, Hydraulikaggregate, Stahlwerke sowie die Medizinische und Pharmazeutische Industrie. www.gemoteg.de 30 antriebstechnik 1-2/2017

GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN Mehr Kraft an der Welle Bis zu doppelt so hohe maximale Drehmomente liefern drei neue Typen der Getriebebaureihe G500 von Lenze. Die Kegelradgetriebe G500-B lassen sich in ihrer zwei- und dreistufigen Ausführung platzsparend in Maschinen integrieren, liefern fein gestufte Übersetzungen bis i = 360 und ein Drehmoment bis 20 000 Nm. Die Stirnradgetriebe G500-H erreichen in zwei- und dreistufigen Ausführungen Drehmomente bis 14 000 Nm bei einer Übersetzung bis i = 370. Die Flachgetriebe G500-S zeichnen sich durch ihre schmale Bauform aus. Das Drehmoment erreicht in zwei- und dreistufiger Ausführung 19 000 Nm mit fein gestuften Übersetzungen bis i = 500. Alle Typen sind so konstruiert, dass Motoren weniger Energie aufbringen müssen, weil die Verluste so gering sind: Ihr Wirkungsgrad liegt über 94 %. So steigt die Energieeffizienz, während die Eigenerwärmung sinkt – was eine längere Gebrauchsdauer begünstigt. Passende IE3-Motoren bietet der Hersteller mit den Reihen M240-P und M550-P an. www.lenze.com/de Effizient: Becherwerksantriebe mit Hilfsantrieb Go! Your BFK470 setting the standard In den Becherwerksantrieben aus dem Hause Currax zum Transport von Schüttgut kommen ab sofort neben den Flender-Zahnrad getrieben als Hauptantrieb nun auch Simogear-Getriebemotoren von Siemens zum Einsatz. Diese ermöglichen einen ressourcenschonenden Last- oder Wartungsbetrieb. Die Simogear-Motoren sind durch Aluminiumgehäuse und integrierten Lagerschild sehr kompakt und zeigen dabei ein hohes Drehmoment. Ihr Einsteckritzel-Prinzip macht sie energieeffizient. Die Flender- Zahnradgetriebe aus dem Baukasten können individuell auf die Anwendung abgestimmt werden. Es gibt sie als Stirnrad-, Kegelstirnrad- sowie als ein- und mehrstufige Planetengetriebe, die einen Drehmomentbereich von 2 000 bis 2 600 000 Nm abdecken. Als Kupplung für den Becherwerksantrieb bietet das Unternehmen die Nockenkupplung N-Eupex von Flender Siemens an. Sie zeichnet sich durch ihre Drehnachgiebigkeit und dämpfende Eigenschaften aus, die zu einem Ausgleich von Wellenverlagerungen führen. Genau nach Ihren Vorgaben: BFK470 – das neue IP66 Baukastensystem Ob in Krananlagen, Windrädern, Autowaschstraßen oder Textilmaschinen – mit der BFK470 setzen wir die Maßstäbe in punkto Schutzart, Bremsmomenttoleranz und Lieferzeit. Wir liefern Ihnen kundenspezifische Lösungen und kompromisslose Qualität – weltweit. Wir setzen die Standards. www.currax.net www.intorq.de

Aktuelle Ausgabe