Aufrufe
vor 11 Monaten

antriebstechnik 1-2/2016

antriebstechnik 1-2/2016

MAGAZIN PERSONALIEN Nach

MAGAZIN PERSONALIEN Nach einem neuen Geschäftsführer in diesem Jahr hat der Hersteller von maritimer Antriebstechnik Reintjes, Hameln, nun auch einen neuen Leiter für den weltweiten Vertrieb bekommen. Die Stelle wird seit November 2015 von Christoph Dytert bekleidet. Der 47-jährige Diplomingenieur des Schiffmaschinenbaus war zuletzt Sales- und Marketingleiter bei dem Offshore-Anlagenbauer Menck in Kaltenkirchen. Davor war er u. a. bei Zeppelin, MAN B+W (heute MAN Diesel+Turbo) und Schuler beschäftigt. In seiner neuen Funktion will er eigenen Angaben zufolge mit seiner Mannschaft „als Impulsgeber im Markt auftreten.“ Dytert ist verheiratet und hat vier Kinder im Alter von 5 bis 17 Jahren. Den Posten des neuen Geschäftsführers bei Reintjes hatte im Januar 2015 Klaus Deleroi von Christian Schliephack übernommen. Ein Generationenwechsel steht im Vorstand des Mechatronik-Konzerns Wittenstein bevor: Vorstandsmitglied Karl-Heinz Schwarz (Bild) wird das Unternehmen zum Geschäftsjahresende am 1. April verlassen. Zum gleichen Datum werden mit Anna-Katharina Wittenstein, Dirk Haft, Erik Roßmeißl und Bernd Schimpf vier Führungskräfte aus dem Unternehmen in den Vorstand berufen. Der Vorstandsvorsitzende Dieter Spath wird voraussichtlich zum 1. Oktober 2016 seinen Posten abgeben. Bereits bei seinem Wechsel zu Wittenstein im Jahr 2013 hatte Spath erklärt, er verstehe sich als „Brückenbauer im Familienunternehmen Wittenstein für die nächste Generation.“ Der Limburger Antriebstechnikspezialist Harmonic Drive hat zum Jahresbeginn Bernhard Wührl als neuen Gesamtvertriebsleiter eingesetzt. Zuvor war der 53-Jährige in dem Unternehmen seit Januar 2015 Abteilungsleiter Konstruktion & Entwicklung Servotechnik. Seine Schwerpunkte in der neuen Position sieht er in der Umsetzung strategischer Vertriebsziele, dem Ausbau bei den Getriebelösungen und in der Absatzförderung im Segment der Servoprodukte. Unter seiner Leitung soll der vor einem Jahr im Unternehmen eingeführte Branchenvertrieb vorangetrieben werden. Der Regel-, Antriebs- und Lufttechnik-Hersteller Ziehl-Abegg, Künzelsau, hat ein neues Vorstandsmitglied berufen. Die Funktion des Vorstands Produktion hat ab sofort Klaus Weiß inne, wie der Aufsichtsrat des Unternehmens mitteilte. Der promovierte Maschinenbauingenieur ergänzt nun bei Ziehl-Abegg das bisher dreiköpfige Vorstandsgremium, zu dem der Vorsitzende Peter Fenkl (Vorstand Vertrieb), Achim Curd Rägle (Finanzen) und Norbert Schuster (Entwicklung) gehören. Der gebürtige Westfale Klaus Weiß studierte an der TH Karlsruhe mit den Schwerpunkten Strömungsmaschinen und Fertigungstechnik. Seine Promotion legte er an der TH Darmstadt am Lehrstuhl Turbomaschinen ab. Wilhelm Herm. Müller feiert 100-jähriges Jubiläum Es gibt nicht viele Unternehmen, die zwei Weltkriege, eine Weltwirtschaftskrise, die Ölkrise und vieles mehr überdauert haben. Das Unternehmen Wilhelm Herm. Müller aus Garbsen bei Hannover ist eines davon. Vor genau 100 Jahren, im Januar 1916, gründete Wilhelm Hermann Müller das gleichnamige Unternehmen, das heute nationale und internationale Kunden mit mechanischen Antriebselementen, Schwerpunkt Zahnriementechnik, sowie mit Gummi- und Kunststoff-Produkten beliefert. Die Kombination aus mehreren Jahrzehnten Erfahrung in der Antriebstechnik und auf dem Gebiet der Zugmittelgetriebe, der langjährige internationale Vertrieb und die enge Verzahnung mit Zahnriemenherstellern bis in die Entwicklungsabteilungen hinein ermöglichen Müller eine hohe Entwicklungskompetenz und einen schnellen Service vor Ort. Zum Jubiläum am 12. Januar blickten die zwei Geschäftsführer Michael Ellinger und Ulrich Roßner mit ihren 100 Mitarbeitern nicht nur auf die eigene Geschichte, sondern auch in eine sehr positive Zukunft. www.whm.de ebm-papst kauft Elektronikspezialisten Ikor Die ebm-papst-Gruppe, Hersteller von Motoren und Ventilatoren aus Mulfingen in Baden-Württemberg, hat zum Jahresbeginn eine Mehrheitsbeteiligung an dem spanischen Elektronikspezialisten Ikor erworben. Schwerpunkt dieses 1981 gegründeten Unternehmens ist die Entwicklung und Herstellung von kundenspezifischen elektronischen Steuerungen und Regelungen für Industrieanwendungen. Neben Fertigungs- und Entwicklungsstandorten in Spanien hat Ikor auch Fertigungsstandorte in China und Mexiko. Das Unternehmen hat weltweit rund 600 Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von rund 60 Mio. EUR. ebmpapst erwartet durch die Übernahme neue Marktpotenziale in China und Nordamerika. Zuvor hatten die beiden Unternehmen bereits einige Jahre zusammengearbeitet. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart. www.ebmpapst.com 8 antriebstechnik 1-2/2016

Übernahme von Industrie- und Windgetriebesparte perfekt Die Kartellbehörden haben grünes Licht gegeben: Am 1. Dezember 2015 hat das Unternehmen ZF von Bosch Rexroth das Industrie- und Windgetriebegeschäft mit 1 200 Mitarbeitern in Witten, Peking und Lake Zurich (USA) übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Für ZF bedeutet die Akquisition den Einstieg ins Geschäft mit großen Industriegetrieben, die etwa in Ölbohrplattformen, Minenfahrzeugen, Tunnelbohrmaschinen oder Seilbahnen zum Einsatz kommen. Die Produktlinien werden im neuen ZF-Geschäftsfeld Industriegetriebe mit Sitz in Witten zusammengefasst. Zudem ist Witten Produktionsstandort des bestehenden ZF-Geschäftsfeldes Windkraft-Antriebstechnik, das seinen Hauptsitz im belgischen Lommel hat. Am Standort Peking werden Getriebe für die Windkraft-Sparte produziert. Im Windgetriebegeschäft baut ZF durch die Übernahme seine Produktpalette mit Getrieben für Anlagen bis 8 MW aus. Leiter des Geschäftsfeldes Industriegetriebe wurde Christoph Kainzbauer. www.zf.com 3406/BI/502/2 Düsseldorf, 23. – 27. Februar METALWORKING POWERYOURBUSINESS WEICHENSTELLER haben ihre Produktionstechnik im Griff und wissen immer genau, an welchen Stellschrauben gedreht werden muss, um noch bessere Ergebnisse zu produzieren. Alle Fakten von Hardware und Software begeistern hier ebenso wie neue Verfahren und Technologien. Metallbearbeitung in seiner gesamten Vielfalt entlang der Wertschöpfungskette: zum Greifen nahe und live unter Strom auf der METAV 2016. Fast Forward … It’s your show! WEG stärkt sein Vertriebsteam Michael Orant Oliver Voß Der Antriebstechnik-Spezialist WEG hat vier neue Verbtriebsmitarbeiter eingestellt. Michael Orant ist nun als Vertriebsingenieur Automation & Drives Systems für den Vertrieb von Frequenzumrichtern, Softstartern und Servoreglern im nord-, mittel und ostdeutschen Raum verantwortlich. Er war zuletzt Senior Project Manager bei Mitsubishi Electric. Um das Geschäft in Norddeutschland kümmert sich Oliver Voß als Vertriebsingenieur Nord für Frequenzumrichter, Motoren, Schaltgeräte und Getriebemotoren. Er war vorher Account Manager OEM bei Rockwell. Dominic Osswald, zuständig für den Vertrieb von Niederspannungsschaltgeräten, wird Bayern, Baden-Württemberg und das Saarland betreuen. Er war davor im Innen- und Außendienst bei der Handelsvertretung e.t.v. Habig tätig. Den Vertrieb für Motoren, Umrichter, Schaltgeräte und Getriebemotoren in Bayern übernimmt Vertriebsingenieur Volker Hammon. Vor seinem Wechsel zu WEG war er Projektingenieur bei Siemens. www.weg.net Dominic Osswald Volker Hammon QUALITY AREA MEDICAL AREA MOULDING AREA ADDITIVE MANUFACTURING AREA 19. Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung VERANSTALTER: VDW – Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e. V. Tel.: +49 69 756081- 0 • Fax: +49 69 756081-74 • metav@vdw.de www.metav.de Ideeller Träger supporting organisation antriebstechnik 1-2/2016 9 VDW.indd 1 15.01.2016 07:43:18

Aktuelle Ausgabe